Galaxy Book Odyssey: Gaming-Notebook kommt mit neuer GeForce RTX 3050 (Ti)

Nicolas La Rocco
14 Kommentare
Galaxy Book Odyssey: Gaming-Notebook kommt mit neuer GeForce RTX 3050 (Ti)
Bild: Samsung

Zwar nicht für den deutschen Markt vorgesehen, aber dennoch vor allem in einem Punkt interessant: Samsung hat neben dem Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 360 für andere Märkte das Gaming-Notebook Galaxy Book Odyssey vorgestellt, das mit der bislang noch nicht von Nvidia angekündigten GeForce RTX 3050 (Ti) ausgestattet ist.

Während sich Samsung hierzulande mit insgesamt zwei neuen Notebooks und einem Convertible auf das Office-Segment konzentriert, zielt das Galaxy Book Odyssey auf anderen Märkten auf Spieler. Intels 11. Core-Generation trifft bei diesem Notebook auf die Nvidia GeForce RTX 3050 und RTX 3050 Ti, die schon seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche kursieren, bis dato aber nicht offiziell von Nvidia angekündigt wurden.

Lenovo nennt RTX 3050 (Ti) ebenfalls vorab

Es ist nicht das erste Mal, dass ein OEM bei der GeForce RTX 3050 (Ti) schneller ist als Nvidia selbst. Zuletzt hat Lenovo auf den Produktseiten für das 16 Zoll große Gaming-Notebook Legion 5 Pro verfrüht die RTX-3050-Modelle von Nvidia aufgeführt. Früheren Gerüchten zufolge soll die GeForce RTX 3050 (Ti) auch für den Desktop geplant sein, wie erneut auch Lenovo mit dem Desktop-PC Legion R5 in Aussicht stellt. Nachfolgend eine Übersicht der bislang am Markt verfügbaren und der noch erwarteten RTX-3000-Laptop-GPUs von Nvidia.

Nvidia GeForce RTX 3000 Laptop-GPUs
Modell GPU Shadereinheiten Speicher Speicherinterface TGP**
RTX 3080 Laptop GA104 6.144 8/16 GB GDDR6 256 Bit 80 – 150 W
RTX 3070 Laptop GA104 5.120 8 GB GDDR6 256 Bit 80 – 125 W
RTX 3060 Laptop GA106 3.840 6 GB GDDR6 192 Bit 60 – 115 W
RTX 3050 Ti Laptop* GA107 2.560 4 GB GDDR6 128 Bit ?
RTX 3050 Laptop* GA107 2.048 4 GB GDDR6 128 Bit ?
* noch nicht offiziell bestätigt, ** ohne Dynamic Boost 2.0

Gaming auf 15,6 Zoll und 1,85 kg

Dem Datenblatt zufolge wird Samsung beim Galaxy Book Odyssey auf die GeForce RTX 3050 Max-Q und GeForce RTX 3050 Ti Max-Q setzen, wobei Angaben zum GDDR6-Speicher fehlen, der bislang mit jeweils 4 GB vermutet wird. Nvidia wollte sich auf Nachfrage der Redaktion noch nicht zu GeForce RTX 3050 und 3050 Ti Laptop GPU äußern.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Gaming-Notebooks sind ein 15,6 Zoll großes LC-Display mit Full-HD-Auflösung, erweiterbarer RAM und SSD-Speicher, den Samsung mit 8 GB bis 32 GB respektive bis zu 1 TB anbietet, ein 83-Wh-Akku sowie Anschlüsse für HDMI, zweimal USB Typ C, dreimal USB 3.2 Typ A, Ethernet und microSD. Für kabellose Verbindungen gibt es Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1. Das Gesamtpaket liegt bei 1,85 kg, hat Abmessungen von 356,6 × 229,1 × 17,7 mm (B × T × H) und kommt in der Farbe „Mystic Black“.

Samsung Galaxy Book Odyssey

Nicht nur hinter den GPUs steht noch ein Fragezeichen, sondern auch hinter den CPUs: Denn die 11. Generation mobiler Core-CPUs könnte aus der U- oder der H-Serie stammen. H-CPUs dürften in einem Gaming-Notebook wahrscheinlicher sein. Doch auch hier gibt es ohne weitere Details noch keine Klarheit. Tiger Lake-H könnte noch auf Tiger Lake-H35 (Test) mit vier Kernen oder schon Tiger Lake-H45 mit acht Kernen setzen. Der Zeitpunkt der Ankündigung deutet auf die Acht-Kern-Version hin. Intel wird die CPUs laut Asus am 11. Mai offiziell präsentieren. Die kleine GeForce RTX 3050 (Ti) könnten OEMs aber auch versuchen mit Tiger Lake-H35 zu kombinieren.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Samsung unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

MWC 2024 (26. Februar – 29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!