App-Flatrate: Abo-Dienst Setapp auch für iOS erschienen

Sven Bauduin 7 Kommentare
App-Flatrate: Abo-Dienst Setapp auch für iOS erschienen
Bild: Setapp

Die App-Flatrate „Setapp“ und der damit verbundene Abo-Dienst des gleichnamigen Unternehmens aus Kiew in der Ukraine, stehen jetzt auch auf dem iPhone zur Verfügung, doch mit lediglich acht Apps fällt das Angebot inkludierter Apps zurzeit noch sehr mager aus. Zu Preisen ab 9,99 USD (plus Steuer) wird unter macOS mehr geboten.

Kuratiertes App-Abo mit (zu) wenigen Apps

Auf dem Betriebssystem für den Mac stehen mehr als 190 kuratierte Anwendungen im monatlichen Bundle zur Verfügung – ein Abo gilt sowohl für iOS als auch für macOS. Ein Familien-Abo für einen Pool von bis zu vier iOS- sowie macOS-Geräten schlägt mit 19,99 USD (plus Steuer) zu Buche. Wer zusätzliche iPhones in sein App-Abo aufnehmen möchte, zahlt pro Smartphone 4,99 USD zusätzlich.

Abo-Dienst Setapp für iOS
Abo-Dienst Setapp für iOS (Bild: Setapp)

Selbst mit seinen Komfortfunktionen wie dem automatischen Laden der Apps, durch das Scannen eines QR-Codes und einer allgemein größeren Auswahl an Anwendungen, dürfte es die App-Flatrate hierzulande sicherlich schwer haben sich zu etablieren.

Wer den Setapp-Abo-Dienst 7 Tage kostenlos testen möchte, erhält weitere Informationen über die offizielle Website des Services. Die Enterprise-Lösung Setapp „Business“ für Unternehmen kann 14 Tage kostenlos ausprobiert werden.