Leserartikel AMD Ryzen - Systemoptimierung durch RAM-OC (und weitere Maßnahmen.)

Teuti

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
37
@larska
Beim Update über das BIOS inbrauchst Du keinen boot fähigen Stick.
Wenn Du Glück hast setzt sich das Bios zurück, sonst einen BIOS -Reset.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.614
Für die RAM Spannung mal mit HWInfo64 schauen
Screenshot 2020-12-19 225011.png
 

Sunjy Kamikaze

Captain
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.142
Guten Tag.
Bin grad am Anfang.. und etwas erschlagen von dem Ganzen Guides und infos. Nutze ich für Ryzen 5000 auch noch den DRAM Calculator oder gibts da ne Alternative für?
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.809
Welchen RAM hast du denn ?
Welche ICs sind darauf verbaut ?
Den DRAM Calculator empfiehlt eigentlich keiner mehr
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.809
Weil viele Timings die empfohlen werden einfach nicht passen. Gerade bei Samsung C Die und Micron E Dies.
Teilweise zu scharf an den subtimings und an anderen Stellen lässt man noch Potenzial liegen.

Bin vor kurzem von E Die auf B Dies umgestiegen und auch da waren die sub timings viel zu lasch. tRDRDSCL soll man z.B laut Calculator auf 5 einstellen.

In der RAM Oc Community hier im forum und auch im Discord haben die Erfahrenen User gute Presets erstellt für so gut wie jeden IC.

Ich nutze den Calculator seit meinen RAM Oc Anfängen mit Ryzen 2600x und Hynix AFR Die Corsair Speichern nicht mehr.
 

X__x

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
163
Weil viele Timings die empfohlen werden einfach nicht passen. Gerade bei Samsung C Die und Micron E Dies.
Teilweise zu scharf an den subtimings und an anderen Stellen lässt man noch Potenzial liegen.

Bin vor kurzem von E Die auf B Dies umgestiegen und auch da waren die sub timings viel zu lasch. tRDRDSCL soll man z.B laut Calculator auf 5 einstellen.

In der RAM Oc Community hier im forum und auch im Discord haben die Erfahrenen User gute Presets erstellt für so gut wie jeden IC.

Ich nutze den Calculator seit meinen RAM Oc Anfängen mit Ryzen 2600x und Hynix AFR Die Corsair Speichern nicht mehr.

Darf ich einen Link haben zu den Presets?Dann Spar ich mir ja fast sämtliche arbeit wenn schon jemand ähnlichen Ram getestet hat.

Grüße
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.809

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.614
Moin ich wollte mal fragen ob jemand eine Idee hat und zwar bin ich wieder dabei meinen RAM stabil zu bekommen.

Der gute alte 3200 MHz CL14 RAM 2 mal 16 GB mit Samsungsteinchen, Dual Rank.
Ich hatte den bereits mit dem 3900X laufen, mit dem 3200 MHz CL14 fast Settings. Von daher weiß ich dass der RAM die Werte schafft, inklusive GDM Off.

Curve Optimizer Werte sind zur Sicherheit nicht drin. SoC Spannung, VDDP usw bereits leicht erhöht. Eine weitere Erhöhung hat nix gebracht. RAM im BIOS bereits bei 1,37V.

Karhu mehrmals bis 2900 und 3200% geschafft. Abgestürzt ist auch mit weniger % nie was.
Da Frage ich mich, bin ja sehr nah dran an der Stabilität, mit welchem Wert hat der 5900X eventuell ein Problemchen. Es muss doch nur irgendeine Kleinigkeit sein.
 

SeniorY

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
506
warum bei 3200 bleiben? 3600 bis 4000 mit Zen3 und B-Die ist möglich und bietet mehr Performance.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.614
Ich hatte den RAM auch schon mit 3733MHz am laufen, aber darum geht's ja nicht.

Timings kann ich erst heut Abend posten, ich wollte schon mal Ideen sammeln bevor ich weiter teste, Erfahrungswerte.
Da ich das Problem eher bei der CPU bzw. RAM Controller sehe bzw. irgendeine Spannung. Die Timings ansich sollten ja gehen, es sei denn ich hab einen miesen 5900X erwischt der zickig mit dem RAM ist.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.614
So hier die dollen Timings die mit dem 3900X funktioniert haben, Spannung von VDDP usw war sogar niedriger (1,00 / 0,90 / 0,90 )
ZenTimings_Screenshot.png


Ich wollte einfach nur gerne die 3200 Mhz möglichst gut am laufen haben. Bin mir nur nicht sicher was ich für den 5900X verändern soll. Da Spannungserhöhungen bisher wenig gebracht haben. Der größte Sprung bei den Karhu % war glaub RAM von 1,36 auf 1,37V im Bios, laut HWInfo liegen damit schon 1,392V. Sollte für 3200 MHz eigentlich reichen.
 

SeniorY

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
506
Gear Down Mode einschalten, das würde ich als erstes versuchen
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.614
GDM sollte disabled bleiben, wenn schon denn schon bei nur 3200 MHz :)
Hab nun bei 4400% aufgehört, sieht gut aus. Mit 1,38V (HWInfo 1,404V) läufts.
Was gestern nicht ging, da hats bei knapp unter 500% schon Fehler gehabt.
Als nächstes werde ich das ganze dann mit Curve Optimizer und SAM usw. erneut testen.
 
Top