System Shock Remake: Entwickler zeigen Fortschritte Notiz

Max Doll 6 Kommentare
System Shock Remake: Entwickler zeigen Fortschritte
Bild: Night Dive Studios

Das Remake von System Shock macht Fortschritte. Mittlerweile können die Entwickler in einer Alpha-Version eine funktionierende Spielumgebung vorweisen, die Unterstützer höherer Beitragsstufen bereits testen können.

Für die „Adventure Alpha“ haben die Night Dive Studios alle Level aus System Shock originalgetreu nachgebaut und mit den alten oder Platzhalter-Texturen versehen. Gegner und zahlreiche Elemente des fertigen Spiels fehlen der Alpha. Als frühe Entwicklerversion soll auf ihrer Basis die weitere Entwicklung des Remakes vorangetrieben werden; sie ergebe eine „Blaupause“ für „Artdesign, Beleuchtung, Leveldesign und mehr“. Die originalen Texturen können in der Vollversion durch Aktivierung eines Retro-Modus genutzt werden.

Das Remake von System Shock wurde mit 1,3 Millionen US-Dollar auf Kickstarter finanziert. Die Entwicklung wurde nach Schwierigkeiten, die durch das Aufblähen des Projekts und seinen Zielen entstanden, neu gestartet. Erscheinen soll das Spiel nun dicht an der auf Kickstarter verkauften Idee, aber erst 2020.