Humble Bundle : „Total War“-Megapaket durch alle Epochen

, 27 Kommentare
Humble Bundle: „Total War“-Megapaket durch alle Epochen

Direkt auf das „Tom Clancy“-Bundle lässt Humble das „Total War“-Bundle folgen. Zusammengeschnürt sind Spiele, die das Geschehen in Japan, in der Antike, im Mittelalter oder in der Frühen Neuzeit zu Lebzeiten Napoleons ansiedeln. Damit richtet sich das Angebot klar an Fans der Serie und Marke.

Die wie üblich ab einem US-Dollar Kaufpreis erhältliche Basisstufe des Bundles enthält Medieval II: Total War aus dem Jahr 2006 sowie Shogun: Total War aus dem Jahr 2000 jeweils inklusive aller Erweiterungen; für Spieler interessant dürfte aufgrund des merklichen Alters von Shogun vor allem ersterer Titel sein, der auch im Jahr 2015 noch unterhaltsame Stunden bescheren kann. Bei Viking: Battle for Asgard handelt es sich als einziges Spiel im Bundle nicht um ein Strategiespiel: Das blutige Action-Adventure kann zwar mit großen Massenschlachten aufwarten, wurde von Spielern und Fachpresse für interessante Ideen gelobt, aber mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Neben Fan-Mechandise, darunter E-Books und ein Soundtrack, enthält die Basisstufe außerdem einen Beta-Zugang für das Free-to-Play-Spiel Total War: Arena.

Das Humble Total War Bundle richtet sich an Fans der Serie
Das Humble Total War Bundle richtet sich an Fans der Serie

Legen Nutzer mehr als den zum Zeitpunkt des Kaufes gezahlten Durchschnittspreis auf den Tisch, wird das Bundle um weitere Spiele und Beigaben ergänzt. Dazu gehört Premium-Währung im Wert von 10 US-Dollar für Total War: Arena, ein weiteres Free-to-Play-Spiel der Marke sowie Medieval 1 – was durch den im Basisbundle enthaltenen Nachfolger kaum von Interesse sein dürfte. Wer in der Frühen Neuzeit in die Schlacht ziehen möchte, kann dies mit dem hochgelobten und damit eigentlichen Kaufgrund für diese Bundlestufe Empire: Total War (2009), das ebenfalls mit allen Erweiterungen ausgeliefert wird, tun. Stufe 2 des Bundles enthält außerdem einen Rabattgutschein für Total War: Attila, das bislang letzte Total-War-Spiel. Der Gutschein muss bis zum 30. Oktober 2015 eingelöst werden und senkt den Preis des Titels im Humble Store von 40 auf knapp 13,60 Euro, wodurch der Titel preislich auf offiziellen Vertriebskanälen einen neuen Tiefstand erreicht.

Für mehr als 15 US-Dollar Kaufpreis wird das Angebot schließlich um Total War: Rome 2 sowie vier DLCs erweitert. Ob das Angebot lohnt, hängt vom Verlangen des Spielers nach weiteren Inhalten und Settings ab. Total War: Attila bewertete ComputerBase als „besseres – und damit sehr gutes – Rome II“, das sich gleichwohl zum vollen Preis nicht zwingend für den Fan von Rome 2 als Upgrade empfahl. Mitunter mag sich daher das Ausnutzen des Rabattgutscheins aus der zweiten Bundlestufe bei Verzicht auf die letzte Ebene des Angebots durch den geringen Mehrpreis als bessere Option herausstellen.

Mit Ausnahme der Free-to-Play-Titel werden alle Spiele über Steam ausgeliefert. Humble Bundle stellt dabei pro Bundlestufe einen einzelnen Aktivierungsschlüssel zur Verfügung, der jeweils mehrere Spiele gleichzeitig freischaltet.