Aldi PC bootet nicht

ttstar

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
152
Hallo zusammen

seit heute Morgen will der Aldi PC von meinen Eltern nicht mehr laufen. Das ist der Medion Titanium MD 8000 mit nem Pentium 4 2,66 Ghz, GeForce4 4200 und ner 80 gig Platte.
Komisch ist dass der PC nur noch auf den Netzschalter reagiert. Wenn man dem Strom gibt, geht er direkt an, auf den An/Aus Schalter reagiert der gar nicht mehr, d.h. wenn ich den Netzschalter anschalte gehen sofort CPU Kühler und der Grafikkarten Kühler an. Es kommt aber kein Piepston und auch kein Bild auf dem Monitor.
Habe den jetzt mal mit Minimalkonfiguration starten lassen und Ram Riegel ausgetauscht aber funktioniert nicht. Was kann da jetzt defekt sein? Das Mainboard, oder würden sich dann die Kühler nicht mehr drehen?

Schon mal danke für eure Hlife :)
Gruß Kai
 

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
485
Die Lüfter werden über eine andere Schiene mit Strom versorgt als RAM und CPU. Daher kann es durchaus sein, dass sich die Lüfter noch drehen, während in den Stromkreisen für CPU, RAM, North- und Southbridge des Mainboards ein Fehler ist. Du solltest vielleicht mal das Mainboard an ein anderes Netzteil anschliessen, wenn du eins zur Verfügung hast. Springt der Rechner dann an, ist das Netzteil defekt. Dann solltest du dir mal das Mainboard ansehen, ob die Deckel der Elkos noch alle in Ordnung sind. Diese sollten keine Wölbung ausweisen, sondern flach sein. Sollten die Elkos in Ordnung sein und ein anderes Netzteil nichts bringen, so kannst du den Fehler nur finden, in dem du das Mainboard mit einer anderen CPU bestückst. Sollte es dann immer noch nicht startet, dürfte es am Mainboard liegen, dort ist entweder ein Bauteil defekt oder das BIOS zerschossen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ttstar

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
152
Ja ist das Netzteil. Merci!
 
Top