2 Festplatten logisch verschmelzen

Dig.Minimalist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
484
Steht irgendwo die Typenbezeichnung deines Laptops?

du kannst auch mal das Programm treesize versuchen. Ich hatte vor einigen Monaten das gleiche „Problem“ dass C: voll war durch den Benutzerordner. Am Ende waren es iPhone Backups.


Prinzipiell sollten 120GB ok sein für OS + Programme.

Es gäbe eine Lösung für deine Frage, aber ich rate dringend davon ab. Windows Speicherpool mit den beiden Datenträgern -> 620GB
Als lass die Finger von RAID, ... (falls überhaupt möglich mit dem Laptop). Es hört sich so an als kennst du dich nicht sehr gut damit aus.

Folge der Anleitung von @madmax2010 und dann würde ich gleich Windows komplett neu aufsetzen. Evtl. Frisst sogar eine werkseitige Recovery Partition Platz.
 

Timminator1701

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
43
Es gäbe eine Lösung für deine Frage, aber ich rate dringend davon ab. Windows Speicherpool mit den beiden Datenträgern -> 620GB
Als lass die Finger von RAID, ... (falls überhaupt möglich mit dem Laptop). Es hört sich so an als kennst du dich nicht sehr gut damit aus.
Jaaa... Genau sowas meinte ich. Was ist daran so gefährlich, dass du davon abrätst? Unzuverlässig oder nicht robust? Was RAID angeht... Ich habe keinen Plan davon UND habe schlechte Erfahrungen gemacht XD

Steht irgendwo die Typenbezeichnung deines Laptops?
Ich habe einen Lenovo IdeaPad S145.

Prinzipiell sollten 120GB ok sein für OS + Programme.
Leider nicht, wenn MS Office Pro Plus installiert wurde und Steam auch... Leider kann ich die Programme nicht ohne eine Neuinstallation vom Pfad her ändern. Für Word habe ich eine Menge Makros erstellt und Steam hat ca. 80GB Speicherplatz verbraucht XD

@madmax2010: Ich weiß nicht, ob es ne M.2 ist oder nur M-Sata... Ich kenne es nur als M-Sata. Es ist ne quasi Karte, die im Mainbord direkt angeschlossen ist, ähnlich wie ein RAM-Modul.
 

Dig.Minimalist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
484
Storage Pool ist quasi ein SoftwareRAID. Ist ok um größere virtuelle logische Laufwerke zu erstellen.
Aber lass mal Windows sich kritisch aufhängen... Und du scheinst nicht der konsequenteste zu sein mit Backups.

Steam mit 80GB von 120GB scheint dein Problem zu sein - ziehe deine Steam Library auf D und gut ist
https://www.howtogeek.com/269515/ho...-another-drive-without-re-downloading-it/amp/
Jaaa... Genau sowas meinte ich. Was ist daran so gefährlich, dass du davon abrätst? Unzuverlässig oder nicht robust? Was RAID angeht... Ich habe keinen Plan davon UND habe schlechte Erfahrungen gemacht XD
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
22.783
man kann Steam Games von einer Festplatte auf eine andere Transferieren ... geht sogar aus dem Kontexmenue des Spiels herraus
im der Bibliothek Rechtsklick -> Eigenschaften -> lokale Daten -> Verschieben.
 

Timminator1701

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
43
@xxMuahdibxx: danke dir... Heute abend probiere ich das gleich mal aus
 

PHuV

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.274
Jaaa... Genau sowas meinte ich. Was ist daran so gefährlich, dass du davon abrätst? Unzuverlässig oder nicht robust?
Ganz einfach. Bei einem Datenpool werden die Dateien auf mehrere Datenträger verteilt. Du weißt eben nicht genau, wo Deine Datei liegen. Der Inhalt eines Verzeichnisses können dann auf 2 Laufwerke beliebig verteilt werden. Spricht, ist das eine Laufwerk nicht mehr da, geht gar nichts mehr. Für die Datenrettung ist so eine Konstellation auch sehr ungünstig. Daher: Als Privatanwender unbedingt meiden, oder immer ein gutes Backup machen mit einem wesentlich größeren Datenträger.

Was RAID angeht... Ich habe keinen Plan davon UND habe schlechte Erfahrungen gemacht XD
Dann sowieso bitte Finger weg.
 

Timminator1701

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
43
Bei einem Datenpool werden die Dateien auf mehrere Datenträger verteilt.
Wenn man einen solchen erstellen will, muss dann eine der beiden Platten leer sein? Eine Platte zur Sicherung ist ja da... Ich denke, dass 1TB voll ausreichen. Darüber hinaus habe ich empfindlich wichtige Dokumente immer auf eine Cloud kopiert... BZW wie geht sowas? Gehört habe ich tatsächlich davon...

P.S.
Lass uns nur mal die Situation annehmen, ich will das machen mit dem Datenpool 😝

Sorry an Alle ... Habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich sehr wichtige Dokumente als Kopie immer auf GDrive speichere...
 

Dig.Minimalist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
484
Vergess den Datenpool als Bootdrive... Eine kleine SSD für OS und mehrere Drives als Datenpool (mit Backup) ok.
Aber so macht das keinen Sinn... btw. Ich habe den Datenpool einmal ausprobiert- war sehr langsam...
 
Top