Allein reisen

glacios

Lt. Commander
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
1.274
Hi Leute,

ich bräuchte eure Hilfe bzgl. des obigen Themas. Ich habe noch einiges an Resturlaub übrig, das ich gerne im Sommer/Herbst diesen Jahres verbraten wollte.

Ich wollte dabei gerne mal was neues machen, nicht wieder den Strandurlaub aufMalle, sondern mal so richtig in fremde Kulturen eintauchen, vielleicht auch mit einem einheimischen Guide abseits betretener Touristenpfade wandeln. Oder ggfs. auch einfach nur den Bekanntenkreis erweitern, neue Leute kennenlernen.

Jetzt haben die meisten meiner Kumpels entweder keine Zeit, kein Bock, kein Geld oder alles zusammen, weswegen ich alleine verreisen möchte.

Ich bin gerade beim recherchieren, aber die meisten "Single/Einzel-Angebote" sind nur wieder irgendwelche Hotel-All-Inclusive-Dinge. Klar man kann sich günstig wo einmieten und dann auf eigene Faust erkunden. Aber ich hätte halt gerne eine vordefinierte Route vielleicht auch mit ner Reisegruppe (bitte keine Rentner-Gruppen), weil ich berufsbedingt sehr wenig Zeit zum Planen habe und ehrlich gesagt sowas auch immer hasse.

Kennt ihr da vielleicht die ein oder andere wirklich erwähnenswerte Seite? Am besten ihr habt selbst schonmal Erfahrung damit gemacht.

Bzw. wie macht ihr das sonst so?

Grüße
 
Hey,

ich hätt da auch was, einfach loswandern/losradeln/losfahren?

Mit deinem Geld, Schlafsack fürn Notfall, etwas Versorgung, das kannst du nämlich ohne Weiteres nachkaufen und dann einfach die nächste Kreuzung rechts!
 
Wikinger-Reisen, von Twen bis Rentner alles dabei. War mit denen schon in Australien, Neuseeland, Namibia und bald in Irland.
 
Oder du probierst mal G-Adventures aus. N Bekannter von mir war mit denen in Afrika und super begeistert.
 
Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kocher und Co ins Auto werfen und losfahren.
Wenn's dir gefällt: bleib da, wenn nicht fahr weiter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kocher und Co ins Auto werfen und losfahren.
Hab ich gemacht. Allerdings mit dem Bike. Kann ich nur empfehlen. Kost nix/wenig macht Spass und man trifft auch viele Leute. Allerdings ging mir das alleine Radeln nach ner Weile auf den Kekes. Für ein paar Etapen hab ich Mitfahrer getroffen, aber meist ist man tagsüber alleine unterwegs und trifft dann erst Abends beim Campen Leute.

Was ich auch extrem cool finde mit verdammt geilen Angeboten ist das Forum anders Reisen:
http://forumandersreisen.de/startseite/aktuelles/
Nicht billigt, aber wirklich unglaublich coole Sachen. Vom Urlaub mit Kindern auf dem Bauernhof über Rentnerreisen bis hin zu Radtouren bis nach Peking ist alles dabei.

die meisten "Single/Einzel-Angebote" sind nur wieder irgendwelche Hotel-All-Inclusive-Dinge
Oh Gott, wüsste nicht was ich da soll. Am Ende noch mit Animationsprogramm und Kennenlernrunde :freak:

Das dumme ist einfach: Für manche Urlaube melden sich sofort 10 Leute zum mitkommen. Ich glaube ich könnte 20 mal im Jahr tauchen oder Ski/Snowboard fahren gehen. Aber andere Sachen gehen eigentlich nur alleine. Sowas wie die Radtour. Da bin ich fast zwei Wochen an der Leistungsgrenze gefahren. Die liegt aber bei jedem en bissel anders (mal abgesehen das nicht jeder Bock hat die auszutesten) und auch der Rythmus ist bei jedem unterschiedlich. Ich z.B. penne morgens lang, komme erst gegen Mittag in die Gänge und fahre dann aber bis 21-22 Uhr durch. Und natürlich hat man auch mal nen schlechten Tag. Da schafft man nur 80km und Tags drauf werden es 180km. Passt das nicht zusammen macht sich mindestens einer fertig. Von daher ist alleine auf Tour gehen für sowas deutlich einfacher. Und wie gesagt: Man trifft ja unterwegs auch Leute wenn man nicht gerade in Nordkanada oder der Sahara unterwegs ist.

