Basemark GPU: Grafikbenchmark für Auto, PC und Smartphone

Michael Günsch 86 Kommentare
Basemark GPU: Grafikbenchmark für Auto, PC und Smartphone
Bild: Basemark

Die finnische Benchmark-Schmiede Basemark hat ein neues Testprogramm für die GPU-Leistung veröffentlicht. Basemark GPU arbeitet plattformübergreifend mit den APIs OpenGL und Vulkan. Später sollen auch DirectX und Metal folgen.

Basemark soll GPU-Leistung plattformübergreifend ermitteln

Laut den Entwicklern läuft Basemark GPU 1.0 auf Android, Linux und Windows und unterstützt die Programmierschnittstellen OpenGL 4.5, OpenGL ES 3.1 und Vulkan 1.0. Später soll Unterstützung für iOS sowie Apple Metal und Microsoft DirectX 12 hinzukommen. Support für Systeme der Bereiche Automotive und Embedded werde es ebenso geben. Das Ziel sei ein Werkzeug anzubieten, mit dem sich die Leistung von Grafikchips der Bereiche Mobile, Automotive und Desktop „objektiv und zuverlässig quantifizieren und vergleichen“ lässt.

Bei der Entwicklung von Basemark GPU, die laut CEO Arto Ruotsalainen CEO vor 2,5 Jahren begonnen wurde, habe des Unternehmen mit Imagination Technologies, Intel, Nvidia, Qualcomm und Renesas zusammen gearbeitet.

Für den privaten Gebrauch steht Basemark GPU für Android, für Linux und für Windows (Download-Links beim Hersteller) kostenlos zur Verfügung. Die Resultate werden automatisch an die Online-Datenbank Basemark Power Board übermittelt. Dort werden bereits die Ergebnisse der diversen anderen Benchmarks von Basemark gesammelt.