F-100 Eluminator: Ford bietet E-Motor und bald mehr einzeln zum Kauf an

Nicolas La Rocco
129 Kommentare
F-100 Eluminator: Ford bietet E-Motor und bald mehr einzeln zum Kauf an
Bild: Ford

Ford macht sich weiterhin für die Elektromobilität stark und bietet für den weiteren Ausbau des Segments die eigenen E-Motoren deshalb fortan auch einzeln zum Kauf an. Im ersten Schritt verfügbar ist der E-Motor des Mustang Mach-E GT Performance Edition, im weiteren Verlauf sollen Batterien, Controller und Wechselrichter folgen.

Elektromobilität ist für Ford nicht mehr nur ein Thema bei Neuwagen, sondern soll mit der Verfügbarkeit eines ersten einzeln erhältlichen E-Motors auch bei älteren Automobilen, Umbauten und sonstigen modifizierten Fahrzeugen eine Rolle spielen. Laut Ford generiere der Zubehörmarkt für Autoteile global jährlich einen Umsatz von 50 Milliarden US-Dollar, an dem man jetzt auch mit E-Komponenten teilhaben will.

M-9000-MACH-E einzeln erhältlich

Angeboten wird unter der Teilenummer „M-9000-MACH-E“ der E-Motor des Mustang Mach-E GT Performance Edition, der zur sogenannten Eluminator-Baureihe zählt. Die Kosten liegen bei 3.900 US-Dollar vor Steuern für einen E-Motor, der 210 kW (281 PS) und 430 Nm bei einem Gewicht von 93 kg leistet. Zum Lieferumfang gehören Befestigungselemente vom Hochvolt-Motor zum Wechselrichter sowie ein Niedervolt-Verbindungsstück und ein Belüftungssystem. Nicht inkludiert sind Wechselrichter, Controller und Batterie. Letztere Komponenten will Ford im Laufe der Zeit ebenfalls in das Sortiment aufnehmen, um eine schlüsselfertig Lösung anzubieten.

Ford F-100 Eluminator von 1978

Zum Einsatz kommen lässt Ford den eigenen Motor zur Tuning-Messe der SEMA (Specialty Equipment Market Association) in einem F-100 Eluminator getauften Konzeptfahrzeug, das auf einem F-100 Pickup-Truck aus dem Jahre 1978 basiert und in den der Antriebsstrang des Mustang Mach-E GT Performance Edition mit jeweils einem E-Motor pro Achse verpflanzt wurde, die mit in Summe 480 PS konfiguriert wurden.

SEMA-typisch waren mehrere Unternehmen aus der Custom-Szene an der Umsetzung beteiligt. Von Ford Performance entwickelt, wurde das Fahrzeug in Kollaboration mit MLe Racecars gebaut und sitzt auf einem Custom-Chassis von Roadster Shop. Brand X Customs war für die Lackierung in der Farbe „Avalanche Gray“ mit Akzenten in „Cerakote Copper“ zuständig. Im Interieur kommt das Armaturenbrett von JJR Fabrication, während die Lederpolsterung von MDM Upholstery stammt. Der F-100 Eluminator sitzt auf 19 Zoll großen Felgen von Forgeline mit einer Bereifung in 275/45-19 von Michelin.

Ford F-100 Eluminator
25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.