Assetto Corsa Competizione: Neue Rennsimulation mit Unreal Engine 4 und Regen

Wolfgang Andermahr 144 Kommentare
Assetto Corsa Competizione: Neue Rennsimulation mit Unreal Engine 4 und Regen
Bild: Assetto Corsa Competizione

Die Rennsimulation Assetto Corsa erhält einen Nachfolger. Assetto Corsa Competizione soll ein noch realistischeres Fahrgefühl als der Vorgänger bieten und führt auch erstmals das Rennfahren bei Regen ein. Als Auto-Basis dient die Rennserie Blancpain GT, entsprechend wird mit GT3-Autos gefahren.

Als größtes Highlight von Assetto Corsa Competizione nennen die italienischen Entwickler Kunos Simulazioni den Wechsel auf die Unreal Engine 4. Das neue Technik-Grundgerüst soll nicht nur allgemein realistischere Grafik ermöglichen, sondern erstmals auch die Darstellung und damit das Fahren bei Regen, was mit der Technik von Assetto Corsa nicht möglich gewesen sein soll. Sowohl sämtliche Mechaniker als auch das Fahrer-Modell sollen per Motion Capture erfasst worden sein, was unter anderem bei Boxenstopps und Fahrerwechsel zum Einsatz kommt.

Single- und Multi-Player im Fokus

Die finale Version von Assetto Corsa Competizione soll einen erweiterten Mehrspielermodus bieten, unter anderem ist von einem Ranking-System die Rede, sodass möglichst gleichstarke Mitspieler gegeneinander antreten sollen. Für den Einzelspieler soll es einen Karrieremodus geben.

Assetto Corsa Competizione verfügt über die Lizenz der Blancpain-GT-Serie. Entsprechend lassen sich sowohl Autos als auch die durchweg lasergescannten Rennstrecken erahnen. So liegt es nahe, dass es Autos von Aston Martin, Audi, BMW, Jaguar, Ferrari, Lamborghini, McLaren, Mercedes, Nissan und Porsche geben wird. Als vermutliche Strecken sollte es unter anderem Barcelona, Monza, Nürburgring, Silverstone, Spa-Francorchamps und Zolder geben. Einen genauen Einblick in alle aktuellen Autos und Strecken lassen sich bei der Blancpain-GT-Rennserie selbst finden.

Die Entwickler geben den Sommer als Erscheinungsdatum an, einen genauen Termin gibt es noch nicht. Wie der Vorgänger soll auch der Nachfolger Assetto Corsa Competizione zuerst als Early Access auf Steam erscheinen. Wann Die Rennsimulation aus der Early-Access-Phase in eine finale Version wechseln soll, ist noch unbekannt. Bei dem Vorgänger Assetto Corsa, der im Dezember 2014 in einer finalen Fassung erschienen ist, hat dies etwa ein Jahr gedauert.

Assetto Corsa Competizione