News AMDs Ergebnis profitiert von Server-CPUs

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.919
AMD hat gestern nach Börsenschluss einen Umsatz von 1,33 Milliarden US-Dollar, ein operatives Ergebnis von 119 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn von 134 Millionen US-Dollar oder 0,27 US-Dollar pro Aktie für das dritte Quartal bekannt gegeben.

Zur News: AMDs Ergebnis profitiert von Server-CPUs
 

EXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
536
Wassen das wieder für eine qualifizierte Aussage. Good Work @ AMD weiterso ...
 

iView

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
874
Nein Intel macht AMD nicht Platt, denn ich Kaufe beide ;) immer dieses gehabe, als ob euer leben davon abhängen würde wie viel gewinn oder verlust jemand hat.
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
wie konnte amd ein plus schaffen? die zinsen für das geld, das man leihte um ati zu kaufen sollen 180*10^6 $ betragen.

@2 so schnell geht es auch wieder nicht. ich denke erst mit sockel F am Massenmarkt wird sich zeigen, ob amd wirklich eingeht.
 

BigChiller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
641
@2)

Deine komischen Komentare könntest du auch lassen.


Von einem hohen Umsatz von den Turions hab ich nie etwas mitbekommen. Aber bei den Serversystemen ist mir schon aufgefallen, dass dort AMDs serh viel besser vertreten sind.
 

makoto

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
20
ja is doch toll für amd

aber an den satz " eine saisonal starke Nachfrage" stimmt doch was nett oder irre ich mich ?


gruß makoto
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
was bringt das wenn AMD platt geht und nur noch intel gibs wr doch sowas von langweilig ausserdem wird automatisch die entwicklung langsamer woran gehen .....naps
wenn wir schonmal dabei sind.... WORAN bin ich hier nur geraten?
ein Intel-Fanboy und ein Analphabetiker? Entschuldigt mich, wenn ich falsch liege.

Intel wird AMD niemals platt machen, dafür ist AMD bereits ein zu großer Konkurrent - wenn auch winzig im Vergleich zu Intel.

Mich freuts immer, wenn es heißt, dass AMD weiter aufholen konnte - immerhin hat sich ja in den letzten Monaten gezeigt, was wahre Konkurrenz (C2D lässt grüßen) bringt - schnelle Athlons für 60€ bis 100€ (3000+ - 3800+).
 

loop'ei

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
984
eigentlich ganz chick aber ob das so bleibt steht in den sternen...
schön ist der gestarkte servermarkt was amd sicherlich ein standbein für die zukunft wird.
ich hoffe auch das mit dem guten abschließen dies mit inovationen in zukunft belohnt wird.
 

Ceylon

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
210
Sorry, aber diese News enthält nur die halbe Wahrheit. So toll war AMDs Ergebnis nicht. AMD hat sogar die Erwartungen verfehlt! Schaut euch einfach den Kurs an, dass sagt schon alles.

"AMD said third-quarter net profit was $134.5 million, or 27 cents per share, versus $76 million, or 18 cents a share a year ago. The latest results included a tax benefit of $21 million, or 4 cents per share. Excluding that credit, Wall Street analysts said AMD's earnings had missed their forecasts."
@reuters.com
 

CandyMan10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
410
Ich war ja im Sommer der Ansicht ich müsste mir nen C2D zulegen ... bin zwar immer schon AMD Kunde gewesen aber was die C2D leisten hat mich beeindruckt.... Und jetzt ein paar monate später sehe wie die Preise bei AMD purzeln und da ists mir total wurscht ob die INTELS besser sind beim derzeitigen AMD Preis werde ich mir nen AMD reintun und bin wieder zufrieden.

Das ganze geflame geht mir übrigens auch auf den S.... .

