Navi-App : Kostenloses TomTom Go Mobile mit Abo-Modell veröffentlicht

, 84 Kommentare
Navi-App: Kostenloses TomTom Go Mobile mit Abo-Modell veröffentlicht
Bild: TomTom

TomTom hat seine von Grund auf neu entwickelte Android-App TomTom Go Mobile freigegeben. Mit ihr können Nutzer für eine Strecke von monatlich 75 Kilometern kostenfrei und offline navigieren. Gegen Aufpreis ist für einen Zeitraum von einem oder drei Jahren die unlimitierte Nutzung möglich.

Die neue TomTom-App ist seit Mai des letzten Jahres probeweise im italienischen Google Play Store verfügbar. Ab sofort steht die finale Version weltweit über Google Play zum kostenlosen Download bereit. TomTom hat sich für die neue App vom bisherigen Bezahlsystem verabschiedet. Die alte Anwendung kostete einmalig zwischen 49,16 Euro und 69,83 Euro, je nachdem, ob D-A-CH, Westeuropa oder ganz Europa gewählt wurde. Zu Preisen von bis zu knapp 60 Euro sind zudem Anwendungen für Nord- und Südamerika sowie weitere Regionen verfügbar.

TomTom Go Mobile

TomTom Go Mobile setzt stattdessen auf ein Abo-Modell, bei dem unabhängig vom gewählten Abonnement alle Karten enthalten sind. Die App ist kostenlos und erlaubt das kostenfreie Navigieren über eine Strecke von 75 Kilometern mit vollem Funktionsumfang. Die Freischaltung für die unlimitierte Nutzung kostet für eine Laufzeit von einem Jahr 19,99 Euro und für drei Jahre 44,99 Euro.

Kunden, die die bisherige Navigations-App erworben haben, können die neue App für 50 Cent drei Jahre lang nutzen. Die bisherige App wird noch bis zum 1. Oktober dieses Jahres von TomTom unterstützt und mit Kartenupdates versorgt. Laut TomTom sind die alten Anwendungen nicht mehr über Google Play verfügbar, derzeit können sie aber noch aufgerufen werden.

TomTom Go Mobile nutzt, wie der Name es bereits erkennen lässt, die Benutzeroberfläche der Go-Serie mit NavKit 4. Die App bietet Karten für insgesamt 111 Länder und versorgt den Nutzer bei bestehender Internetverbindung auch mit Echtzeit-Verkehrsinformationen. Die Anwendung greift auf die Kontakte des Nutzers zu und soll so die einfache Navigation zu diesen ermöglichen. Während der Fahrt warnt die App vor Radarkameras und ist laut TomTom mit „Millionen von nützlichen Sonderzielen“ wie Tankstellen und Hotels ausgestattet.