LG Siltron: SK Holdings übernimmt LGs Wafer-Produzenten

Michael Günsch 5 Kommentare
LG Siltron: SK Holdings übernimmt LGs Wafer-Produzenten
Bild: spader | CC BY 2.0

Die als SK Holdings bekannte SK Group wird für umgerechnet 532 Millionen US-Dollar die Mehrheit an LG Siltron übernehmen. Für 51 Prozent Anteil am Wafer-Produzenten der LG-Gruppe sollen rund 620 Milliarden Won ausgeben werden. Zur SK Group gehört mit SK Hynix einer der größten Speicherhersteller der Welt.

Am Montag hatte SK Holdings die Kaufabsicht publik gemacht, wie unter anderem die Korea Times berichtete. Die Übernahme soll laut einem Unternehmenssprecher so schnell wie möglich abgewickelt werden. LG Siltron ist ein Hersteller von für Halbleiterprodukte verwendeten Silizium-Wafern mit Sitz in Südkorea. Laut SK besitzt das Unternehmen den weltweit viertgrößten Marktanteil im Bereich der 300-mm-Wafer und hat 2015 einen Umsatz von 777 Milliarden Won erwirtschaftet.

Mehr Unabhängigkeit durch vertikale Integration

Mit dem Zukauf will die SK Group die Vertikale Integration der Halbleitersparten vorantreiben. Mit der Mehrheit am Wafer-Lieferanten wird die Lieferkette optimiert.

2011 hatte die SK Group den Speicherhersteller Hynix übernommen, der als Tochterunternehmen SK Hynix Wafer für die Herstellung von DRAM und NAND-Flash benötigt. 2015 folgte die Übernahme von OCI Materials, einem Hersteller spezieller Gase für Halbleiter-Chips und Display-Panels, der nun unter dem Namen SK Materials arbeitet.