News : Mini-PC Gigabyte Brix erstmals mit GeForce-GPU

, 25 Kommentare

Bislang sind Gigabytes Mini-PCs der Reihe „Brix“ nur mit in den Prozessor integrierter Grafikeinheit erhältlich, eine Variante mit diskretem Grafikchip gibt es nicht. Doch dies soll sich ändern. Laut einem Bericht bereitet der Hersteller eine Version mit GeForce-GPU und „Haswell“-Prozessor in einem grünen Gehäuse vor.

Auf einer Presseveranstaltung in Las Vegas hat Gigabyte unter anderem das besagte Brix-Modell mit GeForce-Grafikchip gezeigt. Nach Informationen von The Tech Report kommt Intels eigentlich für Notebooks bestimmter Zwei-Kern-Prozessor Core i5-4200H zum Einsatz. Dieser besitzt zwei Kerne, die bei Belastung mit 2,8 bis 3,4 GHz arbeiten und dank Hyper-Threading vier Threads bieten. Als diskrete Grafiklösung wird eine „GeForce GTX 760“ genannt. Aufgrund der vergleichsweise hohen Leistungsaufnahme und der Größe der üblichen Modelle ist allerdings unwahrscheinlich, dass es sich tatsächlich um die besagte Desktop-Karte in kompakterer Form handelt.

Gigabyte Brix mit GeForce-Grafikchip
Gigabyte Brix mit GeForce-Grafikchip (Bild: techreport.com)

Dennoch spricht The Tech Report explizit von dem Desktop-Modell und nicht von einer aus unserer Sicht wahrscheinlicheren GeForce GTX 760M aus dem Notebook-Bereich, die sowohl von der Leistungsaufnahme als auch den Platinenmaßen weitaus besser zum Produkt passt.

Ferner soll der Mini-Rechner zwei SO-DIMM-Slots und Unterstützung für ein mSATA- sowie ein 2,5-Zoll-Laufwerk bieten. Netzwerkverbindungen seien über WLAN nach neuem 802.11ac-Standard, Bluetooth oder Gigabit-Ethernet möglich. Als externe Anschlüsse werden vier USB-3.0-Ports, zwei HDMI-Ausgänge und ein Mini-DisplayPort genannt.

Schon im nächsten Monat soll der neue Brix-Gaming-PC (in den USA) verfügbar sein. Zudem sei eine Variante mit Core i7 geplant. Momentan bietet noch der Gigabyte Brix Pro mit in den Prozessor integrierter Intel-Grafikeinheit Iris Pro 5200 die mit Abstand höchste Leistung der Reihe.