Access-Point oder Router ?

Iam

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
316
Hallo,

ich suche nach einer sehr einfachen Lösung Wlan ans Notebook zu bekommen.

Z.Zt. haben wir hier noch einen kabelgebundenen Router (DSL 6000) und ich wollte eigentlich bis Ende Jahres warten mit dem Kauf von neuer Internethardware, da ich dann einen Anbieterwechsel mache.

Für die anstehenden Sommermonate suche ich aber trotzdem nach einer preiswerten schnellen Lösung.

Nach ein wenig suchen und googeln habe ich gelesen, dass sogenannte Accesspoints auch hinter kabelgebundene Router angeschlossen werdenb können, um dann WLan weiterzureichen. Mir fiel aber auf, dass diese teilweise teurer als komplette WLan-Router sind.

Welches Gerät würde eine schnelle und unkomplizierte Lösung darstellen und eine Kaufempfehlung wert sein ?
Gibts noch andere einfache Lösungen ?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
Einfacher: AP. Günstiger: WLAN-Router.

Nimm einfach einen WLAN-Router, mit ein oder zwei Klicks mehr kann man die auch als AP umfunktionieren.
 

Jevermeister

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
331
Jou.

Im Einzelfall:
Keine DSL-Einwahl anlegen
DHCP-Server ausstellen

Hat bei 5 WLAN-Routern unterschiedlicher Hersteller funktioniert, die wir allesamt als Accesspoints verwenden.
 

Iam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
316
Zitat von t-6:
Einfacher: AP. Günstiger: WLAN-Router.

Nimm einfach einen WLAN-Router, mit ein oder zwei Klicks mehr kann man die auch als AP umfunktionieren.

Am umfunktionieren wirds warscheinlich scheitern, da ich noch keinen blassen Schimmer von der WLan-Materie habe.
Derzeitig verwenderter Router ist sehr betagt aber bisher immer zuverlässig gewesen.

Zitat von Jevermeister:
Hat bei 5 WLAN-Routern unterschiedlicher Hersteller funktioniert, die wir allesamt als Accesspoints verwenden.

Danke.
Hast du einen preiswerten und einfach einszustellenden Vorschlag ?
Wie gesagt....muss nur bis Jahresende halten ;)
 

Iam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
316
Danke für die Info :)...aber die Bewertungen per Geizhals sehen nicht so toll aus. Von daher würde ich lieber etwas aktuelleres kaufen. Leider scheinen aber keine Empfehlungen mehr zu kommen hier.
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Zitat von Iam:
Danke für die Info :)...aber die Bewertungen per Geizhals sehen nicht so toll aus.

ich mache hier keine Werbung für das Gerät aber die Bewertungen bei Geizhals sind häufig von Peilern geschrieben.

hier mal ein Auszug


Zitat von stefano2050:
"keine Unterscheidung von WPA und WPA2"
WPA und WPA2 kann man nicht getrennt einstellen und man gibt beides frei, ob man will oder nicht. Deswegen gebe ich meinen ab. ......

tja, da hat der stefano wohl falsch gelesen
siehe screen 1 und 2 im Anhang :D



Zitat von Raylz:
"Absoluter Schrott"
Ich habe diesen Router um 80€ gekauft und maßlos entäuscht.Es kommt zu regelmäßigen Verbindungsabbrüchen sowohl über Kabel als auch WLAN. Wäre das schon nicht genug bietet er auch keinen Bridge Mode/Access Point Einstellung......

auch Raylz hat eine Leseschwäche oder ist vom Menü überfordert ? :D
siehe screen 3+4 im Anhang

und die Unwahrheit sagt er auch, das Teil hat nie 80 € gekostet, als er es gekauft hat kostete es bereits um die ~ 30 €uro

http://geizhals.at/deutschland/?phist=285404&age=2000

ich erspare mir weitere Kommentierungen der Geizhalsbewertungen (da unerschöplicher Nonsense über alle Produkte hinweg), die kann man allemal sammeln für eine Galerie der peinlichsten "Home Admin" Statements
Ergänzung ()

Zitat von Iam:
Leider scheinen aber keine Empfehlungen mehr zu kommen hier.

du kannst im Prinzip einen x-beliebigen Router als AP verwenden

ein Lan Kabel von deinem kabelgebundenen Router an einen Wlan Router stecken, am Wlan Router DHCP deaktivieren, dem Wlanrouter eine feste IP aus dem Adressbereich deines Kabelrouter geben (z. B. 192.168.1.254), deinem Wlan einen Namen geben (z. B. SSID: IamKabellos ) und ein Passwort ausdenken. Fertig und schon hast du Wlan für dein notebook.

Das macht im Prinzip jeder unverkäufliche Wlan Router und davon gibts in der Bucht Tausende die nicht mal für einen €uro weggehen.

Mit Empfehlungen ist das so eine Sache, denn du schreibst ja oben direkt

Zitat von Iam:
ich suche nach einer sehr einfachen Lösung Wlan ans Notebook zu bekommen.......ich wollte eigentlich bis Ende Jahres warten mit dem Kauf von neuer Internethardware, da ich dann einen Anbieterwechsel mache.....Für die anstehenden Sommermonate suche ich aber trotzdem nach einer preiswerten schnellen Lösung.

Nun wurde dir bereits ein AP im unteren Segment gezeigt, dieser ist dir nicht "gut genug" für einen einfachen Einsatzzweck, nämlich ein einziges notebook mit Wlan zu versorgen, da du dich an Geizhals Bewertungen orientierst.

