~800 Euro Gaming PC/ einige Nachfragen

Suisakul

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo erstmal,

ich würde mir gerne einen Gaming PC zulegen. Habe bereits die "ideale Gaming PC FAQ"-Seite durchgelesen (großes Danke an die Thread-Ersteller) und habe jetzt aber noch ein paar (dumme) Rückfragen. Deshalb zuallererst einmal ein Danke an alle die sich die Mühe machen das hier zu lesen und mir zu antworten.

1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, Office, Wissenschaftliche Arbeiten schreiben (Parallel mehrere Programme offen: Chemdraw, MestreNova, Word, Browser...)

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Vor allem WoW, evtl. noch aktuelle Spiele wie z.B. ARK und alte Klassiker wie NWN, AoE etc.
Qualität ist die, die das System halt kann. Zur Not wird runtergeschraubt.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nope

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Kein Overclocking
Relativ leise wäre schon gut, allerdings bin ich da relativ schmerzfrei (s. Setup unten)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Aktuell nur ein Samsung C24F396FHU Curved Monitor 24 Zoll (1920x1080), mittelfristig soll aber ein zweiter (vernünftiger) Monitor her, und der aktuelle wird als Zweitbildschirm weiter genutzt.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Mein derzeitiges "Setup" besteht aus einem Surface Book der ersten Generation angeschlossen an Peripheriegeräten mittels Surface Dock und mittels Tischventilator Luft-gekühlt (Einmal alle lachen jetzt)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

um die 800 Euro nur der PC (ohne Maus, Tastatur, Bildschirm)

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

5 Jahre sollte es schon mindestens halten

5. Wann soll gekauft werden?
So schnell wie möglich (auf jeden Fall vor Weihnachten, wenn da nichts Elementares gegen spricht)

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst ist der Mann (oder die Frau)


Kommen wir nun zu meinen Fragen. Mangels eigener Erfahrung übernehme ich einfach mal das 750 Euro System aus den FAQ und füge meine Fragen direkt an die Komponenten an (und entschuldige mich an dieser Stelle schon mal für die ein oder andere dumme Frage)

Prozessor:
AMD Ryzen 5 2600, boxed mit Kühler
1a) lohnt es sich hier über den 2600X nachzudenken, oder ist das Leistungsplus zu vernachlässigen. Kurzum, ärgere ich mich im Laufe der nächsten 5 Jahre nicht die 50 Euro mehr investiert zu haben?
1b) lohnt sich die Anschaffung eines anderen CPU Kühlers, wenn kein OC geplant ist?
ASRock B450 Pro4
2) Besteht hier die Möglichkeit nachträglich eine oder zwei weitere SSD anzuschließen?

(Intel:
Prozessor:
Intel Core i5-8400, boxed mit Kühler
Mainboard:
Gigabyte B360M DS3H

3) unter welchen Voraussetzungen "lohnt" sich die ca. 60 eure teurere Intel-Alternative?)


Arbeitsspeicher:
G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000


4) ist es sinnig hier etwas mehr Geld für einen DDR4-3200 in die Hand zu nehmen?

Grafikkarte:
PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon 8GB

5) Die RX 580 scheint ja das Top P/L Verhältnis in der Kategorie zu sein. Ich habe allerdings auch schon gelesen, dass sie die Red Dragon nicht die leiseste Karte sein soll und die Sapphire dahingehend "besser" ist. Da sprechen wir dann von 20-30 Euro mehr. Ist in dem Rahmen auch die Zotac GTX 1060 eine Überlegung wert? Gerade mit dem GPU steht und fällt ja das System da würde ich auch 50 Euro mehr in die Hand nehmen wollen um etwas zu haben, das mich die nächsten Jahre wirklich glücklich macht

be quiet! Pure Power 11 400W

6) Das leidige Thema Powersupply: 400W reichen für das System ja aus. Was wenn ich in 3-5 Jahren doch nochmal eine größere Graka oder 2. Festplatte reinbauen will. Besser ein 500-600W Netzteil nehmen?

Crucial MX500 500GB, SATA

Sharkoon VG
7) Ich hätte gerne vor allem ein Gehäuse, dass Geräusche dimmt und meine Hardware schützt (Staub etc.) sowie genügend Platz und evtl. die Möglichkeit zusätzliche Kühler einzubauen bietet (falls das nötig ist). Die Optik ist zweitrangig.

8) Kaufempfehlungen für eine Monitor (150-250 Euro) sind gerne gesehen :)

9) Bezüglich des Betriebsystems (Win 10) habe ich gelesen, dass man OEM Versionen relativ günstig bekommt (unter 30) und sich die Installationsdateien mit Windows Media Creator Tool selber basteln kann. Jetzt Frage ich mich wo ist der Hacken bzw. warum kaufen Leute überhaupt noch die wahnsinnig teuren Versionen im Microsoft Store oder bei Alternate (min 100 Euro)?

