News : Gran Turismo 6 kommt mit Mikrotransaktionen

, 78 Kommentare

Mikrotransaktionen in Vollpreisspielen scheinen nach wie vor eine verlockende Verdienstmöglichkeit zu sein. Auch der Vorzeige-Raser für Sonys PlayStation, die Gran-Turismo-Reihe, wird entsprechende Optionen mit dem sechsten Ableger einführen.

Wie das Unternehmen im hauseigenen Blog ankündigte, wird Spielwährung in Mengen von 500.000, 1.000.000, 2.500.000 und 7.000.000 Credits angeboten, die sich im PSN-Store erwerben und für Autos und Upgrades ausgeben lassen. Wieviel Geld für die einzelnen Pakete angelegt werden muss, verriet Sony allerdings noch nicht. Derartige Mechaniken sind allerdings weder in Vollpreistiteln im Allgemeinen noch in Rennspielen eine komplette Neuheit. Ein vergleichbares System fand sich bereits im Xbox-Zugpferd Forza: Horizon. Auch das aktuelle Forza 5 für die Xbox One nutzt ein solches System, das jedoch in starker Ähnlichkeit zu Free-to-Play-Modellen implementiert worden zu sein scheint und damit bereits Kritik hervorrief.

Gran Turismo 6 wird am 6. Dezember in den Verkaufsregalen stehen und exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen. Für die nächste Woche erhältliche PlayStation 4 wird hingegen Gran Turismo 7 entwickelt. Die Fortsetzung soll, geht es nach dem Serienvater Kazunori Yamauchi, im günstigsten Fall bereits im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Beispielhafter Gegenwert für eine Million Credits
Beispielhafter Gegenwert für eine Million Credits (Bild: Sony)