Ubisoft: Beyond Good & Evil 2, ein Piratenspiel und Bekanntes

Max Doll 37 Kommentare
Ubisoft: Beyond Good & Evil 2, ein Piratenspiel und Bekanntes
Bild: Ubisoft

Im Westen fast nichts Neues: Ubisoft hat auf der E3 2017 überwiegend bekannte Spiele gezeigt. Far Cry 5, The Crew 2, South Park und Assassin's Creed Origins vermochten nicht zu überraschen. Dies gelang erst dem Piratenspiel Skull and Bones und der (lange erwarteten) Ankündigung von Beyond Good & Evil 2.

Beyond Good & Evil 2

Nach fast 15 Jahren und zahlreichen immer wiederkehrenden Gerüchten wird Beyond Good & Evil tatsächlich fortgesetzt. Teil 2, von dem nur animiertes Bildmaterial gezeigt wurde, ist als Prequel konzipiert und spielt vor der Geburt von Jade, der Heldin des ersten Teils, in einem multikulturellen und multiethnischen Sternensystem.

Zu dieser Zeit versklaven große Konzerne eigens gezüchtete „Hybriden“, Mischungen aus Tier und Mensch, um ferne Sterne zu kolonisieren. Die Spieler sollen den Plan zusammen mit einer Crew aus „verrückten und vergesslichen Charakteren“ verhindern und für die Freiheit kämpfen. Bereist wird das Universum im eigenen Schiff.

Die Entwickler sprechen außerdem davon, in den vergangenen drei Jahren an einer „barrierefreien Online-Spielwiese“ gearbeitet zu haben, die das Erkunden neuer Orte und Länder alleine oder mit Freunden erlaubt. Ob das Spiel eine offene Welt besitzt, komplett kooperativ gespielt werden kann, oder ein separater Mehrspieler-Modus entwickelt wird, blieb offen.

Far Cry 5

Far Cry 5 wurde bereits im Mai für den 27. Februar 2018 angekündigt und mit zahlreichen Informationen vorgestellt. Zur E3 wurde deshalb vorrangig Gameplay gezeigt, das auf den ersten Blick nicht großartig anders aussieht als bei älteren Spielen der Serie. Beim Kampf gegen den die fanatische Eden's-Gate-Sekte kommen typischen Far-Cry-Mechaniken wie das Markieren von Feinden zum Einsatz, aber auch die neuen Begleiter, die als Verstärkung angeheuert werden können.

Vor dem Schusswechsel wird in der Demo ein Scharfschütze strategisch günstig positioniert. Auch der Hund, der später Waffen von Gegnern apportiert, wird zunächst im Hinterhalt platziert. Während des Feuergefechts greifen zudem Luftunterstützung und ein weiterer Spieler als „Friend for hire“ in das Geschehen ein.

Skull & Bones

Ubisoft Singapore hat auf der Basis der Seegefechte von Assassin's Creed IV: Black Flag eine Mehrspieler-Piratensimulation entwickelt. Skull & Bones simuliert das Freibeuterleben im indischen Ozean. Spieler starten als Kapitän eines Kriegsschiffes, das sie nach Kaperfahrten und Raubzügen verbessern und verschönern können. Erfolgreiche Piraten sollen gar ganze Flotten besitzen.

Dabei treffen sie sowohl auf Händler als auch auf andere Spieler, mit denen sie sich Seeschlachten und Enterkämpfe liefern, in denen unter anderem die Windverhältnisse berücksichtigt werden müssen. Freibeuter können sich zudem in Gilden organisieren und zusammen auf Raubzug gehen. Erscheinen soll Skull & Bones im Herbst 2018 für die Xbox One, die PlayStation 4 und Windows-PCs.

Starlink: Battle for Atlas

Im Herbst 2018 wird Ubisoft außerdem Starlink für die Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlichen. Dem Open-World-Weltraumspiel liegt eine ungewöhnliche Idee zugrunde, die sich ein wenig an Nintendos Amibo-Konzept orientiert. Spieler sollen ihren Weltraum-Gleiter jederzeit umbauen können – und zwar ohne ein Inventar-System.

Stattdessen plant Ubisoft ein physisches Raumschiff-Modell zu bauen, das an die Controller der jeweiligen Konsole geklemmt wird und mit neuen Bauteilen bestückt werden kann. Im Kampf gegen die „vergessene Legion“, eine Gruppe schurkischer Roboter, lässt sich der Raumbolide jederzeit für verschiedene Rollen modifizieren.

The Crew 2

Statt einer Story wird es im für den Anfang des kommenden Jahres angekündigten Nachfolger des MMO-Rennspiels The Crew mehr Rennen geben. Gefahren wird immer noch in den USA, aber nicht mehr nur auf Straßen. Die Asphalt- und Staubpisten werden durch Rennstrecken ergänzt, die Fahrzeuge und Motorräder durch Flugzeuge und Speedboote. Verdingen können sich Spieler in den vier „Motorsport-Familien“ Street Racing, Pro Racing, Off-Road-Experts und Freestyle.