News AMD aktualisiert CPU-Fehlerliste für AM3

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.586
Sie sollten´s vielleicht nicht an die brühmte große Glocke hängen, da es ja offensichtlich nur selten auftritt. Es geht ja oftmals viel zu schnell, dass sich da ein Hype à la TLB-Bug draus entwickelt.
 

BigBoys90

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.733
Ganz ehrlich ich habe nur darauf gewartet das so eine Nachricht kommt. Für mich hatte AMD einfach das Problem zu schnell gelöst mit den DDR3.

Bin gespannt wie lange es wirklich dauert bis es aus der Welt ist.
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
902
Für alle die eh noch ein AM+ Mainboard haben ist es ja auch reichlich egal. Ich habe mir damals bewusst ein AM+ MB mit 1066 DD2 Support und entsprechendem DDR2 RAM plus schnelle AM CPU geholt, weil von mehr als zwei Kernen damals Niemand wirklich profitierte und die Phenom I CPUs auch nicht besonders gut waren. Nun kann ich wechseln ohne mir große Sorgen zu machen, die Performance leidet kaum und Phenom II sind gut geworden. Ein 125W Monster habe ich jetzt schon, dennoch ist mein System unhörbar.

Abgesehen davon denke ich, dass es sich hier um kein schlimmes Problem handelt.
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.911
Tut mir echt leid, aber die Überschrift ist ja sowas von überflüssig!
NATÜRLICH sind auch AM3-CPUs nicht frei von Fehlern, genauso wie ALLE anderen X86 CPUs (mit einer gewissen Komplexität&Flexibilät), bei CPUs mit anderen Befehlssätzen wirds aber wohl auch nicht viel besser aussehen! Bei sovielen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten moderner Systeme ist das aber auch garnicht möglich.

Jetzt sollen AMD und die Boardpartner ersteinmal Erfahrung mit DDR3 machen, und in der nächsten Generation bringt DDR3 dann auch hoffentlich einen Mehrwert! Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, die wenigsten werden jetzt schon auf AM3 umsteigen (höchstens wenn jemand von Sockel 939 umsteigen will). Von dem her ist es eigentlich nur ein öffentlicher "Beta-Test"
Viele Grüße,
Trance
 
Zuletzt bearbeitet:

sommerwiewinter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
Wenn die CPUs so heikel wären, würden die nicht in den Handel kommen... ich denke, das Problem liegt bei den Mainboards? Oder warum gibt es die später?
 

aim.star

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
464
*ironie an* schade ich dachte das wäre der erste prozzi der keinen eratum hat *ironie aus*

erscheint mir nicht besonders gravierend ... 1% Leitung mehr oder weniger is nix. beim tlb vom phenom is es wesentlich(!) schwerwiegender.
wenn es denn mal vorkommen würde ...
 
Zuletzt bearbeitet:

<NeoN>

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10.981
Erinnert mich irgendwie an 333MHz und CR2 vom Sockel 939...
Warum kriegen die das nicht gebacken?
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.182
Ich frag mich wieso der Phenom 2 nur Ram mit maximal 1333 Mhz abkann, der i7 rennt doch auch mit bis zu 2 Ghz und mehr, + Tripplechannel (wenn der au nur wenig nutzt).

Ist der integrierte Speichercontroller hierfür zu schwach?
 

Papst_Benedikt

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.580
Na und! Der i7 ist auch nicht fehlerfrei, der hat auch sowas wie nen TLB-Bug. Aber hat das schon jemals einer außerhalb eines Labores bemerkt?! Wenn der Fehler wohl im Alltag nicht zum tragen kommt, dann störts doch niemanden. Und wenns durch ein Zurückstellen von DDR3 1333 auf DDR3 1066 "gehoben" werden kann, dann is es doch kein Nachteil. Der Taktunterschied ist eh nicht in der Leistung spürbar. Also kein Grund für Panik oder Hype.
 

Bugsier 19

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
298
Tja, die Cracks wissen das sicher richtig einzuschätzen. Die große Masse der CB-Besucher wohl eher nicht. Die lesen vielleicht die Headline und überfliegen u. U. nochmal kurz den Text. Ergebnis: AMD baut schlechte CPUs, mein näxter wird ein INTEL. Ist doch gut für den Chipriesen. :king:

Habe vor meinem E8400 5 AMD-CPUS gehabt, und hatte nie Probleme. Selbst das Ultra-Problemboard ASUS K7M mit dem Irongate-Chipsatz hat tadellos funktioniert. Aber das nur am Rande...

