News : Humble Bundle für Android geht in eine neue Runde

, 17 Kommentare

Auf dem PC hatten sich Spielesammlungen bereits im letzten Jahrtausend etabliert – man denke nur an die berühmte „Gold Games“-Serie. Mittlerweile werden auch im mobilen Bereich immer mehr solcher Sammlungen angeboten. Ein berühmter Vertreter wird dieser Tage zum fünften Mal aufgelegt.

Dabei ist das „Humble Bundle“ für Android in jeder Hinsicht etwas anders und eigen. Zum einen werden in dieser Sammlung keine Spiele der großen Spielehersteller angeboten, sondern in der Regel „Indie“-Spiele von unabhängigen Entwicklern. Zum anderen gibt es keinen festen Preis für das Spielepaket, jeder Käufer kann das zahlen, was ihm diese Spiele wert sind – angefangen von einem Euro gibt es keine Grenze nach oben. Als kleinen Anreiz erhält man, sofern der gezahlte Preis höher als der jeweils aktuell bisher gezahlte Durchschnittspreis ist, noch zusätzliche Dreingaben in Form von weiteren Downloads, kompletten Spielen oder Soundtracks. Der momentane Höchstbetrag für das aktuelle Android-Paket liegt bei 250 US-Dollar. Bei der letzten Android-Aktion lag der höchste Kaufbetrag sogar bei über 1.000 US-Dollar – von der oft zitierten „Umsonst-Mentalität“ bei Android-Nutzern ist hier – zumindest bis auf Einzelfälle – nichts zu bemerken.

Humble Bundle 5 für Android
Humble Bundle 5 für Android (Bild: Humble Bundle)

Darüber hinaus kann der Käufer bei der Bezahlung genau festlegen, wer sein Geld bekommen soll. So kann er grundsätzlich festlegen, welcher Teil des zu zahlenden Betrages an die Entwickler oder an gemeinnützige Organisationen und welcher Teil selber an die Organisatoren dieser Aktion geht – denn auch deren komplette Infrastruktur will bezahlt werden. Des Weiteren kann der Käufer auch festlegen, welche Entwickler oder welche unterstützte Organisation welchen Betrag erhalten. Für letzteres kann der Käufer auch dieses Mal wieder zwischen dem „Child’s Play Charity“ oder der „Electronic Frontier Foundation“ wählen.

Dass ein solches Distributionsmodell für Entwickler durchaus erfolgreich sein kann, hat das letzte „Humble Bundle“ mit Spielen von THQ gezeigt: Hier konnte der damals in finanziellen Schwierigkeiten geratene Publisher am Ende über 5 Millionen US-Dollar einnehmen.

Auch das jetzige „Humble Bundle“-Paket für Android kann mit einigen „Schmankerln“ aufwarten: So beinhaltet die Sammlung neben „Contre Jour“, bei dem der Spieler in einer liebevoll gestalteten Schwarz-Weiß-Landschaft physikalische Rätsel lösen muss, auch den Klassiker „Plants vs. Zombies“. Darüber hinaus gehören „Anomaly Korea“ und „Bladeslinger“ mit zum Paket.

Sollte beim Kauf der Durchschnittspreis (Stand 29. März 2013: 5,52 US-Dollar) überschritten werden, bekommt der Käufer noch die Spiele „The Room“ sowie „Metal Slug 3“ und die dazugehörigen Soundtracks oben drauf.

Die Aktion läuft noch 11 Tage und bis jetzt wurden bereits über 77.700 Pakete verkauft, womit sich der Gesamterlös bis jetzt auf mehr als 428.000 US-Dollar beläuft.