Xigmatek OMG: Gehäuse im Nerd-Design nutzt Schrift als Lufteinlass

Max Doll
83 Kommentare
Xigmatek OMG: Gehäuse im Nerd-Design nutzt Schrift als Lufteinlass
Bild: Xigmatek

Xigmatek nennt ein Gehäuse „Oh mein Gott!“ und platziert die Abkürzung in Übergröße an dessen Vorderseite. Die Buchstaben haben neben dem Bezug zum Produktnamen eine Doppelfunktion als Lufteinlass. Dahinter steckt allerdings weder etwas Überraschendes noch etwas Ungewöhnliches, das diesen Ausruf rechtfertigen würde.

Der Ausruf an der Vorderseite erzeugt ein Gehäuse, das durch sein Design Stilobjekt oder Accessoire ist. Es soll gekauft werden, weil es zur Nerd-Kultur passt. Davon abgesehen handelt es sich um einen gewöhnlichen Midi-Tower für das Micro-ATX-Format aus dem Mittelklasse-Segment.

Dass das Gehäuse in der Tiefe etwas einschränkt ist und dafür in die Breite wächst, erlaubt die uneingeschränkte Nutzung von CPU-Kühlern. Grafikkarten steht dennoch genug Raum zur Verfügung, länger als 320 Millimeter sind nur einzelne Modelle am Markt. Festplatten können in typischer Konfiguration verbaut werden.

Zwei 2,5"-Halterungen setzt Xigmatek hinter das Mainboard, zwei 3,5"-HDDs schluckt ein Käfig am Gehäuseboden. Einmal mehr wird allerdings ein Käfig mit nur einem Einschub genutzt, die zweite Festplatte muss an der Oberseite der Halterung verschraubt werden und ist damit nicht mehr ganz so simpel zu installieren, weil zuvor der gesamte HDD-Käfig geleert und ausgebaut werden muss. Der „Notsitz-Charakter“ dieser Lösung zeigt, dass sich das Zeitalter von 3,5"-Festplatten immer mehr dem Ende entgegen neigt.

OMG belüftet

Luft strömt an der Front durch seitliche Öffnungen ein, zusätzlich ist der „OMG“-Schriftzug mit Mesh hinterlegt, der für weitere Einlässe sorgt. Lüfter besitzt der Tower werksseitig nicht. Montiert werden können je zwei Lüfter mit 120 Millimeter breitem Rahmen an der Vorder- und Oberseite sowie ein Modell im Heck. Die Verwendung von 140-mm-Versionen ist an der Front möglich. Radiatoren sind bis zum 240-mm-Format kompatibel, können unter dem Deckel aber nur eingesetzt werden, wenn RAM-Module nicht höher als 32 Millimeter bauen.

Der Preis muss niedrig sein

Preis und Verfügbarkeit lässt Xigmatek offen. Für ein Gehäuse aus 0,5 Millimeter dickem Stahl ohne Lüfter und modische, aber auch Kosten treibende RGB-Extras ist anzunehmen, dass Händler Angebote zwischen 60 und 70 Euro listen werden.

Xigmatek OMG
Mainboard-Format: Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 395 × 210 × 366 mm (30,36 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: ?
I/O-Ports: 1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 4
Lüfter: Front: 2 × 140/120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 320 mm
Netzteil: 165 mm
Preis: