Wochenrück- und Ausblick: Der 50-Euro-Athlon und ein 4-in-1-Smartphone

Frank Hüber 16 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: Der 50-Euro-Athlon und ein 4-in-1-Smartphone

AMD schickte vor dem Threadripper 3960X und 3970X mit 24 und 32 Kernen in der letzten Woche noch einen Athlon mit 2 Kernen ins Rennen, um den Spieler einen großen Bogen machen sollten. Und während Half-Life: Alyx viel diskutiert wurde, sorgt ein Workaround für die MKL für AMD-Prozessoren für signifikant mehr Leistung.

Ein Dual-Core-Athlon ist nichts für Spieler

Die meisten Leser fand der Test des AMD Athlon 3000G, der zu einem Preis von nur 50 Euro zwei Kerne, vier Thread auf Basis der Zen-Architektur und eine integrierte Vega-GPU bietet. Trotz frei bestimmbarem Multiplikator sollten Spieler einen großen Bogen um den AMD Athlon 3000G machen, denn aktuellen Spielen ist er nicht mehr gewappnet.

Das Moto G8 Plus ersetzt gleich 4 Smartphones

Auf dem zweiten Rang folgt hingegen der Test des Motorola Moto G8 Plus. Nach der G7-Serie räumt der Hersteller das eigene Portfolio der Smartphones auf und ersetzt mit dem neuen Smartphone gleich vier Geräte der Vorgänger-Generation. Das Resultat ist ein weitestgehend gut abgestimmtes Smartphone, das mit einem flotten SoC, genügend RAM sowie Speicherplatz ausgestattet ist und sich im Alltag schnell genug in puncto Bedienung anfühlt. Auch an der Verarbeitung gibt es trotz des Kunststoffgehäuses nichts zu meckern, die Kamera kann jedoch nicht in jedem Punkt überzeugen.

Prüfung der Vendor ID bremste AMD aus

Bei den Meldungen der vergangenen Woche haben es hingegen die Workarounds für die Programmbibliothek Math Kernel Library (MKL) für AMD Ryzen geschafft, durch die Prozessoren von AMD deutlich in der Leistung zulegen. Der Workaround erzwingt lediglich die Unterstützung der Befehlssatzerweiterung AVX2 durch die MKL in Matlab auch für AMD-Prozessoren, indem im Debug-Modus die Abfrage der Vendor-ID-Zeichenfolge des genutzten Prozessors ignoriert wird. Von dem Problem ist nicht nur Matlab, sondern auch die Programmbibliothek NumPy für die Programmiersprache Python betroffen.

Alle wollen Half-Life, aber lieber ohne VR

Für viel Diskussionen im Forum und inzwischen fast 700 Kommentare sorgte auch Valves Ankündigung von Half-Life: Alyx, dem VR-Spiel im Half-Life-Universum, das zwischen Half-Life 1 und Half-Life 2 angesiedelt ist und bei dem der Spieler den bereits bekannten weiblichen Charakter Alyx spielt.

Threadripper 3960X und 3970X und Intel Core i9-10980XE starten

In der kommenden Woche wird AMD die beiden Prozessoren Ryzen Threadripper 3960X und 3970X mit 24 respektive 32 Kernen in den Handel schicken – Marktstart ist der 25. November. Dann ist auch mit ersten Tests der neuen Prozessoren zu rechnen, die deutlich schneller sein sollen, aber gerade im Zusammenspiel mit der neuen und teureren TRX40-Plattform in der Anschaffung nicht günstig sein werden.

Doch auch Intels Cascade Lake-X in Form des Flaggschiffes Core i9-10980XE mit 18 Kernen soll nächste Woche ins Rennen gehen. Schon vor dem Start hat Intel angesichts der Konkurrenz von AMD den Preis des neuen Prozessors halbiert.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!