PlayStation VR : Bundle mit Kamera und Controllern für 500 US-Dollar

, 76 Kommentare
PlayStation VR: Bundle mit Kamera und Controllern für 500 US-Dollar
Bild: Sony

In den USA wird Sony ab dem 22. März um 7:00 Uhr pazifischer Zeit ein Bundle für 499,99 US-Dollar zur Vorbestellung anbieten, das neben der sonst alleinig 399 US-Dollar (399 Euro) kostenden PlayStation VR noch die benötigte Kamera, zwei Move-Controller, einen Kopfhörer sowie eine Demo-Disc und den Starttitel VR Worlds enthält.

Mit diesem Bundle erhalten Besitzer einer PlayStation 4 laut Sony zu einem „unschlagbaren Preis“ aus dem Stand alle Komponenten, die für das VR-Erlebnis auf der Konsole notwendig sind. Interessierten Kunden, die bei der jetzigen Vorbestellaktion leer ausgehen, stellt das Unternehmen eine zweite Möglichkeit im Sommer in Aussicht, während es für die VR-Brille ohne Bundle offiziell keine solche Aktion gibt.

Das Angebot wahrnehmen können auch Kunden in Kanada, wo das Bundle 699,99 Kanadische Dollar kostet und damit umgerechnet rund 40 US-Dollar teurer ist. Ob Sony ein solches Paket auch für den europäischen Markt beziehungsweise konkret für die DACH-Region schnüren wird, ist bisher nicht bekannt. Im Gegensatz zum US-Blog von Sony gibt es auf dem deutschen Auftritt keinen Hinweis zu solch einem Bundle. Hierzulande kostet die PlayStation VR einzeln 399 Euro.

PlayStation VR Bundle
PlayStation VR Bundle (Bild: Sony)