Club Nintendo : Das Sternesammeln wird am 30. September eingestellt

, 15 Kommentare
Club Nintendo: Das Sternesammeln wird am 30. September eingestellt
Bild: Tom Newby (CC BY 2.0)

Der im Dezember 2007 aus den Loyalitätsprogrammen VIP 24:7 und Clubmitglied entstandene Club Nintendo wird am 30. September 2015 eingestellt. Nintendo arbeite aber bereits „mit Hochdruck“ an einem neuen Bonusprogramm.

Der Club zählt laut Nintendo in Europa und Südafrika aktuell rund sechs Millionen Mitglieder, über Nutzerzahlen in anderen Regionen schweigt sich der Konzern aus. Über den Club Nintendo können Mitglieder Sterne sammeln, die Spielen und Konsolen beiliegen, und diese gegen Merchandising-Artikel eintauschen. Im Sterne-Katalog lässt sich einsehen, welcher Artikel mit wie vielen Sternen bezahlt werden muss. Sterne können neben Merchandising-Artikeln auch für Nintendo Points, Klingeltöne und Hintergrundbilder eingetauscht werden.

Ab 1. April 2015 wird Nintendo den Einzelhandel nicht länger mit Spielen versorgen, denen Produktregistrierungskarten beiliegen. Produkte, die vor diesem Datum vorrätig waren, enthalten aber weiterhin Karten, die eingelöst werden können. Ab 20. April wird die Registrierung digitaler, im Nintendo eShop heruntergeladener Produkte eingestellt. Im letzten Schritt folgt schließlich die Einstellung des Loyalitätsprogramms am 30. September. Ab diesem Zeitpunkt sind die Anmeldung als neues Mitglied, das Einloggen als registriertes Mitglied, der Erwerb von Sternen und das Eintauschen von Sternen nicht mehr möglich. Der neue Nintendo 3DS XL kann bereits zum Verkaufsstart am 13. Februar nicht mehr für den Club Nintendo registriert werden, für beiliegende Software gilt dies aber nicht.

Das neue Bonusprogramm möchte Nintendo später in diesem Jahr ankündigen und starten. Einzelheiten nennt das Unternehmen noch nicht, weist aber darauf hin, dass Anmelder zum Start kostenlos Flipnote Studio 3D auf den Nintendo 3DS herunterladen werden können.