Move to iOS : Apples erste Android-App hilft beim OS-Umzug

, 90 Kommentare
Move to iOS: Apples erste Android-App hilft beim OS-Umzug

Noch vor Music für Android ist mit „Move to iOS“ die erste Android-App überhaupt von Apple veröffentlicht worden. Die hierzulande „Auf iOS übertragen“ getaufte App hilft beim Umzug von Android zu iOS 9 oder neuer und nutzt dafür eine WLAN-Verbindung.

Während der Ersteinrichtung eines iOS-Geräts mit iOS 9 kann ausgewählt werden, ob Daten über die neue Android-App auf das Apple-Gerät übertragen werden sollen. Move to iOS kann Kontakte, den Nachrichtenverlauf, Fotos und Videos, Browser-Lesezeichen, E-Mail-Konten und eingerichtete Kalender übertragen. Kostenlose Apps, die unter Android installiert waren, werden zum Laden im Apple App Store vorgeschlagen. Kostenpflichtige Apps sind hingegen nicht automatisch auch unter iOS erworben. iOS fügt diese der Wunschliste hinzu, Kunden müssen wie bisher somit erneut zahlen.

Move to iOS für Android
Move to iOS für Android

Um den Import zu starten, öffnet das iPhone ein verschlüsseltes WLAN, auf das passwortgeschützt von dem Android-Gerät über die App zugegriffen wird. Während der Konfiguration des iOS-Gerätes muss hierfür der Menüpunkt „Daten von Android übertragen“ gewählt werden, woraufhin ein Zugangscode für das WLAN angezeigt wird. Dieser zehnstellige Zahlencode ist für die Android-App bestimmt, um eine vertrauenswürdige Verbindung für den Import der Daten herzustellen.

Die benötigte Zeit für den Übertragungsvorgang ist abhängig von der unterstützten WLAN-Geschwindigkeit der Geräte. Die App informiert den Nutzer vor dem Start jedoch, wie groß die einzelnen zu übertragenden Elemente sind. Wer mehrere Gigabyte Fotos und Videos übertragen will, muss mit einer entsprechend langen Wartezeit rechnen.

Apples Umzugs-App kann auf Android-Geräten ab Version 4.0 genutzt werden.