Axon 7 Mini : ZTE schrumpft sein Smartphone-Flaggschiff

, 13 Kommentare
Axon 7 Mini: ZTE schrumpft sein Smartphone-Flaggschiff
Bild: ZTE

ZTE stellt zur IFA 2016 den kleinen Ableger des Ende Juni von China nach Europa gebrachten Flaggschiffes Axon 7 vor. Das Axon 7 Mini übernimmt das Design des Topmodells, insbesondere auf die symmetrische Vorderseite mit den beiden Stereolautsprechern legt ZTE Wert. Im Inneren werkelt indes schwächere Hardware.

ZTE schrumpft das Display von 5,5 auf 5,2 Zoll

Auch das Axon 7 Mini setzt auf ein Gehäuse aus Aluminium mit gewölbter Rückseite. Wie derzeit bei vielen Smartphones aus dem asiatischen Raum, wird die Rückseite von einer zentral angeordneten Kamera mit darunter liegendem Fingerabdrucksensor dominiert. Zwischen diesen Bauteilen sitzt wieder ein Dual-LED-Blitz. Oben und unten schließt die Rückseite mit zwei für die Antennen benötigten Linien ab.

Das Display des Axon 7 Mini fällt mit 5,2 Zoll etwas kleiner aus als beim Flaggschiff, das auf 5,5 Zoll kommt. Die Auflösung des kleineren Panels beträgt 1.920 × 1.080 Pixel. Der verwendeten Anzeigetechnik bleibt ZTE mit AMOLED jedoch treu.

Audio-Chip und Kamera sollen punkten

Für ZTE sind insbesondere die Audio-Eigenschaften des Smartphones wichtig. Ein dedizierter Hi-Fi-Chip von Asahi Kasei Microdevices, der AK4962, soll eine qualitativ hochwertige Audiowiedergabe über die beiden integrierten Frontlautsprecher und die Klinkenbuchse ermöglichen. Auch für den Ton von Videoaufnahmen verspricht ZTE eine gute Qualität. Die Kamera arbeitet mit 16 Megapixel und soll dank der Anfangsblende von f/1.9 auch bei schlechten Lichtbedingungen zurecht kommen. Auf der Vorderseite des Axon 7 Mini sitzt eine Kamera mit 8 Megapixel und einer Anfangsblende von f/2.2.

ZTE Axon 7 Mini vorgestellt

Deutliche Abstriche beim System-on-a-Chip

Der Snapdragon 820 hat es nicht in das Axon 7 Mini geschafft, stattdessen ist der Snapdragon 617 aus ältere 28-nm-Fertigung mit acht Cortex-A53 und Adreno 405 verbaut. Der Arbeitsspeicher ist mit 3 GByte noch großzügig bemessen, auch der interne Speicher ist mit 32 GByte nicht zu stark beschnitten worden und bleibt zudem per microSD-Karte erweiterbar. Darauf installiert ist Android 6.0 mit ZTE-Oberfläche.

Markteinführung im September

Das Axon 7 Mini hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro und kommt ab dem 7. September in den deutschen und europäischen Handel.

ZTE Axon 7 Mini ZTE Axon 7
Software:
(bei Erscheinen)
Android 6.0
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
AMOLED
5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
AMOLED
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 617
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
4 × Cortex-A53, 1,20 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 405 Adreno 530
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 32 GB (+microSD) 64 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP
Dual-LED, f/1,9, AF
20,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/1,8, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP
f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C USB 2.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Dual-SIM Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: ?
fest verbaut
3.140 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): ? × ? × 7,80 mm 75,0 × 151,7 × 7,90 mm
Schutzart: ?
Gewicht: ? 175 g
Preis: 299 € 449 €