Bei deinem Bedarfsprofil ( Wlan für die Sommermonate) würde ich mir irgendetwas Günstiges in der Bucht besorgen oder du konkretisierst deine Wünsche. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Iam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
316
Zitat von Tignanello:
ich mache hier keine Werbung für das Gerät aber die Bewertungen bei Geizhals sind häufig von Peilern geschrieben.
Vielen Dank für die Aufklärung, der Geizhals-Kommentare bezügl. Falschaussagen, was natürlich nur mit etwas Fachkentnis (die ich auf dem Gebiet nicht besitze) möglich ist.


Zitat von Tignanello:
...du kannst im Prinzip einen x-beliebigen Router als AP verwenden
Hmm...gerade aufgrund deiner vorherigen Info, bezügl. des Marktplatzrouters, war mir das nicht klar, denn dort schriebst du ja....

Zitat von Tignanello:
hier auf dem Marktplatz wird ein günstiger Wlan Router mit AP Funktion verkauft
https://www.computerbase.de/forum/threads/874106/

....woraus ich entnahm, das ein normaler Router, der als Access-Point eingerichtet werden soll, eine spezielle Funktion haben muss.


Zitat von Tignanello:
Das macht im Prinzip jeder unverkäufliche Wlan Router und davon gibts in der Bucht Tausende die nicht mal für einen €uro weggehen.

Mit Empfehlungen ist das so eine Sache, denn du schreibst ja oben direkt

Nun wurde dir bereits ein AP im unteren Segment gezeigt, dieser ist dir nicht "gut genug" für einen einfachen Einsatzzweck, nämlich ein einziges notebook mit Wlan zu versorgen, da du dich an Geizhals Bewertungen orientierst.

Bei deinem Bedarfsprofil ( Wlan für die Sommermonate) würde ich mir irgendetwas Günstiges in der Bucht besorgen oder du konkretisierst deine Wünsche. :)

Wie gesagt....ich bezahle lieber ein paar Euro mehr (auch wenns nur für kurze Zeit ist) als mich mit defekten Geräten ohne Garntie aus dem ebay zu ärgern.
Natürlich ziehe ich preiswert vor, allein aufgrund der kurzen geplanten Nutzungsdauer, aber ein neues Gerät mit Garantie, kann ich auch im nachhinein noch für ein paar Euro wieder loswerden.

Wenn ich mich an deine geschriebene Kurzanleitung halte, bleibt es bei der Aussage, dass ich konkret jeden x-beliebigen Router aus dieser Auswahl als AP benutzen kann ?

Am kabelgebundenen Router und der Verkabelung der anderen Geräte sollte erstmal nichts geändert werden.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
Wenn ich mich an deine geschriebene Kurzanleitung halte, bleibt es bei der Aussage, dass ich konkret jeden x-beliebigen Router aus dieser Auswahl als AP benutzen kann ?
Zu 99% ja, zumindestens habe ich noch nie etwas anderes gesehen. Mag sein dass bei einigen Billigmarken die Option vllt. nicht integriert ist, technisch ist es aber immer machbar. Wie schon gesagt, ein AP ist idR immer ein beschnittener WLAN-Router.
Bei den Geräten die mit "unterstützt DD-WRT" gekennzeichnet sind ist die AP-Funktionalität immer gegeben, sofern man DD-WRT nachflasht. Ist aber auch nicht die bedienerfreundlichste Variante.
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
ich würde jetzt wie @t-6 #Beitrag N° 9 pauschal auch auf 99% tippen und aus deinem Link kannst du im Prinzip jeden auswählen (außer den Dir 615 mit den schlechten Bewertungen :D )
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Hallo IAM :)

Kabelgebundener Router D-Link DIR-100

dein Router hat die IP 192.168.0.1 und läuft auf DHCP, die angeschlossenen Geräte erhalten also automatisch eine IP

dein neuer Router TL-WA801ND und das Handbuch als PDF

dein neuer TP-Link AP hat ab werk die IP 192.168.1.254 (Seite 13 Handbuch)

auf Seite 20/21 im Handbuch kannst du die IP eingeben, dort steht 192.168.1.254, dies änderst du in 192.168.0.2 bis 254 (von 2 bis 254) damit holst du den TP-Link in den Adressbereich des D-Link Routers

wobei ich die 192.168.0.254 wählen würde, da sie nahezu dem Handbuch entspricht und nur an deinen Routeradressbereich (anstatt der 1 eine 0) angepasst ist.
Unter dieser IP = 192.168.0.254 kannst du dann auch auf den TP-Link AP zugreifen.
Subnet: 255.255.255.0 - Gateway: 192.168.0.1 - DNS: 192.168.0.1

falls da irgendwo im Menü des TP-Link etwas was von DHCP steht, deaktiviere das!

Auf den folgenden Seiten ist lediglich noch die Wlan Konfiguration beschrieben und du wählst Operation Mode Accesspoint (Seite 22), die anderen Einstellungen lass erstmal so, damit sollten alle notebooks laufen, wenn du kein ganz altes notebook mehr verwendest, kannst du bei mode: gn mixed setzen, das ist dann aber eher schon Feintuning.

Bezüglich des Netzwerknamen: SSID und Wlan-Passwort (Große/kleine Buchstaben mit Sonderzeichen und min. 10 Zeichen) lass dir was einfallen

z. B. SSID: kabellos (irgendwas, was du direkt erkennst, nicht dass da nnoch mehr von den Geräten stehen)

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top