Systemanforderungen: Fallout 76 wünscht vier echte Kerne und Mittelklasse-GPU

Max Doll 59 Kommentare
Systemanforderungen: Fallout 76 wünscht vier echte Kerne und Mittelklasse-GPU
Bild: Bethesda

Um Fallout 76 zu spielen, wird laut Bethesda neben einer starken Grafikkarte auch ein Prozessor mit vier physikalischen Kernen benötigt. Dass es sich potentiell trotz verwirrender Angaben lohnt, diese Hardware bereitzuhalten, verraten erste Eindrücke aus dem geschlossenen Beta-Test.

Die Systemanforderungen von Fallout 76 sind zwar offiziell, aber verwirrend. So wird zwar mindestens ein AMD Ryzen 3 1300X vorausgesetzt und das schnellere Acht-Thread-Modell Ryzen 5 1500X empfohlen. Bei Intel sehen die Anforderungen ähnlich aus. Als unbedingt nötig sieht Bethesda einen Core i5-6600K der Skylake-Generation an, der über vier Kerne verfügt, optimal soll ein Core i7-4790 der Vorgänger-Modellreihe mit acht Threads sein. Auch bei dem MMO-Rollenspiel kann aber angenommen werden, dass die CPU-Anforderungen wie so oft zu hoch gegriffen sind.

Verwirrend sind die GPU-Wünsche des Spiels. Zwischen der mindestens erbetenen Radeon R9 285 und der empfohlenen Radeon R9 290X klafft eine Leistungslücke, die bei Nvidia-Hardware hingegen kaum existent ist: Eine GeForce GTX 780 am unteren Ende der genannten Leistungsgrenze ist nicht nur deutlich flotter als eine Radeon R9 285, sondern zugleich fast genauso schnell wie die GeForce GTX 970, die Bethesda empfiehlt.

Positiver Beta-Eindruck

Erste Berichte aus dem Beta-Test des Spiels fallen derweil positiv aus. Game Crate lobt etwa, dass das Rollenspiel hübscher als Fallout 4 aussehe und sich in allen wichtigen Bereichen wie ein Spiel der Reihe anfühle. Kleinere Schwächen in den Mechaniken könnten noch ausgebügelt werden, schreibt die Seite, der Test „gibt uns die Hoffnung, dass das volle Spiel dem gerecht wird, was wir an der Serie mögen“. Polygon hält ebenfalls fest, dass manche Systeme noch nicht optimal abgestimmt seien. Das Erzählen von Geschichten über Audiobänder etwa liege über Kreuz mit der hohen Actiondichte und gesprächigen Mitspielern. Dieser Punkt, die hohen Frequenz von Ereignissen, ist für die Seite aber auch der wichtigste Grund, mehr zu spielen, weil sie unterhaltsames Chaos in das Spiel bringen würden.

Erscheinungstermin & Zusatzkäufe

Fallout 76 erscheint am 13. November für Windows-PCs, die Xbox One und die PlayStation 4. Ein weiterer Beta-Test, an dem unter anderem Vorbesteller teilnehmen können, findet ab dem 30. Oktober auf allen Plattformen statt. Verkauft wird Fallout 76 auf dem PC ausschließlich über den Bethesda Launcher. Darüber hinaus bietet der Publisher Zusatzkäufe an. Mit den alternativ durch Gameplay zu verdienenden „Atomen“ sollen sich nur kosmetische Gegenstände wie Skins und Kleidung erwerben lassen.

Systemanforderungen für Fallout 76
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7/8.1/10 (64 Bit)
Prozessor AMD Ryzen 3 1300X
Intel Core i5-6600K
AMD Ryzen 5 1500X
Intel Core i7-4790
Arbeitsspeicher 8 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon R9 285 (2 GB)
Nvidia GeForce GTX 780 (3 GB)
AMD Radeon R9 290X (4 GB)
Nvidia GeForce GTX 970
HDD 60 GB