2 in 1 für Bildbearbeitung

edien

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14
Hallo Community,

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
  • Bildbearbeitung mit Lightroom
    • Schnelles Importieren von Bildern
    • Schnelles Durchblättern der Bibliothek in Vollansicht (kurze Rendering der Bildvorschauen)
  • Schneiden und Rendern von GoPro Videos (mittelfristig auch 4k)

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
  • Convertible oder detachable Windows 10 --> leicht, handlich, mobil + Touchscreen mit Stifteingabe
1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
  • Nein

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
  • Lightroom 6 semiprofessionel

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
  • 13 bis 14 Zoll

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
  • lange, mindestens 6-8h bei Realbetrieb

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
  • Windows 10 vorzugsweise PRO

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
  • gut verarbeitet und schick

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
  • Entsprechend flüssig in o.g. Anwendungen
  • sehr gutes Display (realitätsnahe Farbwiedergabe, sRGB etc., Kontrast, Helligkeit), gern spiegelndes Display (wirken Farben kräftiger)
  • Leise (Lüfter)
  • TB3 um mittelfristig entsprechend gut aufgestellt zu sein, gerade auch hinsichtlich schnellen Datenaustausch mit externen Festplatten

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
  • 1500...2000, Schmerzgrenze um die 2300€

Ich konnte bereits das Surface Pro (2017) mit i5 und 8GB sowie das Lenovo Yoga 720 mit i7, 16GB, UHD testen. Das Surface ist echt toll, aber laufen die o.g. genannten Anwendungen mir nicht flüssig genug. Auch ist das Display mit 12.3`` doch etwas klein. Das Yoga gefällt mir an sich auch sehr gut, allerdings stört der Lüfter sehr und das Display hat einen Grünstich. Von daher ist er leider raus. Auch hätte ich bei der Ausstattung mehr Performance bei den o.g. Anforderungen erwartet.

Daher meine favorisierten Alternativen, alle mit i7, 16GB, 4K, ab 512GB SSD
  • Surface Book 2
  • HP Elite X2 G3
  • HP Spectre X360
  • Acer Switch 7
Das Surface Book 2 war lange Zeit mein Favorit.
++ Tolles und ausreichend großes 13.5`` Display
++ langer Akku
++ dedizierte Grafikkarte
+ top verarbeitet
ABER
-- kein Thunderbolt 3. Ich denke, dass gerade externe Festplatten auf TB3 gehen. Somit möchte ich mit dieser Schnittstelle für zukünftig sehr schnellen Datenaustausch gerüstet sein. Was meint ihr?
- Auch soll er unter Last laut sein.

Dann bin ich auf den HP Elite X2 G3 gestoßen, der soweit eigentlich alles erfüllt . Allerdings ist 13 Zoll vielleicht doch etwas klein? Außerdem ohne zusätzliche Grafikkarte.

HP Spectre X360 scheint auch reizvoll zu sein. Specs ähnlich zum Elite X2 G3. Ich habe allerdings Angst, dass die Tastatur leidet, wenn man das Teil ständig im Tablet-Mode auf diese stellt.

Das Acer Switch 7 ist auch interessant
++ passive Kühlung somit lautlos
++ dedizierte Grafikkarte
++ TB3
+ SD Kartenleser
+ 13.3 Zoll
ABER
-- schlechtes Display lt. Notebookcheck
-- schlechter Akku lt. Notebookcheck
-- starkes Throtteling eben wegen hohen Temperaturen
- mäßige Tastatur
- nicht ganz leicht

Was denkt ihr? Habt ihr noch andere Alternativen?

Ansonsten würde ich gern noch um eure Expertise bitten:
  • ratet ihr für o.g. Anwendung zu i7 oder reicht i5?
  • stellt eine zusätzliche (wenn auch dedizierte) Grafikkarte einen Gewinn für o.g. Anwendung dar?
  • Denkt ihr, dass meine Annahme sinnvoll ist, auf TB3 zu setzten um (für mich primär) schnellen Datenaustausch mit externen Festplatten zu gewährleisten? Oder ist hier ein Heimnetzwerk mit Netzwerkfestplatten/NAS die bessere Option?
Vielen Dank euch & beste Grüße
 

edien

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14
Ok danke schon mal für die alternativen Vorschläge.

Wie schätzt ihr aber den Nutzen einer Grafikkarte für meine o.g. Anwendungen ein? Und was meint ihr zu meiner Einschätzung bzgl. TB3 ein? Sollte TB3 ein Must Have sein wenn man das Gerät die nächsten 5 Jahre nutzen möchte?
 
Top