Aerocool DS 230 : Die Lüfterdrehzahl macht das Gehäuse farbig

, 29 Kommentare
Aerocool DS 230: Die Lüfterdrehzahl macht das Gehäuse farbig
Bild: Aerocool

Der Midi-Tower DS 230 kann nicht nur in sieben Farben beleuchtet werden, sondern seine LEDs auch in Abhängigkeit zur Lüftergeschwindigkeit leuchten lassen. Optisch bleibt das Gehäuse abseits beleuchteter Zierelemente, die auch einen angestrahlten Sockel umfassen, allerdings dezent.

Dies soll auch akustisch gelten: Da der Tower der „Dead-Silence“-Serie zugeordnet wird, sollen die Geräuschemissionen gering bleiben. Zu diesem Zweck setzt Aerocool auf eine geschlossene Front mit seitlichen Lufteinlässen. Die Lufteinlässe im Deckel sind zudem mit einer Abdeckung verschließbar, die ebenso wie die Seitenteile mit schallabsorbierendem Material ausgekleidet ist.

Das Netzteil sowie ein HDD-Käfig für zwei 3,5 oder 2,5 Zoll große Festplatten verschwinden unter einer Blende, was nahelegt, dass das DS 230 auch in einer Variante mit Seitenfenster erscheinen wird. Drei weitere 2,5"-Datenträger können auf der Rückseite des Mainboard-Trays verschraubt werden. Durch dieses Layout befinden sich keine HDD-Käfige hinter der Front, was Raum für maximal 388 mm lange Erweiterungskarten schafft und dem Luftstrom Hindernisse aus dem Weg räumt.

Farbe und Lüftergeschwindigkeit korrelieren

Die Belüftungsoptionen des Gehäuses sind ebenso wie der Aufbau des Innenraums konservativ gehalten. In Front und Deckel lassen sich wahlweise bis zu fünf 120- oder vier 140-mm-Lüfter beziehungsweise Radiatoren der Größen 240 und 280 mm installieren. im Heck befindet sich ein einzelner 120-mm-Ventilator, der per PWM-Signal zwischen 600 und 1.800 U/Min betrieben werden kann.

Ein mitgelieferter PWM-Hub kann zudem drei PWM- sowie vier weitere spannungsregulierte Lüfter über ein einzelnes Steuerungssignal regeln. Diese zentrale Platine steuert zudem auf Wunsch abhängig von der Drehzahl eines einzelnen Lüfters am ersten Steckplatz die Farbe der beleuchteten Zierelemente in Front und Sockel des DS 230. Alternativ kann die Beleuchtung auch in fester Farbe sowie in einem Atmungsmodus erfolgen, der zwischen maximaler und minimaler Helligkeit pendelt.

Lüfterdrehzahl Farbe
0 – 20 % Grün
20 – 40 % Blau
40 – 60 % Weiß
60 – 80 % Orange
80 – 100 % Rot

Das Aerocool DS 230 wird bereits vom Online-Händler Alternate für rund 90 Euro gelistet und soll ab dem 11. August verfügbar sein.

Aerocool DS 230
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 478 × 230 × 475 mm (52,22 Liter)
Schalldämmung
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 8,20 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, Lüftersteuerung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 177 mm
GPU: 415 mm
Netzteil: 230 mm
Preis: ab 80 €