Absegnung/Verbesserung meines geplanten PCs

Belchor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
23
Hallo liebe CB-Community!

Leider bin ich im Computer planen ein Neuling daher schreibe ich hier^^. Ich plane einen neuen Computer, und würde mich hier um Verbesserungsvorschläge oder alternativ die Absegnung des genannten Builds freuen. Ich habe den Warenkorb eines einzelnen Händlers für das angefügte Bild verwendet, ich habe vor die Einzelteile nach Geizhals bei verschiedenen Lieferanten zu kaufen.

Ansosnten hier meine Vorstellungen:

Preisspanne:
1.500 - 2.000,--

Verwendungszweck:
- Gaming (1080p aufwärts, neuer Monitor ist in naher Zukunft ebenfalls geplant)
- ich interessiere mich auch für Video- und Bildbearbeitung und möchte dies eventuell als Hobby machen

Was ist bereits vorhanden:
- Samsung SSD 850 Evo, 250gb

Geplante Nutzungszeit:
- mindestens 5 Jahre

Besondere Anforderungen/Wünsche:
ich bin kein Fan von AMD, deshalb würde ich eine NVIDIA Grafikkarte bevorzugen.

Testbuild etec.png

Danke im Vorhinein
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.635
Sehr teueres Mainboard. Außerdem: Wenn du ein Z Mainboard haben willst, dann auch eine K CPU zum übertakten.
Über einen 6 Kerner schonmal nachgedacht?

Außerdem würde ich bei dem Budget gleich 32 GB Ram nehmen.

Was für Hardware hätte denn dein alter PC?
 

ToniMacaroni

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.444
Wenn du keinen K Prozessor kaufst bzw. nicht übertakten willst, brauchst du auch kein Z Board. Es sei denn, du willst den schnelleren Speicher mitnehmen.

Ist die interne HDD wirklich nötig? vielleicht lieber eine zusätzliche SSD intern, HDD dann extern.
 

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.814
CPU auf jeden Fall durch I7-6700K ersetzen! (Mehr Takt + offener Multiplikator!)

Bei Grafikkarte könntest du überlegen ob dir die Leistung der Palit GTX 1070 GameRock Premium nicht ausreicht?
Test.

Da noch etwas Budget frei ist, könntest du noch über eine Crucial BX-200 480GB SSD nachdenken!
 

MYGAME_419

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
128
Ich finde es erstmal schön zu sehen, dass Du nicht diesen Crucial Müll einbauen willst, der hier gerne empfohlen wird. Zum Thema das Netzteil finde ich grenzwertig sollte mind. 700W sein denke ich und anstatt der Gainward würde ich zu MSI, Gigabyte oder eben ASUS greifen... Ich greife immer zu ASUS und habe das nie bereut.

Deine Einkaufstrategie alles bei anderen Händlern zu kaufen halte ich gelinde gesagt für schwachsinn. Wenn z.B. Mindfactory immer der billigste ist dann gute Nacht.
 

Belchor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
23
@diamdomi
oh verflixt, ich wollte einen 6700k nehmen :D danke das ist mir garnicht aufgefallen. Drüber nachgedacht habe ich, die alternative wäre der 5820k oder?

@ToniMacaroni
ich habe eigentlich ein NAS zu Hause, aber für allgemeine Datenablage dachte ich es sei praktisch auch eine interne HDD zu haben

@MYGAME
wenn bei mindfactory alles am günstigsten ist, würd ichs dort kaufen. ich gehe da (wie beschrieben) nach geizhals.. also wo es am günstigsten ist.. was das Netzteil angeht hab ich schon vorher etwas durchgelesen und viele meinten 550w wären mehr als ausreichend
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.635
Würde mir auch zweimal überlegen, ob ich wirklich eine HDD im Gehäuse haben will.

Meine TB Platte werde ich in Zukunft auch durch eine 1 TB SSD ersetzen. Warte noch bis die Preise bei einem Angebot auf 150€ kommen - dauert nicht mehr lange

700 Watt sind auch schwachsinnig. Ohne Übertakten wirst du kaum über 300 Watt kommen. Selbst mit ordentlich Puffer landest du kaum über 400 Watt.
 

ToniMacaroni

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.444
Zum Thema das Netzteil finde ich grenzwertig sollte mind. 700W sein denke ich
Auf keinen Fall, 550W sind mehr als ausreichend.

ich habe eigentlich ein NAS zu Hause, aber für allgemeine Datenablage dachte ich es sei praktisch auch eine interne HDD zu haben
Aber in einem Gaming PC sollen doch Spiele installiert werden. Das macht man am besten auf einer SSD, weil dadurch die Ladezeiten erheblich verkürzt werden.
 

Pawel23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
445
Hi,

was viele nicht wissen, WD hat ab Ende 2015 damit angefangen die WD Green und WD Blue Reihe miteinander zu verschmelzen in die WD Blue Reihe. Alle Festplatten, die mit einem Z aufhören, sind nichts anderes als WD Greens im neuem Köstum. (Quelle: http://www.wdc.com/en/products/products.aspx?id=770 -> Specs der Disclaimer ganz unten)
Wenn du eine WD Blue haben wolltest, dann suche dir eine andere Festplatte aus.

