Altes Thinkpad t430 oder doch was anderes?

germanstudent

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
23
Hallo,
letzte Woche hat mein 2018er Thinkpad E480 den Geist aufgegeben und liesse sich nur noch mit Kosten von ca. 350 Euro wiederbeleben. Da ich dem Teil nun eh nicht mehr traue soll was neues her.

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen? Gewerblicher oder privater Einsatz?

Privat, meistens Uni und Multimedia,

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

Eher stationaer. Muss nicht convertible sein.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Games wie Fallout 3 oder Spiele aus dem gleichen Zeitalter oder aelter sollte er auch auf very high noch packen. (Lief auf dem E14 meiner Freundin immer super, deswegen soll meiner das jetzt auch koennen.)
Also GPU am besten auf Level der intel iris xe wenn das moeglich ist.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Nichts davon ist wichtig.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Wenn es geht Full HD. Bitte kein Touch oder Hochglanz-Diplay.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

2-3h reichen bei Multimedia und Office, Spiele immer mit Netzteil.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Nicht ausschlaggebend, WIN10 sollte ohne Probleme installierbar sein. (Manche Geraete haben da ja eine Sperre)

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Bitte sehr robust! Hatte mir das andere Thinkpad wegen der guten Tastatur und Haptik geholt, das sollte auch wieder der Fall sein.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

Tastaturbeleuchtung waere super, keine Pflicht. Laufwerk nicht noetig.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Gebraucht JA! Erstmal max. 400 Euro.

Macht es Sinn einen der aelteren Thinkpads zu kaufen da diese oft laenger leben als die neueren Modelle? Laesst sich dort eine GPU auf dem Level der intel iris xe verbasteln?

LG
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.084
Was ist denn genau an deinem Kaputt?

Wenn du jetzt in deinem E480 nen i5 drin hast mit 4 Kernen wirste den Rückschritt auf einen T430 mega merken.
Die alten T-Modelle sind im Moment einfach viel zu teuer.

Das T430 fällt schon mal raus. Erst ab dem T440 gab es FHD Displays.
 

Makso

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.365

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.764
das T430 ist sehr tauglich, nach wie vor... wennst es entsprechjend pimpst.
was sich aber mit deinem budget keinesfalls auch nur irgendwie ausgeht.

und spiele... nein, eher ned. oder sowas wie stronghold hd

*) geschrieben auf T430, fhd ips mod, quadcore(mod), 16gb ram(mod), msata ssd(mod), zwei 2tb festplatten(mod).
 

germanstudent

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
23
Hi,
im aktuellen bzw. kaputten e480 ist ein i3 verbaut.
Habe alle Komponenten bis auf das Mainboard getestet, dann das Mainboard von einem Profi checken lassen, liegt anscheinend am MB - deswegen teuer.
Leihweise habe ich gerade einen t430 mit i5, der ist eigentlich sehr flott, Games habe ich natuerlich nicht getestet.

Hatte das hier auf dem Schirm:
https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Thin...d06e54749:g:MVMAAOSwiypgbJE1&var=425616774818

Klar, kein FullHD aber wenn ich wirklich viel arbeite etc nutze ich eh immer einen Monitor.

Gibt es denn robuste Alternativen zu den T-Series Thinkpads?
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.124
Ab der 8000er Serie hat Intel unter Druck von AMD bei den CPUs in den Notebooks gut Gas gegeben und einerseits den Standard von Dualcores auf Quadcores angehoben und zudem mit recht agressiven Turbo Taktraten ausgestattet die kurze Lasten (wie sie im Office üblich sind z.B. entpacken, Excel Berechnung usw.) ordentlich beschleunigt.

Zusammen mit den mittlerweile verbreiteten nvme SSDs und üppigem, flottem RAM merkt man je nach Anwendungsfall doch schon einen ordentlichen Unterschied zu den alten Kisten, die trotz SSD dann eben doch spürbar langsamer sein können.
 

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.764
hab grade ein paar spiele testweise auf t430 probiert.

aoe2hd: ja
aoe2de: ja, aber ohne neue graphik, mit eher ein krampf, zur not spielbar

dawn of man: ja, aber recht niedrige framerate, aber spielbar, ebenfalls zur not

grim dawn: detto, zur not

..also: eine hd4000 hat enge grenzen, was spiele betrifft.

aber ich habe einen 45w tdp i7 3740m drin, dem ich aus thermischen gründen beim spielen den turbo wegnehme, per cpu max 99%, d.h. der geht auf 2,7ghz und nicht höher.
 

