News : Arma 2 rettet sich von Gamespy zu Steam

, 27 Kommentare

Obwohl Arma 2 von der Abschaltung aller Gamespy-Dienste am 31. Mai betroffen sein sollte, hat Bohemia Interactive den Ego-Shooter nun doch auf Steamworks umgestellt. Ab sofort kann jeder nicht über Valves Vertriebsplattform gekaufte CD-Schlüssel dort einfach aktiviert werden.

In den Genuss dieser Optionen kommen sowohl Arma 2 als auch sämtliche Erweiterungen und DLCs, schreibt der Publisher, wenngleich Mehrspieler-Funktionen nach wie vor nur für Arma 2: Combined Operations bereitgestellt zu werden scheinen. An der Ratsamkeit dieses Schrittes wird darüber hinaus kein Zweifel gelassen: Alle künftigen Updates werden ausschließlich über Steam ausgeliefert.

Für alle älteren Spiele des Portfolios – darunter Take on Helicopters, Operation Flashpoint, Arma 1 – arbeitet Bohemia (PDF) außerdem an einem Web-Hub. Dort können sich Spieler mit ihrer IP-Adresse anmelden und anschließend einen Server suchen. Weitere Informationen werden für einen späteren Zeitpunkt versprochen.