News AMD Carrizo: Neue FM2+-APU A8-7680 vorgestellt

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
754
#5
neu natürlich nicht....

aber wenn man mutti (oma) mal zu xmas ne freude machen will kauft man für kleines geld so eine apu und eine ssd, baut die ein und die kann kaum glauben, was du für ein toller computer fachman bist :evillol:

wenn man von athlon x2 mit winzig graka (gab es tatsächlich) kommt ist selbst, in der nicht 3ten welt, so etwas noch eine überlegung wert.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
244
#6
Da hat AMD wohl noch ein paar alte Wafer in Lager gefunden. Diese werden einfach als neue CPU verhökert :freak:
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.053
#7
Um die alten Fertigungsanlagen noch weiter zu betreiben, sicher kein schlechter Schritt. Immerhin kann man dann sagen "seht her, wie lange wir selbst diesen Sockel unterstützen". Aber anders als "wir haben noch Kapazitäten/Verträge" und "dann werden die Boardhersteller auch noch ihre Reste los ohne sie abschreiben zu müssen" kann ich mir das insgesamt auch nicht erklären... :S

Regards, Bigfoot29
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.975
#8
ich denke AMD will damit zeigen "wir supporten auch noch den alten krams, obowhl ihn eigentlich keiner mehr will" :)
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.829
#9
Evtl. existiert ja noch ein gewisser Überschuss an FM2+ Boards für die solche APUs gesucht werden.

Ein vergleich mit einem A10 7850k wär mal interessant... evtl. könnt ich damit ja meinen HTPC n bissl auf Stromsparen trimmen ohne ihn groß umzubauen.
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
754
#10
manchmal muss man halt in den sauren apfel beißen....

jedes mal wenn ich am windows-xp was machen muss, fühle ich mich echt wie in einer zeitkapsel. aber wat mutt, dat mutt. :)

mfg
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
681
#11
Da hat bestimmt einer einige Paletten mit den CPUs im Lager gefunden. ^^
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.875
#12
Finde ich ich persönlich jetzt völlig uninteressant.
Als CPU-Upgrade für alte FM2+ Boards vermutlich zu wenig Leistung im Vergleich zur vorher verbauten APU und als Neuanschaffung sinnlos, da es den Ryzen3 2200G und Ryzen5 2400G gibt.
 
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.323
#13
Nach aktuellem Preisstand müsste diese APU um die 100€ kosten und wäre somit völlig unattraktiv im Vergleich zu einem Athlon 200G auf Sockel AM4.
Höchstens halt für Leute, die noch Sockel FM2+ haben und nicht komplett das MB und den RAM wechseln wollen. Aber für die gibt es bereits genügend APUs in diesem Preisbereich.

Ist lediglich Resteverwertung.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.829
#15
@Roche UVP ist wohl 100€, aber angeboten wird sie ja schon für 52€. Und für jemanden der tatsächlich ein FM2+ Board aufrüsten will ist Carizzo als letzte Ausbaustufe des Bulldozer-Design gar nicht so uninteressant, da doch einiges gegenüber frühere Iterationen verbessert wurde.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
611
#18
Ist wahrscheinlich für die meisten hier völlig unvorstellbar, aber es gibt tatsächlich Leute, die ihre alten Kisten mit möglichst kleinem Aufwand upgraden oder reparieren wollen. Ebay ist voll mit solchen Angeboten. Ich bin immer wieder erstaunt, für wie viel Geld Teile weggehen, bei denen ich vorher überlegt habe, ob sich überhaupt der Aufwand lohnt, sie einzustellen.
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
195
#19
Das ist sicher keine 3. Welt APU, dafür ist die Plattform und die APU viel zu teuer. Atom/Celeron-/Pentium-Silver fangen bei den Gesamtkosten von APU, Board und inkl RAM bei 30€ im Endkundenverkauf an, das ist dritte Welt, nicht 50€ excl MwSt nur für die APU.

AMD muss auch keine 28nm Fertigung auslasten sie haben schlicht keine.

Die APU ist schlicht Business-Support ala Intel. Vertrauen aufbauen das Officemöhrenmodellreihen von OEM´s auch mit AMD APU´s zig Jahre betrieben werden könnten.
 
Top