Zusätzlich würde ich das DVD Laufwerk weg lassen. Schon seit Jahren habe ich keins mehr benutzt. :D
 

MYGAME_419

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
128
Netzteile sind bei einer Auslastung von 50-65% am effizientesten. Wenn Du ein Netzteil wählst das immer mit >80% Auslastung läuft wird es warm und der Lüfter muss anlaufen. Das Netzteil ist die BASIS des Systems und sollte der Qualität der Komponenten ensprechen oder diese übertreffen. Der entscheidenste Wert ist der Ripple Test. Google mal nach PSU Wolf, der macht die besten Reviews zu dem Thema Netzteile.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Mindestens 5 Jahre? Dann pack dir einen i7 5820k rein und belese dich, wie man ihn (im moderaten Rahmen) übertaktet. Ein i7 6700k lässt sich übrigens kaum nennenswert übertakten.

Ein 550w Netzteil, wie etwa das Dark Power Pro P11, würde völlig reichen für die Maschine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pawel23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
445
Da muss ich ToniMacaroni recht geben. Schau dir den Computerbase Vergleich der GTX 1080 an.
Dort verbraucht das Gesamtsystem mit einer Gainward GTX 1080 GLH um die 300Watt. Also perfekt nach deinem Maßstab für eine 550W Netzteil.
 

Belchor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
23
@ToniMacaroni
Selbstverständlich sollten Spiele auf einer SSD installiert werden da hast du recht, aber mit Steam etc ist auch eine SSD schnell voll. und große SSDs gehen ja doch ins Geld :x

@Pawel23
gut zu wissen.. naja ich brauch schon hier und da mal ein dvd laufwerk :D hab noch paar oldschool sachen rumliegen haha
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.635
Netzteile sind bei einer Auslastung von 50-65% am effizientesten.

Warum schlägst du dann ein Netzteil mit 700 Watt vor?
50-65% Auslastung wären dann bei einem 550 Watt Netzteil 275-357 Watt. Ist doch eigentlich optimal oder? Schau dir doch den Testbericht von CB an: Unter Volllast verbraucht das System mit einer 1080 ca. 300 Watt. Selbst mit Übertaktung wäre man noch im Rahmen
 

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.207

ToniMacaroni

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.444

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.755
Was hast du den für alte Hardware da?

Würde an deiner Stelle erstmal max. 1000 Euro investieren, damit kannst du wunderbar Gamen und ebenfalls Video-und Bildbearbeitung betreiben (man braucht dafür nicht extrem schnelle/teure Hardware)
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Ich finde es erstmal schön zu sehen, dass Du nicht diesen Crucial Müll einbauen willst, der hier gerne empfohlen wird. Zum Thema das Netzteil finde ich grenzwertig sollte mind. 700W sein denke ich und anstatt der Gainward würde ich zu MSI, Gigabyte oder eben ASUS greifen... Ich greife immer zu ASUS und habe das nie bereut.

Deine Einkaufstrategie alles bei anderen Händlern zu kaufen halte ich gelinde gesagt für schwachsinn. Wenn z.B. Mindfactory immer der billigste ist dann gute Nacht.
Netzteile sind bei einer Auslastung von 50-65% am effizientesten. Wenn Du ein Netzteil wählst das immer mit >80% Auslastung läuft wird es warm und der Lüfter muss anlaufen. Das Netzteil ist die BASIS des Systems und sollte der Qualität der Komponenten ensprechen oder diese übertreffen. Der entscheidenste Wert ist der Ripple Test. Google mal nach PSU Wolf, der macht die besten Reviews zu dem Thema Netzteile.
Gelinde gesagt schreibst du den totalen Müll, nichts für ungut. Ich kann das auch mit Zahlen untermauern.

Verbrauch des GESAMTEN Systems inklusive übertaktetem i7 und der Gainward 1080 sind 299Watt
Das 550W Netzteil läuft also nicht an der Grenze sondern bei 54% unter Last. Punkt eins
https://www.computerbase.de/2016-07/geforce-gtx-1080-partnerkarten-vergleich-test/2/#abschnitt_so_viel_watt_kosten_die_hoeheren_taktraten

Punkt 2:
anstatt der Gainward würde ich zu MSI, Gigabyte oder eben ASUS greifen... Ich greife immer zu ASUS und habe das nie bereut.
Tut mir leid das ich das wieder so deutlich sage, du bist ein Fanboy der seine Entscheidung nicht aufgrund von Tests und Fakten sondern wegen dem Namen trifft.
Die Gainward ist laut Computerbase Test die Beste

Zitat: Computerbase: https://www.computerbase.de/2016-07/geforce-gtx-1080-partnerkarten-vergleich-test/3/
Das Testfeld umfasst zwei Allrounder, die für die meisten Spieler die beste Wahl des Pascal-Flaggschiffes verkörpern: Die Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH und die Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium Edition. Beide Grafikkarten gehören zu den drei schnellsten Modellen im Testfeld und – ebenso wichtig – sind dabei zudem mit hörbarem Abstand zur Konkurrenz die beiden leisesten Kandidaten.
@TE, höre nicht auf MYGAME_419
Mehr RAM, 6700k oder ein 6 Kerner und eine SSD sollten in deine Zusammenstellung rein
 
Zuletzt bearbeitet:
Top