ProSiebenSat.1 : Sechs Apps mit Live-TV für Android und iOS

, 22 Kommentare
ProSiebenSat.1: Sechs Apps mit Live-TV für Android und iOS

ProSiebenSat.1 stellt sein App-Angebot für Android und iOS um und bietet ab sofort einzelne Apps für jeden Sender an. Über die Apps lässt sich das Live-Programm jedes Senders kostenlos schauen, außerdem gibt es eine Mediathek, die hauptsächlich aus Eigenproduktionen besteht. Unter iOS mangelt es noch an Retina-Optimierungen.

Kostenloses Live-Fernsehen mit Werbung

In der bisherigen 7TV-App von ProSiebenSat.1, die alle Sender in einer App vereint, kostet die Übertragung von Live-Fernsehen Geld, bei den nun einzeln angebotenen Apps ist das nicht mehr der Fall. Zumindest aktuell wird die 7TV-App weiterhin angeboten. Zuletzt aktualisiert wurde sie im Mai.

Seit heute stehen für die Sender Kabel Eins, ProSieben, ProSieben MAXX, Sat.1, Sat.1 Gold und Sixx nun einzelne Apps auf Google Play und im Apple App Store zum Download bereit. Das Live-Fernsehen ist auf beiden Plattformen nun kostenlos und beinhaltet wie das reguläre Programm Werbung.

Mediathek mit Eigenproduktionen

Darüber hinaus gibt es in den Apps eine Übersicht zum Programm, eine Mediathek mit ganzen Folgen eigener Produktionen sowie kurze Clips von Fremdproduktionen, die meistens aus den USA stammen. Ein Nachrichten-Tab „informiert“ zudem mit Clickbaiting-Überschriften über die neuesten Gerüchte der Stars und Sternchen.

ProSieben-App für iOS und Android
ProSieben-App für iOS und Android

iOS-Apps nicht für zwei Jahre alte iPhones optimiert

ProSiebenSat.1 hat es nicht geschafft, alle sechs neuen Apps unter iOS an die vor zwei Jahren vorgestellten iPhones mit größeren Displays anzupassen. Auf einem iPhone 6s Plus ist die gesamte Benutzeroberfläche leicht unscharf und wird viel zu groß gerendert. Die notwendigen Anpassungen an die „neuen“ Bildschirme mit 4,7 und 5,5 Zoll hat ProSiebenSat.1 nicht vorgenommen. Unter Android gibt es diese Probleme nicht.

Android-Apps sind deutlich kleiner

Die iOS-Apps sind jeweils zwischen 120 und 142 MByte groß und setzen iOS 8 für die Installation voraus. Sie stehen in Varianten für das iPhone und das iPad zum Download bereit. Bei Google wird Android 4.1 Jelly Bean vorausgesetzt, die Apps sind mit 19 bis 31 MByte deutlich kleiner. In-App-Käufe gibt es auf keiner der Plattformen.