Power & Cobalt : Kostengünstige Smartphones von Archos zur CES

, 10 Kommentare
Power & Cobalt: Kostengünstige Smartphones von Archos zur CES

Archos stellt zur Consumer Electronics Show 2016 zwei neue Smartphone-Serien vor. Die Modelle der Serie Power zeichnen sich laut Hersteller durch lange Akkulaufzeiten zu einem günstigen Preis aus. Die Cobalt-Reihe ist preislich etwas höher angesiedelt und bietet stärkere Hardware.

Das Archos 40 Power ist das günstigste Modell, das der Hersteller zur Messe zeigt. Der vier Zoll große Bildschirm mit TN-Panel bietet eine Auflösung von 480 × 800 Pixeln, die Bildpunktdichte liegt somit bei 233 ppi. Unter der Haube arbeitet ein Spreadtrum SC7731C. Dahinter verbirgt sich ein System-on-a-Chip mit vier Rechenkernen auf Basis des fünf Jahre alten Cortex-A7. Für die Bildausgabe ist eine Mali-400-MP4-GPU verantwortlich.

Der Arbeitsspeicher ist 512 Megabyte groß, der interne Flash-Speicher fasst acht Gigabyte. Dieser lässt sich mittels einer microSD-Karte um maximal 64 Gigabyte erweitern. Mit der Außenwelt kann das Archos 40 Power über WLAN nach n-Standard, Bluetooth, GPS und HSPA (3G) in Verbindung treten. Ein USB-2.0-Anschluss kann zum Verbinden des Smartphones mit einem Computer genutzt werden.

Archos Power-Serie
Archos Power-Serie (Bild: Archos)

Der Akku bietet eine Nennkapazität von 1.900 mAh, woraus eine Laufzeit von zwei Tagen resultieren soll. Bei welchen Nutzungsbedingungen diese Laufzeit erreicht wird, lässt Archos offen. Für Bilder steht neben der fünf Megapixel starken Hauptkamera mit LED-Blitz auch eine Frontkamera mit einer Auflösung von zwei Megapixeln zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 69,99 Euro.

Das zweite Modell aus der Power-Serie hört auf den Namen Archos 50 Power. Die Hardware ist im Vergleich zum kleineren Bruder deutlich stärker. Der Bildschirm arbeitet mit IPS-Technologie statt der günstigeren TN-Technik. Zudem ist die Auflösung des fünf Zoll großen Panels auf 720 × 1.280 Pixel angewachsen. Als System-on-a-Chip setzt der Hersteller auf einen MediaTek MTK6735 mit vier Rechenkernen und 64-Bit-Unterstützung. Als Grafikeinheit kommt eine Mali-T720 zum Einsatz.

Der Arbeitsspeicher ist mit zwei Gigabyte deutlich großzügiger bemessen als beim kleineren Modell. Der interne Flash-Speicher ist mit 16 Gigabyte doppelt so groß. Die Abmessungen des 50 Power betragen 145 × 72,2 × 9,2 Millimeter, zum Gewicht macht Archos noch keine Angaben. Das Smartphone unterstützt zwei SIM-Karten sowie LTE. Die genauen Standards bezüglich der Konnektivität nennt Archos nicht.

Die rückwärtige Kamera arbeitet mit einer Auflösung von 13 Megapixeln. Zudem verfügt sie über einen Autofokus und einen LED-Blitz. Die Nennkapazität des Akkus beträgt 4.000 mAh. Der Preis des Archos 50 Power liegt bei 149,99 Euro.

Archos 40 Power Archos 50 Power
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 4,00 Zoll
480 × 800, 233 ppi
TN
5,00 Zoll
720 × 1.280, 294 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Spreadtrum SC7731C
4 × Cortex-A7, 1,20 GHz
28 nm, 32-Bit
MediaTek MT6735
4 × Cortex-A53, 1,30 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Mali-400 MP4 Mali-T720 MP2
600 MHz
RAM: 512 MB
LPDDR2
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 8 GB (+microSD) 16 GB (+microSD)
Kamera: 5,0 MP
LED
13,0 MP
LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,0 MP
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
LTE: Nein Ja
WLAN: 802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
Bluetooth: ?
Ortung: GPS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0
SIM-Karte: Micro-SIM
Akku: 1.900 mAh
austauschbar
4.000 mAh
austauschbar
Größe (B×H×T): 72,2 × 145,0 × 9,20 mm
Schutzart: ?
Gewicht: ?
Preis: 69,99 € 149,99 €

Cobalt für mehr Leistung

Mit dem Archos 50 Cobalt und 55 Cobalt+ ergänzt der Hersteller die bisher lediglich für Tablets genutzte Cobalt-Serie um zwei Mittelklasse-Smartphones, die grundsätzlich auf die gleiche Hardware setzen. Der Prozessor stammt auch hier aus dem Hause MediaTek. Namentlich handelt es sich um einen MT6535P mit vier Rechenkernen auf Basis des Cortex-A53. Die Taktrate liegt bei einem Gigahertz. Die Grafikausgabe wird von einer Mali-T720MP3 übernommen.

Archos Cobalt-Serie
Archos Cobalt-Serie (Bild: Archos)

Beim kleineren Archos 50 Cobalt ist ein Gigabyte Hauptspeicher in Kombination mit acht Gigabyte Flash-Speicher verbaut. Das größere Modell verfügt an dieser Stelle über zwei respektive 16 Gigabyte Speicher. Die IPS-Bildschirme lösen in beiden Fällen mit 720 × 1.280 Pixeln auf.

In puncto Konnektivität können die Smartphones mit LTE nach Cat. 4 und den unterstützten Frequenzen 800 / 1800 / 2100 / 2600 MHz aufwarten. Zudem wird WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0 und GPS aufgeführt. Archos verbaut auch den bekannten Hybrid-Schacht, der es erlaubt, statt einer microSD-Karte eine weitere Micro-SIM-Karte zu verwenden. Beide Geräte basieren auf Android 5.1 Lollipop.

Unterschiede finden sich bei den Kameras und beim Akku. Während das 50 Cobalt eine acht Megapixel starke Kamera besitzt, kommt das 55 Cobalt+ mit 13 Megapixeln daher. Beide sind zusätzlich mit Autofokus und LED-Blitz ausgestattet. Die Akkus sind 2.000 mAh respektive 2.700 mAh stark.

Archos 50 Cobalt Archos 55 Cobalt+
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 5,00 Zoll
720 × 1.280, 294 ppi
IPS
5,50 Zoll
720 × 1.280, 267 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: MediaTek MT6735P
4 × Cortex-A53, 1,00 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Mali-T720 MP3
600 MHz
RAM: 1.024 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 8 GB (+microSD) 16 GB (+microSD)
Kamera: 8,0 MP
LED, AF
13,0 MP
LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,0 MP
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
↓42,2 ↑11,52 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.0
Ortung: GPS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0
SIM-Karte: Micro-SIM, Dual-SIM
Akku: 2.000 mAh
fest verbaut
2.700 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 70,5 × 132,0 × 7,90 mm 77,0 × 152,5 × 8,30 mm
Schutzart:
Gewicht: ?
Preis: 129,99 € 179,99 €