13 Zoll für Uni und CAD

Neutral0815

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
66
Hallo zusammen,
mein Arbeitskollege wird bald nebenbei studieren und sucht dafür einen Laptop.
Er hat relativ hohe Ansprüche und ich erbitte mir deshalb Hilfe von eurer Seite bezüglich Vorschlägen.
Das Beratungsformular folgt nun :
Budget: 1200,00€ sind akzeptabel bis zu maximal 2000€

Anwendung: mobil, wegen der Ansprüche darf er aber auch was mehr wiegen
Folgende Programme sollen problemlos laufen
CAD : isb cad Glaser (wir arbeiten in einem Ingenieurbüro und es wird täglich gebraucht). Das Programm braucht mehr Leistung als Autocad
Photoshop: lediglich für den privaten Bereich
Das komplette Officepaket
Der Laptop wird nicht für Spiele genutzt

SSD: Ja, darf aber auch ohne sein, wenn man irgendwo sparen muss
Festplattengröße:250 GB
Laufwerk: Nicht erforderlich

Displaygröße: 12-14“
Auflösung: FULL HD
Matt oder spiegelnd:Matt

Akkulaufzeit:Im Idealfall natürlich 8+ Stunden
Betriebssystem: Windows (7 oder 10)

Das Material ist sehr wichtig, es soll robust sein (am liebsten Alugehäuse) und kein einfaches Plastik

Die Punkte die aufjedenfall erfüllt werden sollen ist das Gehäuse,FULL HD, und die Leistung damit alles problemlos läuft. Einsparungen können bei SSD, Akkulaufzeit, Gewicht(darf wenn nötig etwas schwerer sein) gemacht werden.

Falls noch weitere Informationen benötigt werden, liefere ich die gerne.
Ich bedanke mich vorab schonmal für eure Mühen und werde mich nun auch informieren, was es da so alles gibt
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.117
viel Leistung und 12-14" schließt sich fast gegenseitig aus
das XPS 13 würde ich ausschleßen, da nur iGPU

alternativ zum P40 Yoga:
http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/thinkpad/t-series/t460p/
alternativ noch einen Blick aufs Dell XPS 15 bzw. Precision 5520 werfen, zwar 15", aber dafür aber auch sehr klein und schlank.

übrigens CAD auf nem Display in Briefmarkengröße macht eh keinen Spaß
 

Plattfuß

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
771
Benutzt ihr auf der Arbeit Notebooks für CAD? Dann wäre es gut zu wissen welche, um einzuschätzen was er da gewohnt ist. Ansonsten sind 12-14" mit ordentlich Power eher schwierig, wird dann auf die beiden von Barmen verlinkten Serien hinauslaufen. Wenn es auch 15" sein dürfen gäbe es z.B. noch diese potenteren Modelle hier von Lenovo:

https://www.campuspoint.de/lenovocampus-thinkpad-p50-20en0005ge.html
https://www.campuspoint.de/lenovocampus-thinkpad-p50s-20fl000dge.html
https://www.campuspoint.de/lenovocampus-thinkpad-p51s-20hb000uge.html

Zum Gehäuse: Robust und Alu ist nicht die beste Kombination, da Metalloberflächen relativ anfällig für Kratzer und Dellen sind. Die Verlinkten Lenovos haben alle eine Kunststoffoberfläche (die du ja eigentlich nicht willst) zählen aber mit zum robustesten was du bekommst (vielleicht mal abgesehen von Outdoornotebooks). Es ist auch nur die Oberfläche aus Kunststoff, darunter steckt ein Magnesiumrahmen der einiges aushält.
 
Zuletzt bearbeitet:

implosion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
190
Würde mich bei der Suche auf Business Geräte konzentrieren:

> Fujitsu
> Lenovo P, T oder W Serie
> Dell Latitude 5000 Series (12 Zoll oder 14 Zoll Modell)
> Dell Precision Series (leider erst ab 15 Zoll)
> HP Elitebook
 

Neutral0815

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
66
Benutzt ihr auf der Arbeit Notebooks für CAD? Dann wäre es gut zu wissen welche, um einzuschätzen was er da gewohnt ist.
Nein, wir benutzen keine Notebooks, es ist aber auch schwer das zu vergleichen, da wir auf der Arbeit einiges an "Bloatware" haben, was recht viel Leistung zieht, wir aber laufen lassen müssen


Im Allgemeinen zu dem Gehäuse, nach kurzer Rücksprache. Es muss kein Alugehäuse sein, es ist tatsächlich nur die Robustheit maßgebend und nicht das Material
 

Plattfuß

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
771
Ok, schade, wäre für eine Einschätzung der benötigten Leistung nicht schlecht gewesen. Ich kenne mich jetzt auch nicht übermäßig mit CAD aus, und CAD ist ja auch nicht immer gleich CAD ;)
Ein wichtiger Punkt wäre hier die Grafikkarte. Die Lenovos die ich verlinkt habe (und auch das von Barmen) haben eine Nvidia Quadro, mit unterschiedlicher Leistung, verbaut, also eine Grafikkarte für professionelle Anwendungen. Eine Quadro gibt es z. B. auch im Dell Precision, nicht aber im Latitude. Generell wüsste ich auch kein Notebook unter 15" mit einer verbauten Quadro...
 

Plattfuß

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
771
Dann wäre meine Argumentation natürlich hinfällig. Kann hier zufällig jemand die empfohlenen Anforderungen einschätzen?
Es macht ja auch einen Unterschied, ob nur "gezeichnet" werden soll, oder 2D oder sogar 3D Grafiken gerendert werden sollen.
 

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Ich würde das T470p empfehlen. Mit einer Speichererweiterung auf 16 GB liegt man da immer noch unter 1500€.

Gruß
miko
 
Top