Es wäre super wenn sich jemand findet, der mir vielleicht zu der ein oder anderen Frage etwas schreiben könnte. Da ich im Bereich Gaming-PC bauen noch ein richtiger Boon bin, entschuldige ich mich schon mal für dumme Rückfragen (#NEULAND)

Liebe Grüße und Danke im Voraus

Sui
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
unter welchen Voraussetzungen "lohnt" sich die ca. 60 eure teurere Intel-Alternative?)
Theoretisch unter keinen, der i5 hat nur 6 Threads, taktet genau so hoch und ist zudem auch noch teurer
Zu 1a: Wenn du kein OC betreiben willst, dann würde ich mir den 2600x anschauen
Besteht hier die Möglichkeit nachträglich eine oder zwei weitere SSD anzuschließen?
Die Möglichkeit gibt es an sich immer, solange du noch genug Sata Steckplätze hast
Zu 5: Ich habe zwar keine Erfahrung mit der Red Dragon, die Sapphire Nitro+ kann ich aber nur empfehlen.
Hier würde ich eher zur RX580 stat zur GTX 1060 greifen, einfach wegen den 2GB mehr Vram
 

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.399
2600x und die Sapphire Nitro+ 8GB für 219€
der G.Skill Aegis Ram ist super wenn man nicht soviel Kohle investieren will

würde 500W Netzteil nehmen Reserven sind immer besser. vorallem die kosten doch fast gleich.
 

Jadawin99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
81
Zu 1b: der Boxed Kühler des 2600 ist relativ laut, da du ein leises System haben möchtest würde ich über einen CPU-Kühler nachdenken zB. Scythe Mugen5 (155mm) oder Thermalright Macho Rev.B (162mm) - Wobei der Macho nur in das Sharkoon M25 Silent passt. Wenn anderes Case - Bauhöhe beachten
Ergänzung ()

zu 7: Das Sharkoon gibt es auch in einer Silent VersionSharkoon M25 Silent
Ergänzung ()

zu 5: Die Red Dragon soll recht laut sein, ich würde auch zur Sapphire Nitro+ 8GB für 20,00 EUR Aufpreis tendieren.
zu 6: Je nachdem was du in Zukunft noch so vor hast (CPU update, OC oder stärkere Graka) würde ich ein stärkeres Netzteil einplanen. Der Aufpreis ist ja überschaubar.
Ergänzung ()

zu 4: Je nachdem wen du fragst wirst du verschiedene Antworten bekommen. Der Aegis 3000 CL16 ist die preiswerteste Version. Darunter sollte man auf kenen Fall gehen. Die Ripjaws V in der 3200 CL16 Version sind etwas besser und Flare X 3200 CL14 mit Samsung B-Dies sind das obere Ende. Diese bringen ihre Leistung aber nur mit RAM-OC und sind mMn zu teuer.
Ergänzung ()

zu 9: Du kannst Win10-Keys ab EUR 4 bekommen, ob das alles legal ist und die dann immer, auch nach dem unvermeidlichen Update, laufen sei mal dahingestellt. Es handelt sich dabei meistens um Volumen-Lizenzen die eine ganz spezielle Win10 Version als Installationsmedium benötigen. Meistens kann man diese Versionen nur bei dem Verkäufer herunterladen. Ob die dann immer Virengeprüft sind...
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.314
Zu deinen Fragen:

1a: an sich könntest du recht einfach die R5 2600 CPU durch OC auf das Niveau der R5 2600X CPU bringen, aber du schließt ja OC aus. Daher würde ich die R5 2600X CPU nehmen.

1b: der beiliegende "boxed" CPU Kühler ist nicht schlecht, ich würde ihn erstmal versuchen. Nachrüsten kann man immer noch, wenn er dir zu laut sein sollte.

2: das ASRock B450 Pro4 hat 4x + 2x SATA Steckplätze und zusätzlich noch 2x M.2 Schnittstellen. Da können überall SSDs angeschlossen werden.

3: Intel lohnt sich bei den derzeitigen Preisen mMn nicht.

4: nur wenn du RAM mit den "8 GB Samsung B-Die Chips" nimmst (die um ca. 100,- mehr kosten) und RAM OC betreibst

5: ich würde einer RX 580 den Vorzug gegenüber einer GTX 1060 geben, wobei die PowerColor Red Dragon nicht die leiseste GPU ist. Die Sapphire Nitro wäre da leiser.

6: ich würde eine gute 500W PSU nehmen, zB die be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)

7: Gehäuse zB das Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt

8: beim Monitor muss wer anderer ran

9: nun, es ist halt die Frage, wie legal so ein billiger Key sein wird. Solltest du noch eine nicht benötigte Win7/8 Lizenz haben, ist das gratis Upgrade auf Win10 immer noch möglich.
 

Dark Power

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
100
Hi Suisakul,

erstmal willkommen im Forum ;)

Kann mich dem gesagten nur anschließen & ergänzen, jedoch mit einer Ausnahme:
9) Ich habe schon mehrfach OEM Keys gekauft. Dies ist in Deutschland auch völlig legal (siehe Artikel von PCWelt). Im Unterschied zu Retail Keys sind OEM Keys meist Teil von Volumenlizenzen und werden idR von Hardwarelieferanten wie zB Dell gekauft um die eigenen Geräte auszustatten. Die Zwischenhändler die an Großabnehmer verkaufen, verkaufen die Keys aber auch anderweitig. Es kann durchaus sein, dass du weder Support erwarten kannst noch, dass der Key bei einer Neuinstallation noch funktioniert. Aber Hey für den Retail Preis kannst du dir viele OEM Keys kaufen. Herunterladen kannst du die Windows Version direkt von Microsoft über das Media Creation Tool von Microsoft.

