Humble Bundle : Resident Evil, Devil May Cry und Street Fighter von Capcom

, 45 Kommentare
Humble Bundle: Resident Evil, Devil May Cry und Street Fighter von Capcom
Bild: Capcom

Humble Bundle hat zusammen mit Capcom ein Paket geschnürt, das unter anderem Resident Evil V, Devil May Cry und Street Fighter 4 enthält – die allerdings frühestens ab der zweiten Bundlestufe freigeschaltet werden.

Zum Preis von einem US-Dollar stützt sich das Angebot auf zwei Sidescroller: Bionic Commando Rearmed und Strider sind gelungene Remakes von populären Jump'n'Runs aus den 1980er Jahren, die jeweils einen eigenen Retro-Ansatz verfolgen. Strider setzt auf eine 3D-Engine, Bionic Commando folgt dem Stil des NES-Klassikers. Aufgefüllt wird die erste Bundlestufe durch Lost Planet 3, einem durchschnittlichen Actionspiel nach Standard-Schema, sowie der ersten Episode von Resident Evil Revelations 2.

Da dem Bundle außerdem ein Rabattgutschein beiliegt, der den Preis der gesamten Spielstaffel im Humble Store bis zum 16. November 2016 von 36 auf 18 Euro senkt, ist der rund zwei Stunden lange Spielabschnitt aber nur als Teaser zu verstehen. Rabattiert erreicht der Preis des gesamten Spiels in etwa das Niveau der bislang günstigsten Angebotspreise.

Humble Capcom Bundle
Humble Capcom Bundle

Die eigentlich hochkarätigen Spiele sind erst in Bundlestufe 2 enthalten: Wird mehr als der zum Zeitpunkt des Kaufes durchschnittlich gezahlte Betrag (gegenwärtig 8,20 US-Dollar) auf den Tresen gelegt, erweitert sich das Angebot um das gelungene Devil-May-Cry-Reboot aus dem Jahr 2013, das an Kunden aus Deutschland allerdings in der geschnittenen japanischen Version ausgeliefert wird, Resident Evil 5, das jüngst von Games for Windows Live auf Steamworks umgestellt wurde, sowie Resident Evil Revelations, das sich nach actionlastigeren Fortsetzungen der Marke wieder stärker am Gameplay der Serienklassiker orientiert – und trotz guter Bewertungen das Schwächste der angebotenen Spiele ist.

Ob sich die Erweiterung des Pakets um die letzte, ab einer Kaufsumme von 15 US-Dollar angebotene Stufe lohnt, hängt davon ab, ob zumindest eines der beiden Produkte dem eigenen Gusto entspricht: Sowohl das DLC-Paket für Resident Evil 5, das gemeinhin positiv aufgenommen wurde, als auch Ultra Street Fighter 4, das Street Fighter 4 sowie alle DLCs und Erweiterungen umfasst, erreichen zum Kurs von rund 7 US-Dollar einen neuen Tiefstpreis.

Verfügbar sind die angebotenen Spiele ausschließlich für Windows-PCs, die Auslieferung erfolgt über Steam. Capcom stellt dabei für jedes Spiel einen einzelnen Aktivierungsschlüssel zur Verfügung.