9900k Restshardware (RAM, Kühler)

BloodDog77

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
Hallo Computerbase Community!

(Nur ne kleine Nebeninformation - Habe länger gespart und ja, das Budget ist da!)
System möchte ich mind. 7 Jahre haben, wie jetzt den 2600k

Also:
Ich möchte mein System aufwerten (von 2600k) und möchte einen 9900k erwerben.
GPU, PSU und HDDs/SSDs übernehme ich von meinem alten System.

PC wird verwendet für Video/Bild- bearbeitung Rendering..., Programmieren, Gaming...

Neu:
Mobo: https://geizhals.at/asus-rog-maximus-xi-extreme-90mb0xq0-m0eay0-a1903071.html?hloc=at
CPU: i9-9900k

CPU-Kühler:
Habe mir überlegt nen Noctua NH-D15 (beim alten habe ich einen C14).
Wollte mir den Kingston HyperX Predator RGB(Höhe 42.2mm) einbauen - Problem: Max Ram Höhe 32mm mit dem D15...
Ehrlich gesagt möchte den 9900k nicht im SingleFan Mode kühlen.
Was meint ihr? AiO? Bin von denen nicht ganz überzeugt zwecks laute Pumpen und Lautstärke?

RAM: https://geizhals.at/kingston-hyperx-predator-rgb-dimm-kit-32gb-hx436c17pb3ak4-32-a1871598.html?hloc=at
Wie schon oben erwähnt.
Intel gibt 2666MHz an, habe gelesen man soll aber nen 3600MHz Ram nehmen da alles drüber unnötig ist?

Bitte um Ratschläge zwecks diesem Systems.

Danke!
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Hat es einen bestimmten Grund warum die über 500€ nur für ein Mainstream-Board ausgeben willst?
Was erhoffst du dir dadurch? Dass eine CPU auf so einem Board besser läuft als auf einem günstigeren?
Und warum kaufst du nicht einfach, wenn du 32GB RAM haben willst, 2x16GB Module?
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.976
Um das gleiche Geld bekommst du einen Threadripper 2950x + Mainboard.

Mich würde jetzt wirklich der Sinn dahinter interessieren.
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
2 Speicherkanäle für Dualchannel 2 Module
(mind.) 4 Module für 4 Speicherkanäle, wie bei den Highend-Boards
 

BloodDog77

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
Das mit dem Board ist bisschen viel durch die Decke geschossen, werde mir nen günstigeres schauen.

Geht es sich mit dem D15 aus wenn ich "nur" 2 DIMMs nehme?
 

Berserkervmax

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.231
1. Trenn dich vom Netzteil !
2. Kühler kann 9900k Ohne Probleme aber nimm zwei Lüfter so wie der DH15 auch kommt
3. Nimm 16 GB 3200 Cl16 RAM kostet wenig und Intel ist RAM > 3000Mhz fast egal

die hab ich Top ! und Single Rank
https://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-G-Skill-RipJaws-V-schwarz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1013799.html

Habe vom 2700K Sandy auf 9900K aufgerüstet und quasi gleiches gemacht.
Habe aber das Netzteil mit getauscht weil es eben 7 Jahre alt war und nicht die Intel C6 /C7 Sachen konnte

MB : Asrock Z390 Extrem4

Wenn du Spielen willst kauft dir eine 9900K ! Alles andere ist im Gaming langsamer !
Auch wenn jetzt die AMD Jungs wi(e)der aufschreien aber ein Threadripper ist nix für Gaming !

MB / CPU und RAM kosten dich aktuell um die 800€
Netzteil hab ich Cosiar HX850I weil gibt es grade Angebot ...ob mal 850Watt braucht ..eher nicht...
https://www.amazon.de/Corsair-PC-Netzteil-Voll-Modulares-Kabelmanagement-Platinum/dp/B00M364HT4
 
Zuletzt bearbeitet:

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
425
https://geizhals.de/asus-rog-strix-z390-h-gaming-90mb0yu0-m0eay0-a1899131.html?hloc=de
kauf dir einfach das board... ist auch nix anderes von kühlung usw und lieber ein neues netzteil dazu ...
z.b. das bequoet straight power 11 mit 650 watt und gut ists...

geht nicht ums budget, aber sinnvoll geht einfach anders finde ich :)

dazu ne m2 ssd evtl um ne hdd abzulösen und gut ist das ding...

was die cpu kühlung angeht, ich persönlich würde da auf den nocuta vertrauen, der reicht auch als single fan, denn recht viel oc potential ist da nicht mehr drin.

eine weitere überlegung wäre es, den 9700k zu nehmen, hyperthreading schön und gut, aber ob du das merkst, sei dahingestellt, bei 7 jahren nutzung, hattest du ja jetzt auch lange zeit frieden mit nur der hälfte an kernen.
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.976
PC wird verwendet für Video/Bild- bearbeitung Rendering..., Programmieren, Gaming...
Darf man fragen, warum es ausgerechnet der 9900K sein muss?