Achso: Vorschläge waren gewünscht;-)
- Radtour. Einfach irgendeinem Fluss folgen (Rhein, Donau, Elbe...) oder über die Alpen oder auch Portugal soll schön sein. In Europa musst du dir keinen Kopf machen. Einfach losfahren der Rest komt von selbst.
- Mach einen Tauch/Segel/Fallschirm... was auch immer Schein. Kostet was, aber du triffst interessante Leute und lernst noch was.
- Eine andere Welt kannst du vielleicht in nem Kibbuz kennen lernen. Nicht jedermans Sache, aber warum nicht... Manche nehmen Gäste für ein paar Wochen auf.
- Helfe. Manchmal kann man Hilforganisationen helfen. Im einfachsten Fall direkt vor Ort hier in D. Eine bekannte hat z.B. mal in Indien den Leuten gezeigt wie man einen Sonnenofen baut und benutzt. Simpel, aber effektiv.
...
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja alleine reisen würde ich nur machen, wenn es spezielle Angebote gibt mit Rahmenprogramm. Es gibt z.B. voll viele Sportreisen, wo du viele Gleichgesinnte findest, falls du sportlich aktiv bist. Damit dein Urlaub nicht so lanweilig wird, solltest du dir vorher einen Plan machen, was du überhaupt machen willst. Dann kann man ehr spezifisch nach Urlaubsreisen suchen. Bedenke aber eins: Reise mit zusätzlichen Angeboten sind halt sehr teuer. Hast du keine Verwandten irgendwo im Ausland? Das wäre auch eine Option.

VG Jens
 
...wo man nach Reisepartnern suchen kann.
Was spricht denn eigentlich dagegen auch mal alleine auf Tour zu gehen? Klar mit Freunden ist man "mutiger" und hat immer Unterhaltung usw.. Aber mal ehrlich. Im Alltag sind immer Leute um einen herum und dauernd will einer was. Ich wünschte ich hätte den Luxus auch mal wieder alleine los zu können. Eigentlich ist man doof. Als Jugendlicher oder im Studium hätte man dazu die Möglichkeit gehabt, wollte aber nicht. Da mussten bei allem die Kumpels dabei sein;-) Wird man älter würde man gerne, kann sich aber nichtmehr einfach so mal für ein paar Wochen verdrücken.
Klar Urlaub mit der Familie oder Freunden ist super. Aber hin und wieder mal alleine sein ist auch nicht verkehrt. Man muss auf niemanden Rücksicht nehmen und kann auch leichter mal an die eigenen Grenzen gehen. Außerdem kann man spontan entscheiden was man macht und macht dann natürlich nur was man mag.

Mal abgesehen davon. Die meisten "Intensivreisenden" die ich kenne gehen ausschließlich alleine auf Tour. Ne Freundin ist eigentlich immer unterwegs gewesen. Erst mit weit über 40 hat sie ihren ersten regulären Job. Ein Tauchlehrer der mir vor kurzem begegnet ist war das Jahr vorher für Monate in der Karibik und ist nächstes Jahr in der Südsee unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke schonmal für eure Tipps. Sehr interessante Sachen dabei. Das mit der Radreise ist schon unkompliziert, hatte eigentlich vor im Sommer nen Alpencross zu machen. Sollte ich vielleicht in Angriff nehmen.

An sich finde ich aber so Reisen mit gewissem Rahmen schon interessant, weil man einfach was ganz anderes kennenlernt. Auf ner Radreise hängt man ja hauptsächlich nur mit sich selbst ab...:)
Wie schon gesagt sind aber solche richtigen Themenreisen sackteuer.
 
...hatte eigentlich vor im Sommer nen Alpencross zu machen.
Da solltest du aber schon halbwegs fitt sein. Und denk drann: Gepäck auf dem MTB ist kritisch. Und alles im Rucksack über die Berge schleppen macht keinen Spass und sorgt nur für nen verspannten Nacken. Deshalb machen die meisten MTB'er den AC in der Gruppe mit Begleitfahrzeug fürs Gepäck, was dann aber auch wieder deutlich mehr kostet.

Eine Alternative für den Trekker könnte z.B. die Via Claudia Augusta sein. Einfach mal suchen, da findet sich viel drüber. Die Strecke sollte mit jedem besseren Trekker machbar sein und du kannst Gepäck mitnehmen. Route könnte z.B. diehier sein:
http://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=CE0C1654EAA59FA2015F790A520D866A.fe2?fileId=xablmiroijjmjttn
Gibt aber viele Alternativen. Insbesondere das Ende in Italien teilt sich in Adria und Garda auf.

Auf ner Radreise hängt man ja hauptsächlich nur mit sich selbst ab...
Tagsüber meist, aber Abends trifft man immer wieder Leute und irgendwie kommt man eh mit allen möglichen Leuten ins Gespräch.

Aber muss ja nicht sein. Die Alpen laufen nicht weg und ne Radreise am Fluss geht auch immer.

weil man einfach was ganz anderes kennenlernt.
Was würde dich denn interessieren?
 
Zurück
Oben