Fedora 32: Vielfältige Linux-Distribution mit Gnome 3.36 startet Beta

Sven Bauduin 29 Kommentare
Fedora 32: Vielfältige Linux-Distribution mit Gnome 3.36 startet Beta
Bild: Fedora-Projekt

Mit dem RPM-basierten Fedora 32 startet das Fedora-Projekt für freie Software nun die Betaphase der nächsten Ausgabe einer der vielfältigsten und zudem beliebtesten Linux-Distributionen überhaupt. Das Betriebssystem setzt auf den neusten Systemkernel vom Typ Linux 5.6.0 und den freien Gnome 3.36 („Gresik“) im frischen Design.

Die Entwickler der Distribution bitten mit dem Beta-Release um Feedback für die Ende April erscheinenden neuen Versionen von Fedora, Fedora Server Server und Fedora Workstation.

Testversionen für Server und Workstation

Als Testversionen stehen zur Zeit die zwei rund 2 GB großen Systemabbilder Fedora Server 32 Beta 1.2 (ISO) sowie Fedora Workstation 32 Beta 1.2 (ISO) bereit.

Neuer Kernel, neuer Desktop, neue Features

Neben dem aktuellen Linux-Kernel und dem neuen Desktop wird vor allem das neue Feature „EarlyOOM“ mit Spannung erwartet, welches die Speicherbelegung im Auge behält und entsprechende Prozesse beendet, noch bevor das System einfrieren kann. Zudem werden die bekannte GNU Compiler Collection (GCC) auf Version 10 angehoben und Solid State Drives beschleunigt.

Wie immer haben die Entwickler alle Änderungen der aktuellen Version in einem offiziellen Changelog zusammengefasst.

Downloads

  • Fedora Download

    4,4 Sterne

    Fedora ist eine von Fedora Projekt entwickelte Linux-Distribution, die regelmäßig aktualisiert wird.

    • Version 31, Linux Deutsch