iPhone SE : Apples neues 4-Zoll-Smartphone ab 489 Euro

, 332 Kommentare
iPhone SE: Apples neues 4-Zoll-Smartphone ab 489 Euro
Bild: Apple

Mit dem iPhone SE bietet Apple wieder ein neues Smartphone mit 4-Zoll-Display an. Der Nachfolger des vor zweieinhalb Jahren vorgestellten iPhone 5s unterscheidet sich optisch kaum von seinem Vorgänger, hat aber ein teilweise vom iPhone 6s übernommenes Innenleben zu bieten. Noch diese Woche startet der Vorverkauf.

Das iPhone SE ist der langersehnte Nachfolger des iPhone 5s und für diejenigen gedacht, denen die Apple-Smartphones seit dem iPhone 6 zu groß geraten waren. Das iPhone 5s stand bisher zwar weiterhin als Alternative zur Auswahl, es mangelte dem Gerät aber an einer modernen Ausstattung. Vom iPhone 5 und iPhone 5s übernommen worden ist das Display mit vier Zoll und einer Auflösung von 1.136 × 640 Bildpunkten. Touch ID basiert ebenfalls wie beim iPhone 5s noch auf der ersten Generation.

Viel aktuelle Technik aus dem iPhone 6s

Im iPhone SE steckt über weite Bereiche die Technik des iPhone 6s, nur im kleineren Format. Verbaut wird unter anderem der A9-Prozessor der größeren Serie, der über den integrierten M9-Prozessor Daten der Sensoren verarbeitet und auch „Hey Siri“ bei ausgeschaltetem Display ohne externe Stromversorgung ermöglicht. Auch bei den Funkstandards gibt es Upgrades: LTE ist jetzt bis zu 150 Mbit/s schnell, außerdem gibt es WLAN-ac und NFC für Apple Pay. 3D Touch unterstützt das neue iPhone SE nicht. Wie viel LPDDR4-Arbeitsspeicher im iPhone SE steckt, ist derzeit noch unbekannt.

Apple iPhone SE

Mit 16 oder 64 Gigabyte Speicher

Während das iPhone 5s nach der Vorstellung des iPhone 6 nur noch mit 16 oder 32 GByte Speicher angeboten wurde, kommt das iPhone SE mit den aktuellen Speicherkapazitäten des iPhone 6 in den Handel, die Apple mit Ankündigung des iPhone 6s von 16, 64 und 128 GByte auf nur noch 16 und 64 GByte reduziert hatte.

12-Megapixel-Kamera des iPhone 6s

Die größere der beiden Ausbaustufen des Speichers dürfte der neuen Kamera geschuldet sein, die vom iPhone 6s übernommen wird. Der Sensor bietet 12 Megapixel mit 1,22 Mikrometer großen Pixeln. Beim iPhone 5s waren es noch 8 Megapixel bei einer Pixelgröße von 1,5 Mikrometer.

Um einer potenziellen Reduzierung der Bildqualität aufgrund der kleineren Pixel entgegenzuwirken, hat Apple die über den Photodioden sitzenden Farbfilter weiter nach unten direkt über die Dioden gelegt. Um eine Überlagerung zwischen den jetzt kleineren Dioden zu vermeiden, hat Apple sie zudem einzeln isoliert. Das Verfahren nennt der Hersteller „Deep Trench Isolation“. Zwischen jeder Diode sitzt eine Art Wand als Abgrenzung zur nächsten. Die Technik kommt auch beim iPhone 6s zum Einsatz, das den gleichen Sensor nutzt.

UHD-Videoaufnahmen und Live Photos

Der höher auflösende Sensor ermöglicht es Apple nun auch beim kleineren iPhone UHD-Videoaufnahmen mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten sowie 30 FPS als Alternative zu Full HD mit 30 oder 60 FPS und 720p mit 30 FPS anzubieten. Außerdem beherrscht auch das iPhone SE die von Apple Live Photos getauften Bewegtbilder, bei denen wenige Sekunden Video vor und nach dem Foto gespeichert werden.

