E-Book-Preisaktionen : Snapbooks zeigt Angebote von Droemer Knaur an

, 0 Kommentare
E-Book-Preisaktionen: Snapbooks zeigt Angebote von Droemer Knaur an

Der Verlag Droemer Knaur will mit einer eigenen E-Book-Applikation Preisaktionen seiner und anderer Veröffentlichungen besser und mit mehr Überblick außerhalb von Amazons Kindle-Universum auf mobilen Geräten präsentieren. Dies berichtet die Fachzeitschrift „Buchreport“.

Über die kostenlos für Android, iOS und Windows Phone erhältlichen Applikationen werden aktuell noch lediglich Titel der Verlage Knaur, Fischer, Feelings sowie der Selfpublishing-Plattform Neobooks gelistet. Grundsätzlich will Droemer Knaur Snapbooks jedoch allen Verlagen zur Verfügung stellen. Mit den Angeboten wird der Käufer wahlweise auf die Verkaufsplattformen von Amazon, iBooks, Google Play und Kobo verwiesen, wo die entsprechenden Bücher zum angegebenen Preis erstanden werden können.

Snapbooks für E-Book-Schnäppchenjäger
Snapbooks für E-Book-Schnäppchenjäger

Michael Döschner, zuständiger Projekt- und Verlagsleiter Elektronisches Publizieren bei Droemer Knaur, will mit Snapbook mobile Leser nicht mehr klassisch mit einem Newsletter über Angebote informieren, sondern einen Service als Smartphone-App zur Verfügung stellen. Entwickelt wurde der Dienst von iLab, das sich bereits für die Selfpublishing-Plattform Neobooks verantwortlich zeichnet.

Solche Preisaktionen sind in der Verlagsbranche nicht unumstritten: Während eine Seite in ihnen eine neue Marketingmöglichkeit sieht, befürchten die andere ein Aushebeln der Buchpreisbindung. Dem Nutzer dürfte es recht sein, darf sich dieser mit solchen Aktionen doch über günstigen Lesestoff freuen.