Studie : Jeder Dritte nutzt mittlerweile Tablets

, 120 Kommentare
Studie: Jeder Dritte nutzt mittlerweile Tablets

Nachdem sich bereits Smartphones als mobile Begleiter durchgesetzt haben, folgen nun auch Tablets diesem Trend. Mittlerweile sollen 34 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren eines dieser Produkte aus der Kategorie nutzen, lautet das Ergebnis einer Studie vom IT-Branchenverband Bitkom.

Demnach hat die Verbreitung in den letzten Monaten deutlich zugelegt. Im Januar lag der Anteil noch bei 26 Prozent, Anfang 2013 waren es 13 Prozent. Für das Wachstum sollen vor allem die Angebote im unteren Preissegment verantwortlich sein, Exemplare mit einer Bildschirmgröße von sieben bis acht Zoll sind bereits ab 150 Euro erhältlich. Vorteilhaft ist zudem, dass Tablets oftmals als Prämie bei einem Abschluss von Mobilfunkverträgen oder Medien-Abos vergeben werden.

Tablet Computer haben sich vor allem aufgrund ihrer einfachen Bedienung sowie ihrer günstigen Preise in kürzester Zeit in allen Altersklassen durchgesetzt“, sagt Bitkom-Geschäftsführer Bernhard Rohleder. Wie üblich gilt das aber in erster Linie für die Jüngeren. Bei den 14- bis 29-jährigen nutzt mit 46 Prozent fast die Hälfte ein Tablet, in der Altersklasse von 30 bis 49 Jahren sind es 42 Prozent, während der Anteil bei den 50- bis 64-jährigen auf 34 Prozent sinkt.

Für viele sind nach Ansicht des Branchenverbandes Tablets als nützlicher Begleiter zu betrachten. Immerhin geben 58 Prozent an, auf das Tablet „gar nicht“ verzichten zu können. Rohleder erklärt den Trend durch die intuitive Steuerung von Tablets, sodass diese vor allem „für PC- und Internet-Anfänger besonders gut geeignet“ seien.

Für die Studie hat das Meinungsforschungsinstitut Aris 1.008 Personen ab 14 Jahren befragt. Die erhobenen Daten werden als „repräsentativ“ bezeichnet.