Längere Laufzeiten als das iPhone 5s

Für das iPhone SE gibt Apple längere Laufzeiten als für das iPhone 5s an. Die 3G-Sprechdauer steigt von 10 auf bis zu 14 Stunden, die Internetnutzung bei 3G von 8 auf bis zu 12 Stunden, mit LTE von 10 auf bis zu 13 Stunden und bei WLAN-Nutzung ebenfalls von 10 auf bis zu 13 Stunden. Für die Audiowiedergabe gibt Apple nun 50 statt 40 Stunden an. Die Standbydauer liegt unverändert bei bis zu zehn Tagen.

Das neue iPhone SE

iPhone SE kommt in vier Farben ab 489 Euro

Das iPhone SE kommt in den vier Farben der größeren Serien auf den Markt: Gold, Schwarz, Silber und Roségold. Das iPhone SE kostet mit 16 GByte Speicher 489 Euro, das Modell mit 64 GByte Speicher kostet 589 Euro. Das iPhone 5s bietet Apple in Zukunft nicht mehr an, das iPhone 6 (Plus) hingegen weiterhin schon.

Vorbestellungen für das iPhone SE nimmt Apple ab dem 24. März entgegen, die Auslieferung beginnt eine Woche später ab dem 31. März.

Modell 16 GB 64 GB 128 GB
iPhones mit Apple A9/M9
iPhone SE 489 Euro 589 Euro
iPhone 6s 745 Euro 855 Euro 965 Euro
iPhone 6s Plus 855 Euro 965 Euro 1.075 Euro
iPhones mit Apple A8/M8
iPhone 6 635 Euro 745 Euro
iPhone 6 Plus 745 Euro 855 Euro
Apple iPhone SE Apple iPhone 5s Apple iPhone 6s Apple iPhone 6
Software:
(bei Erscheinen)
iOS 9.3 iOS 7 iOS 9 iOS 8
Display: 4,00 Zoll
640 × 1.136, 326 ppi
IPS
4,70 Zoll
750 × 1.334, 326 ppi
IPS, Ion-X Glass
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
Touch, 3D Touch
Fingerabdrucksensor
Touch
Fingerabdrucksensor
SoC: Apple A9
2 × Twister, 1,85 GHz
14/16 nm, 64-Bit
Apple A7
2 × Cyclone, 1,30 GHz
28 nm, 64-Bit
Apple A9
2 × Twister, 1,85 GHz
14/16 nm, 64-Bit
Apple A8
2 × Typhoon, 1,40 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: PowerVR GT7600
450 MHz
PowerVR G6430
450 MHz
PowerVR GT7600
450 MHz
PowerVR GX6450
450 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR4
1.024 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR4
1.024 MB
LPDDR3
Speicher: 16 / 64 GB 16 / 32 / 64 GB 16 / 64 / 128 GB
Kamera: 12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 1,2 MP, 720p
Display-Blitz, f/2,4, AF
1,2 MP, 720p
f/2,4, AF
5,0 MP, 720p
Display-Blitz, f/2,2, AF
1,2 MP, 720p
f/2,2, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.2 4.0 4.2 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Lightning, NFC Lightning Lightning, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 1.624 mAh (6,21 Wh)
fest verbaut
1.560 mAh (5,92 Wh)
fest verbaut
1.715 mAh (6,52 Wh)
fest verbaut
1.810 mAh (6,91 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 58,6 × 123,8 × 7,60 mm 67,1 × 138,3 × 7,10 mm 67,0 × 138,1 × 6,90 mm
Schutzart:
Gewicht: 113 g 112 g 143 g 129 g
Preis: ab € 425 / ab € 484 ab € 295 / ab € 420 / ab € 440 ab € 550 / ab € 639 / ab € 726 ab € 463 / ab € 539 / ab € 599
332 Kommentare
Themen: