40GB HDD wird nicht richtig erkannt WIN98SE

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
hallo zusammen,

wollte mal vorhin eine 40GB HDD in meinen WIN98SE retro rechner einbauen.
er hat sie auch beim booten erkannt, allerdings im windows wird mir die HDD überhaupt nicht angezeigt.
was mache ich falsch, oder kann WIN98SE mit einer 40GB HDD gar nicht erst umgehen?

mfg
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.606
Wie bei jedem Windows. Damals und heute. HDDs müssen initialisiert und formatiert werden. Macht man unter Windows 98 mit dem DOS Befehl FDISK.
 

ChrisdaKing

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
956
Da hat er einerseits recht, andererseits wird die 40GB jedoch wahrscheinlich NTFS formatiert sein. Das kann Windows 98 nicht so ohne weiteres. Also wenn keine Daten drauf sind: Neu formatieren mit FAT32. Wenn doch, Windows 98 NTFS fähig machen (siehe Google Suche).
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Und Windows 98 unterstützt 64 GB, Windows 98SE 137 GB :)
Ich meine man kann auch mehr, beispielsweise 256 GB einbauen und müsste es aber in zwei passende (<137 GB) Partitionen aufteilen, dann funktioniert es auch.

Wahrscheinlich spielt da aber auch das Mainboard eine Rolle.
 

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
ersteinmal danke für eure antworten,
das mit NTFS ist natürlich gut möglich, hatte ich gar nicht dran gedacht.
habe die HDD ja bei ebay gekauft.
habe mit fdisk mal probiert eine partition zu erstellen, habe da glaube ich aber einen fehler gemacht?!
ich kenne mich mit fdisk leider gar nicht aus :confused_alt:
 

Anhänge

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.606
Ist doch haarklein in der Anleitung, die ich verlinkt habe, erklärt. Du hast eine Partition eingerichtet. Jetzt muss sie noch formatiert werden.
 

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
der witz der ganzen sache ist aber, ich darf nichts... aber auch gar nichts mit Y bestätigen.
wobei natürlich Y auch Z sein kann, dass ist klar.
also hänge ich bei diesem menüpunkt erstmal fest :rolleyes:
 

Anhänge

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
das geht nicht, sagte ich doch gerade!
er nimmt den befehl nicht an.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Was zeigt er bei folgenden Befehlen ?

FDISK /MBR
FDISK /STATUS

ok, wenn das nix bringt empfehle ich Dir "XFDisk" bei heise.de zu laden, das kannst einfach auf den Boot-Datenträger mit drauf schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
bei FDISK /MBR passiert gar nichts
und bei FDISK /STATUS wird das, wie im screenshot angezeigt.

den nächsten schritt werde ich auch mal probieren, auch wenn das für mich neuland ist.
und überigens, die feststelltaste war nicht aktiviert.
 

Anhänge

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
offenbar darf ich aber dort nur 2GB einstellen, der hat jetzt die HDD angezeigt aber wie gesagt nur mit 2GB
muss ich die iso von Partition Logic auf CD brennen und dann damit booten?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
XFDisk wäre einfacher, aber wenn du eben ein CD-Rohling verschwenden willst ? Ok, hast ja die Möglichkeit und kannst ja ein CD-RW Rohling nutzen.
 

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
habe grade mal XFDisk auf nen stick gepackt und musste erstmal ein diskettenlaufwerk einbauen.
seltsam das ich dafür löcher bohren musste, da die vorgefertigten löcher nicht gepasst haben, warum auch immer :rolleyes: jetzt habe ich aber ein anderes problem, er erkennt das diskettenlaufwerk nicht. richtig eingestellt sollte aber alles sein :confused_alt:
 

Anhänge

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Floppy 3 Mode = deaktivieren !

Wenn Du nur ne 880/720 Kilobyte Diskette verwendest...da bin ich nicht ganz sicher ob Du das im BIOS eintragen kannst !?

Am Datenkabel wirds nicht liegen, denn passt das nicht startet auch das gesamte System nicht.

Ansonsten gibt's sicher noch mehr Probleme, ich denke mal das Win98 geht nur bis 512MB Unterstützung ?
Allerdings gibt's das Ausnahmen, man kann diverse Treiber/Programme einfach austauschen, dann gehts.
Wie die heute heißen weis ich nimmer, sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
ich habe noch mal 3 screens angehängt vllt. hilft das ja etwas.
wenn du noch paar infos zum system brauchst, frag ruhig.
also am datenkabel liegt es nicht das sist nagelneu aus ner eingeschweißten tüte.
ich habe die WIN98SE version, damit geht das offensichtlich.
komisch ist auch das mir ein wechseldatenträger angezeigt wird (war aber auch schon bevor das floppy verbaut wurde)
 

Anhänge

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Kannst nochmal 720KB/3,5 Zoll probieren, wenn nicht will mußt mal schauen ob die Datenkabel richtig herum drin sind. Anscheinend doch ein Datenkabelfehler, das muß richtig herum drin sein, falsch geht das immer.
 

SchwedenStahl85

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
505
ich kann das doch gar nicht falschherum anstecken. da ist doch eine kerbe drin.
ok das mit den 720KB/3,5 hat funktioniert. zumindest was das booten angeht.
allerdings kann ich auf das gerät nicht zugreifen und die diskette formatieren geht dann auch nicht.
 
Top