Mal schauen, wann die ersten Fanboys hier auflaufen. Gibt sicher wieder 'ne schöne Schlacht. :D

In diesem Sinne, ich mache jetzt Feierabend. ;)
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Ich frag mich wieso der Phenom 2 nur Ram mit maximal 1333 Mhz abkann, der i7 rennt doch auch mit bis zu 2 Ghz und mehr, + Tripplechannel (wenn der au nur wenig nutzt).
Ich vermute, es lohnte einfach nicht, das ganze soweit zu testen, bis es dann als "offiziell unterstützt" durchgehen kann. Der Core i7 ist ja für intel auch mehr ein Prestigeprojekt als wirklich für große Stückzahlen - und die Gamer lassen doch eh alles außerhalb der Spezifikation laufen ;)

Ansonsten zu dem Bug: *blubb* Solche Meldungen schocken mich nicht wirklich; dafür hab ich schon *ganz* anderes hinter mir (VIA KT133 + Audigy2 oder noch früher VIA MVP3 mit AGP galten auch als "nicht stabil zu kriegende Kombinationen" - beides lief bei mir jedoch Jahrelang stabil; der MPV3 existiert noch heute ;). Dafür hab ich mal ein Asus P2B (das stabilste Mainboard aller Zeiten) reproduzierbar zum Absemmeln gekriegt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Also die erste Überschrift gefiel mir besser als diese Anspielung auf den TLB-Bug.
Oder ist das jetzt ernsthaft eine seltsame Erkenntnis, dass die Phenom II CPUs auf AM3 genau wie alle anderen CPUs Fehler haben? :rolleyes:
 

fated!

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
877
Wenigstens sind sie den Kunden gegenüber fair und geben Fehler zu
anstatt wie alle anderen - es einfach zu verheimlichen und es dann abschieben auf andere Dinge wie zb Treiber, Motherboard oder sonst was
 

SixpackRanger

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.553
Wobei sich ja eigentlich generell zuerst die Frage stellen sollte WORIN DER TIEFERE SINN LIEGT DDR3-1333 mit einem Prozessor zu fahren der über die HT-Schnittstelle die maximal lieferbare Menge an Daten garnicht entgegennehmen kann.

Falls es noch Niemandem aufgefallen sein sollte:

HT 2000 MHz an DDR3-1333 = 16 GB brutto an 20,83 GB brutto

Also wozu sich Gedanken um irgendwelche "Bugs" machen, wenn der Sinn eines Betriebs nicht mal gegeben ist ?
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.182
Ich vermute, es lohnte einfach nicht, das ganze soweit zu testen, bis es dann als "offiziell unterstützt" durchgehen kann. Der Core i7 ist ja für intel auch mehr ein Prestigeprojekt als wirklich für große Stückzahlen - und die Gamer lassen doch eh alles außerhalb der Spezifikation laufen ;)

Ansonsten zu dem Bug: *blubb* Solche Meldungen schocken mich nicht wirklich; dafür hab ich schon *ganz* anderes hinter mir (VIA KT133 + Audigy2 oder noch früher VIA MVP3 mit AGP galten auch als "nicht stabil zu kriegende Kombinationen" - beides lief bei mir jedoch Jahrelang stabil; der MPV3 existiert noch heute ;). Dafür hab ich mal ein Asus P2B (das stabilste Mainboard aller Zeiten) reproduzierbar zum Absemmeln gekriegt :)
Ja da geb ich dir schon recht, und wie mein Vorredner sagte ist mehr Bandbreite auch garnicht von Nöten.
Den Bug an sich halte ich auch für nebensächlich, aber er ist nunmal da.
Verglichen zu den Problemen die meine X-Fi jedoch über Jahre gemacht hat wird dies ein Zuckerschlecken sein...
 

PediM²

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
563
Eben, was mich noch mehr interessiert. Bei wieviel Takt bricht der Prozessor des erste mal ein?
Technik muss immer früher kommen als der eigentliche nutzen darau, um damit Erfahrungen zu sammeln.
DDR3 braucht mehr als 4 Kerne um soviel Datennachfrage aus dem Arbeitsspeicher zu haben.
 
Top