Sykehouse

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.702
Du bist zwar gewillt, 400 € für ein fast 10 Jahre altes Gerät auszugeben, aber nicht 350 € um ein halbwegs aktuelles zu reparieren?

Wie schon von anderen erklärt, wäre das in vielerlei Hinsicht ein Rückschritt, auch wenn die T430 über lange Zeit tolle Geräte waren. Ich würde eher Richtung E485/E495 Ausschau halten, die erfüllen auch deinen Wunsch nach moderater Grafikpower.
 

Seby007

Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.305
Gibt es denn robuste Alternativen zu den T-Series Thinkpads?
Viele schreiben zwar, das Thinkpads robuster seien, aber wer davon hat wirklich praktische Erfahrung? Robust sind selbst die Plastikbomber. Hatte über Jahrzehnte 50/50 Thinkpads (4 Stück aufwärts) und Acer/HP/Toshiba etc. Tatsächlich sind die in RL genau gleich haltbar. Wenn du dich auch anderen Marken öffnest, hast du mehr Auswahl.
 

germanstudent

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
23
@Sykehouse
Es geht mir hier um die Verarbeitung, ich traue den neuen Teilen aktuell nicht und mir wurde auch von jemandem der sich mit Thinkpads auskennt und die Teile wiederbelebt von den neuen abgeraten.
Deswegen stecke ich lieber die Kohle in ein aelteres Modell und hoffe auf eine bessere Lebensdauer bzw. Verarbeitung.
@Seby007 Mir ist die Marke eigentlich egal, hauptsache die Tastatur hat eine gute Haptik und alles ist sauber verarbeitet. Deswegen war ich bisher bei Thinkpads.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.124
Kommt auch immer drauf an was man kauft:
Am besten selbst anfassen und nicht rein nach Marke kaufen.
Meiner Mutter habe ich vor ca. 5 Jahren ein Acer 17" Notebook mit damals schon 4C/8T CPU, 8GB RAM, Nvidia GTX 760m und kleiner SSD empfohlen.
Die Kiste hat damals 1000€ gekostet, rennt heute aber noch absolut prima, ist gut zu warten und super verarbeitet.

Mein MSI Gaming Notebook aus ähnlicher Zeit läuft auch noch gut, da ist aber das billige dünne Plastik am Bildschirmrand direkt gesprungen als es mal (in der Tasche) vom Stuhl gerutscht ist...
 

Tenferenzu

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.460

Na dann hier mal die Seite von Campuspoint nach aufsteigenden Preisen sortiert:
https://www.campuspoint.de/mobile/notebooks/where/order/price/dir/asc/limit/9/p/1.html


Als Teilespender verkaufen und das Budget damit erweitern.

Das E14 für 500€ ist verfügbar und mit erweitertem Budget noch im Rahmen.
 

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.764
praktische erfahrung: bittesehr

meine ältesten in gebrauch befindlichen:
lenovo X200, aus ~2009, win10 20h2
lenovo W500, aus ~2008, win10 20h2.

das "x" ist quasi ein kleineres T, das "W" ist die workstation variante vom T.

beide core2duo, beim x ein verlöteter p8800, beim W ein gesockelter T9800, 8gb ram, beim X die x4500hd chipsetgraphik, beim W eine ati firegl 5700, das ist eine ati 3650 in der cad version.
beide ssd.

beide stabil genug, um von einem patchday zum nächsten 24/7 durchzulaufen.

ich halte die aktuell, weil ich wissen will, ob ich die bis ins über´s 15te jahr kriege, mit aktueller software.
 

germanstudent

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
23
Was würde ich denn ca für den Thinkpad E480 als Teilespender noch bekommen?
8GB ram, 265GB nvme ssd, 14" full hd, es funktionieren alle Komponenten bis auf Mainboard/Prozessor, Netzteil und alles vorhanden.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.124
Schwierig zu sagen. Die 100€, die deinem Budgte zu einem 500€ E14 noch fehlen sollten aber zusammen kommen. ...Wobei das je nach Ausstattung auch schnell Richtung 600€ Aufwärts geht..

Falls noch nicht bekannt:
Schau dich auf der Suche nach Notebooks nach Studentenrabetten um. Einige Stores bieten da ganz gute Möglichkeiten an.
 
Top