News : Trekstor gibt Verkaufsstart für Pyrus 2 LED bekannt

, 6 Kommentare

Trekstor erweitert seine E-Book-Reader-Familie Pyrus um den Pyrus 2 LED, welcher auf der kommenden internationalen Funkausstellung in Berlin der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Neben einem beleuchteten Display geht der Hersteller auch in anderen Bereichen neue Wege.

Denn mit dem Pyrus 2 LED präsentiert das Lorscher Unternehmen seinen ersten E-Book-Reader mit E-Ink-Technologie. Bisher setzte Trekstor immer auf die Konkurrenz-Technologie Digital Ink, mit welcher besonders günstige Geräte ermöglicht wurden. Der Preis forderte jedoch seinen Tribut: So waren Displays mit dieser Technik deutlich kontrastschwächer und auch langsamer im Aufbau. Ob der jetzige Wechsel mit einer Patentklage des Marktführers gegen Trekstor zusammenhängt, ist nicht bekannt. Ende 2012 hatte E-Ink Klage erhoben und einen Verkaufsstopp verschiedener Geräte des Herstellers verlangt, da der chinesische Auftragsfertiger OED-Tech von E-Ink gehaltene Patente verletzt haben soll.

Um die für Trekstor günstigen Preise dennoch halten zu können, wurde beim Pyrus 2 LED auf eine Bedienung per Touchscreen verzichtet, anders ließ sich anscheinend ein Preis unter 80 Euro nicht realisieren- so wird das Lesegerät mit Steuertasten auf der Unterseite bedient. Auf ein WLAN-Modul wurde ebenfalls verzichtet.

Trekstor Pyrus 2 LED
Trekstor Pyrus 2 LED

Auch sonst bietet das 185 × 114 × 9,5 Millimeter große und rund 200 Gramm schwere Lesegerät keine herausragenden Eigenschaften: Der sechs Zoll messende Bildschirm mit E-Ink-Pearl-Technologie stellt E-Books mit einer Auflösung von 800 × 600 Bildpunkten und mit 16 Graustufen dar. Der über zwei Gigabyte verfügende Speicher kann mit handelsüblichen microSD-Karten erweitert werden. Unterstützte Formate nannte Trekstor jedoch nicht.

Ob der Pyrus 2, welcher ab Oktober im Handel erhältlich sein soll, seine Käufer findet, wird sich zeigen. Die Konkurrenz ist jedoch nicht zu unterschätzen: So bietet der von uns getestete Tolino Shine für gerade einmal 20 Euro Aufpreis eine Bedienung via Touchscreen und WLAN.