Error 53 : Apple sperrt iPhones mit nicht validiertem Touch ID

, 249 Kommentare
Error 53: Apple sperrt iPhones mit nicht validiertem Touch ID

Der Fehler namens „Error 53“, der immer mehr iPhones unbrauchbar macht, ist laut Apple eine Sicherheitsmaßnahme. Der Fehler tritt auf, wenn das Betriebssystem einen Home-Button mit eingebautem Fingerabdrucksensor erkennt, der nicht vom Hersteller selbst ausgewechselt wurde. Durchgeführt wird der Check jedoch erst seit iOS 9.

Eine Sicherheitsmaßnahme, kein Systemfehler

In der Erklärung, die Apple der britischen Zeitung Guardian gab, betont das Unternehmen, dass man so sichergehen wolle, dass sich kein Fingerabdrucksensor („Touch ID“) unberechtigten Zugang zu privaten Daten verschafft. Der Ort, an dem diese sicheren Daten gespeichert sind, und der Fingerabdrucksensor müssten daher nach einer Reparatur abermals validiert werden. In Betrieben, die nicht von Apple autorisiert sind, bleibt dieser Schritt aus. Damit könnten die von Apple mit dem iPhone 5S eingeführten Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz des auf dem Smartphone gespeicherten Fingerabdruck-Hashs umgangen werden.

Erst iOS 9 enthält die Routine zur Überprüfung

Error 53 tritt jedoch erst seit dem Update auf iOS 9 auf, selbst wenn der Home-Button schon vorher ausgewechselt wurde. Nach dem Update führt das Smartphone eine Boot-Schleife aus, das iPhone ist unbenutzbar. Apple rät Betroffenen, sich direkt an das Unternehmen zu wenden. Error 53 scheint jedoch auch bei iPhones aufzutreten, deren Fingerabdrucksensor defekt ist und nicht ausgewechselt wurde.

iPhone 5S Touch ID
iPhone 5S Touch ID

Der Reiz, eine Reparatur von Touch ID nicht bei Apple durchführen zu lassen, ist groß. So kostet die Reparatur eines iPhone 6 oder 6s außerhalb der Garantie bei Apple bis zu 321 Euro. Nicht autorisierte Händler bieten dieselben Dienstleistungen deutlich günstiger an.