2) Du hast auf dem Board 2x M2 Slots wovon einer mit PCIe 4x angeschlossen ist und 6 SATA 6GB/s Anschlüsse. Bedeutet du kannst 6 SATA SSDs und 2 M2 PCIe SSDs (eine nur mit PCIe 2x) anschließen. Das sollte ausreichen.

4) Nimm den Aegis 3000 CL16. Ohne OC reicht der vollkommen aus.

5) Würde auch die RX580 nehmen. Gerade auch in Bezug auf den Monitor. Ein guter Gaming Monitor Sollte eine Variante von adaptive Sync anbieten (Nvidia: GSync, AMD: Freesync). Freesync ist dabei die deutlich günstigere Variante.

6) Nachdem bei mir leider schon 2 Netzteile direkt nach ihrer Garantie den Geist aufgegeben haben (Enermax und beQuiet) würde ich dir empfehlen eins mit sehr langer Garantie zu nehmen. zB das hier: Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4. Kostet etwas mehr hat aber 10 Jahre Garantie. Ein gutes Netzteil kannst du idR auch in 5 Jahren für den nächsten PC noch verwenden. Ausreichend sind aber, wie bereits gesagt, sowohl das 400W als auch ein günstiges 500W Netzteil!

8) Habe jetzt kein Modell im Sinn aber mit deiner Preisvorstellung ist ein 24-27 Zoll Gaming Monitor mit Freesync und FullHD realistisch. Wenn du die Gamingqualitäten vernachlässigt bekommst du sicher auch mehr Auflösung für gleiches Geld.
 

Suisakul

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo,

erstmal 100 Dank für die superschnellen Antworten and alle! Dann wird das ja mit dieses Wochenende bestellen doch noch was. *_*

Ich hab hier mit euren Tipps nochmal meine Geizhals Liste aktualisiert, es wäre super lieb wenn dort nochmal jemand einen Blick drauf werfen könnte und mich auf offensichtliche Fehler hinweist (Ich hab bisschen schiss irgendwo doch das falsche bestellt zu haben :D)

https://geizhals.de/?cat=WL-1095239

Darüberhinaus habe ich noch ein paar kleinere Fragen:

10) benötige ich noch zusätzliche Gehäuselüfter?
11) Sehe ich es richtig, dass ich keine Wärmeleitpaste benötige, da der CPU boxed ist?
12) Gibt es sonst noch irgendwas das ich kaufen/an das ich denken muss beim bestellen (Außer die in der Anleitung erwähnten Werkzeuge/Kabelbinder)
13) Geizhals schlägt mir vor bei CSV direkt (Netzteil+Gehäuse) und Mindfactory (der Rest) zu bestellen, gibt es da Gründe die gegen sprechen, die Bewertungen die ich gelesen habe sind ja soweit ok.

Liebe Grüße

Sui
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.314
10: mMn nicht, die beiden serienmäßig verbauten Lüfter reichen
11: WLP ist schon am "boxed" CPU Kühler aufgetragen
12: an sich ist alles, was zum Zusammenbau benötigt wird dabei.
13: mMn spricht nichts dagegen
 

Suisakul

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Bestellung ist raus!

Vielen Dank nochmal an alle für die Ratschläge und Mühe!

Liebe Grüße

Sui
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.314
Viel Spaß damit. :)

BTW, über ein Feedback (eventuell mit Fotos) freuen wir uns immer.
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Generell kann man mit der Konfig nichts falsch machen. Zur Zeit bekommst du nirgends mehr für dein Geld
 

Suisakul

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo ihr,

ich habe nochmal eine kurze Frage bezüglich des Netzteils bestellt habe ich eigentlich das

https://www.csv-direct.de/artinfo.php?artnr=A2801702&KATEGORIE=28&pva=geizhals2

Derzeit haben die wohl etwas Lieferschwirigkeiten.

Deshalb habe ich überlegt stattdessen das

https://www.alternate.de/be-quiet/Pure-Power-11-500W-CM-PC-Netzteil/html/product/1492611?event=search

zu nehmen. DIe beiden sind doch identisch, außer, dass zweiteres zusätzlich noch cabel management hat oder?

Ich kann es also problemlos für meinen Build kaufen oder?

Liebe Grüße

Sui
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Ich würde lieber das mit CM nehmen, ist angenehmer und auch Platzsparender. Und ja, die sind identisch
 

Suisakul

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
In Ordnung, das habe 8ch mir schon gedacht.
Mit ich bei den Netzteilen mit Kabel Management noch zusätzlich Kabel bestellen oder ist das alles dabei?
 

Acedia23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
327
CM heißt nur, dass die Kabel absteckbar sind, dabei sind sie trotzdem.
SATA-Kabel liegen i.d.R dem Mainboard bei.
 
Top