KDE : Plasma 5.8 erhält mindestens 18 Monate Langzeitsupport

, 19 Kommentare
KDE: Plasma 5.8 erhält mindestens 18 Monate Langzeitsupport
Bild: KDE

Das gerade als erste Beta vorliegende Plasma 5.8 und KDE-Frameworks 5.26 erhalten 18 Monate Langzeitsupport. Qt 5.6 als Grundlage wird drei Jahre lang gepflegt. Das erläutert Plasma-Entwickler Sebastian Kügler in seinem Blog.

Plasma 5.8 ist das erste Langzeitrelease der Plasma-5-Serie. Dabei sind verschiedene Supportzeiträume aufeinander ausgerichtet, wie etwa das ebenfalls für 18 Monate unterstützte KDE-Frameworks 5.26 und die zugrundeliegende Qt-Version 5.6, die sogar drei Jahre unterstützt wird. Damit ist Plasma 5.8 ideal für Anwender, die zwar ein aktuelles KDE bevorzugen, aber dem schnellen Wechsel der Versionen mit oft vielen Fehlern entkommen möchten.

Auch Distributionen profitieren von dieser Angleichung mehrerer LTS-Versionen. So wird Debian versuchen, diese Versionen in die 2017 anstehende neue Version Debian 9 Stretch zu übernehmen. Damit hätte Debian ein aktuelles KDE, das während fast der gesamten Laufzeit von Stretch unterstützt wird. Sicher ist die Auslieferung von Plasma 5.8 bereits bei dem am 16. November erwarteten openSUSE Leap 42.2. Schon jetzt ist der Plasma-LTS-Stack auf der Basis von Ubuntu 16.04 in der Developer-Edition von KDE Neon enthalten.

Die Unterstützung im Einzelnen

Die Unterstützung sieht im Einzelnen so aus, das Qt 5.6, das im März veröffentlicht wurde, für drei Jahre Patches zur Fehlerbereinigung und Beseitigung von Sicherheitslücken erhält. Ähnliches gilt für Plasma 5.8, der Zeitraum beträgt hier mindestens 18 Monate. Wegen seines noch experimentellen Charakters von der Unterstützung ausgenommen ist lediglich Wayland.

Erst kürzlich wurde während der KDE-Entwicklerkonferenz Akademy in Berlin beschlossen, dass auch eine verlängerte Unterstützung der KDE-Frameworks 5.26, die die Bibliotheken bilden, die Plasma und vielen Applikationen zugrunde liegen, sinnvoll sei. Hier beträgt der Zeitraum der Unterstützung ebenfalls 18 Monate. Es werden Sicherheitslücken gepatcht und darüber hinaus grobe Fehler korrigiert. Diese Patches werden jeweils für einzelne Frameworks ausgeliefert. Während der Unterstützungsphase von Plasma 5.8 werden Plasma und der Rest von KDE normal weiterentwickelt und veröffentlicht.