Habe vom 2700K auf 9900K aufgerüstet und quasi gleiches gemacht
Auch wenn ich es dir gönne, aber dazu sag ich jetzt mal nichts.

/Edit

Sorry @Berserkervmax, ich habe mich verlesen. Habe statt 2700K, 2700X gelesen.

Schande über mein Haupt.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347
Ich würde an deiner Stelle ein neues Thema erstellen im Unterforum "Desktop-Computer: Kaufberatung" und den Fragebogen ausfüllen.
1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

BloodDog77

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
9900k weil ich nen scho immer nen 8 Kerner von Intel wollte.

@rg88 : Du meinst der Sockel 1151v2 ist tot?
Und nein das denk ich net wegen dem Preis
 

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
425
der 9700k ist auch ein 8 kerner der kein ht hat aber 100 euro billiger wäre...
und noch mal bezüglich des netzteils, deins wenn wirklich 7jahre alt, kann vermutlich nichtmal alle geforderten standards für aktuelle systeme ... wirklich das mal ins auge fassen...
 

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.133
Denkst du, nur weil der 9900k so teuer ist, wäre er langlebiger als Modelle mit einem gutem Preisleistungsverhältnis?
Ja, genau deswegen ist er langlebiger als günstigere Modelle. Und wenn man viele Jahre auf eine Platform setzt sehe ich nicht wieso das irgendeine Relevanz haben sollte, ob die Platform noch die nächste oder übernächste Generation mitmacht.

Nichts desto trotz hat man im Verlauf der Jahre mehr davon, wenn man einmal mehr aufrüstet und weniger für die Komponenten ausgibt.
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Ja, ist er absolut. Da kommt nichts mehr nach dem 9900k
Ich möchte hier nur anmerken, dass die mutmaßlich stärksten Ryzen 3800X und 3850X wahrscheinlich auch nicht auf X370 und X470 Boards laufen werden. Hier wird, aufgrund von massiv erhöhtem Strombedarf, voraussichtlich auch ein neues X570 bzw. B550 Board benötigt.
Also wird ein 2700X mit 8C/16Th maximal von einem 3700X mit 12C/24Th beerbt werden können.

Soviel zum Tod vom 1151v2 und dem ewiglebenden AM4.
 

BloodDog77

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
Ok PSU werde ich dann auch nen neues holen, falls ich jetzt aufrüste.

Und habe mir das so gedacht.
Lieber ein Board der letzten Serie was ausgereift? ist und gut funktioniert als ein "Tester" eines neuen Sockels wo evt. der Chipsatz nicht so will, geschweigenden vom kommenden DDR5 wo auch erst die erste "Test"-Serie kommt.


Und Intel wird dann erste wieder ende 2019 releasen schätz ich mal?
 
Zuletzt bearbeitet:

Berserkervmax

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.231
Darf man fragen, warum es ausgerechnet der 9900K sein muss?



Auch wenn ich es dir gönne, aber dazu sag ich jetzt mal nichts.

/Edit

Sorry @Berserkervmax, ich habe mich verlesen. Habe statt 2700K, 2700X gelesen.

Schande über mein Haupt.
Deshalb hab ich Sandy dahintergeschrieben damit das nicht so leicht passiert

;)

und der 9900K wird lange schnell genung sein.

Sicher bekommt er keinen Umweltengel aber das bekommen die ganzen AMD 2700X mit OC auf 4,2Ghz auch nicht mehr....und der Intel kommt Out of The Box Sau schnell.... ohne RAM Probleme und RAM-Tuning Pflicht !

Auch mein Sandy hat 4 oder 5 GPUs überlebt bis bei 5GHz und 7 Jahren einfach mal eine Wachablösung Not Tat

Ich bin hoch zufrieden mit dem 9900K auch wegen seinem Undervoltpotenzial
https://www.computerbase.de/forum/threads/9900k-undervolt.1832939/
 
Zuletzt bearbeitet:
Top