Beide Hersteller haben ihre Hochs und Tiefs, ist doch normal der Verlauf. Auch Ferrari hat ne Schlappe einstecken müssen^^. Die Performancekrone kann nie immer bei einem Hersteller liegen. Und das hat nichts mit schlechten CPU´s zu tun.
So mir fällt nichts mehr ein.... Tschüü
 

Nova1984

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
539
War ja klar das jemand wieder was rauspickt was er kritisieren kann. :rolleyes:

Fakt ist das entgegen einiger Intel-Fanboys AMD keine tiefroten Zahlen schreibt, sondern Umsatz und Gewinn sogar steigern konnte! Der Core 2 Duo bzw. die gesenkten Preise hatten also keine nennenswerten Einfluss auf das Geschäft bzw. waren schon frühzeitig einkalkuliert.

Ich denke die meisten hier sehen ein das ein Monopol das schlimmste wäre was passieren kann, daher ist es nur gut wenn AMD weiter wächst bis beide ungefähr 50% Marktanteil haben.

Wie man aus den Quartalszahlen von Intel und AMD sehen kann geht es derzeit beiden Unternehmen sehr gut was uns Verbraucher nur freuen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
383
@Nova

Gut gebrüllt Löwe!

Nur mit entsprechender Konkurrenz geht die Entwicklung auch zügig voran und die Preise bleiben auch nur so auf einem erträglichen Niveau. Erinnert sich hier vielleicht noch einer an den P200, welcher anfangs deutlich über 2000,- DM gekostet hat? Das ist mehr als heutige EE oder FX-Prozessoren kosten. Damals konnte intel das auch nur so handhaben, weil AMD (und damals auch noch Cyrix) noch nicht in der Lage waren vergleichbare CPUs zu bauen.

Aber vielleicht haben wir ja Glück und bekommen in absehbarer Zukunft sogar noch mehr Konkurrenz in diesem Segment. Wie der Inquirer behauptet entwickelt NVidia wohl tatsächlich an einer CPU und auch MS soll angeblich ein CPU Engeneering Team zusammengestellt haben.
 
M

MR2

Gast
Das Asus A6T verkauft sich auch wie warme Semmeln :-)

Ich denke nächstes Jahr geht es heiß her im CPU Markt, der K8L wird sicher stark. Und mit Dell und ATI im Haus geht es weiter bergauf.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Der CPU-Wettbewerb wird bald härter:
a) Nvidia bastelt an CPU on CPU - http://uk.theinquirer.net/?article=35216
b) Microsoft an einer CPU: http://uk.theinquirer.net/?article=35219

Wobei dann wohl ein der Win Vista Desktop 1 h zum hochfahren benötigen wird ...


Ganz früher = Z80 Ära haben Desktop-CPUs umgerechnet & Kaufkraft bereinigt so $50 bis $100 gekostet.
Es war Intel, welche jene Wert großzügig nach oben rundete.

Es gab mal eine 386er CPU, welche ohne Kühlkörper im einfachen Plastikgehäuse aufs Mainboard gelötet wurde, während die Konkurrenz in Keramik und mit großen Kühlfinger arbeitete. Dann wurden geldgiere Patentanwälte in Fahrt gesetzt und jenen low power Firma bekam großen Ärger. Gleichzeitig stiegen die CPU-Preise an ...

Ohne AMD als Konkurrenz hätten wir heute einen 200 Watt Netburst mit 5 GHz Single-Core im BTX-Gehäuse für $500-$999 je Stück.
Intel-Kunden sollten sich fünfmal täglich nach Dresden verneigen und AMD für preiswerte CPUs danken.
 

danko71

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
246
Am besten für den Endverbraucher und den Markt im Allgemeinen wäre, wenn sich Intel und AMD irgendwann als nahezu gleichstarke Konkurrenten gegenüberstehen würden.
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
383
Naja eigentlich ist es glaube ich gar nicht so schlecht, dass AMD der Underdog ist. Denn somit machen die große Anstrengungen zu Intel auzuschließen. Sollte dies einmal erreicht sein, bin ich mir nicht so sicher, ob die Anstrengungen beider Seiten noch so groß bleiben. Aber das wird die Zeit schon zeigen.
 
Top