News AMDs „Jaguar“: Scharfe Krallen und Zähne auf 3,1 mm²

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.704
Im Rahmen des Hot-Chips-Symposiums in der 24. Auflage hat AMD wie erwartet auch Details zur „Jaguar“-Architektur als Ablösung von „Bobcat“ verraten. Der Neuling in 28 nm wird dabei viele Dinge des Vorgängers erben, diese optimieren und teilweise ausbauen, sodass am Ende satte Performancesteigerungen möglich werden.

Zur News: AMDs „Jaguar“: Scharfe Krallen und Zähne auf 3,1 mm²
 
T

Traube

Gast
Und welche Fläche hat dann so ein Chip?

Die könnten ja mal einen niedrig taktenden 40-Kerner auf den Markt werfen mit den Jaguar Cores. In Summe könnte die Rechenleistung wohl so manchen Intel-Prozessor deutlich übertreffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fishlike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
279
Und welche Fläche hat dann so ein Chip?

Die könnten ja mal einen niedrig taktenden 40-Kerner auf den Markt werfen mit den Jaguar Cores. In Summe könnte die Rechenleistung wohl so manchen Intel-Prozessor deutlich übertreffen.
Es gibt schon niedrig getaktete 16 Kerner von AMD auf Bulldozer Basis die so manchen Intel von der Leistung übertreffen. Bei 40 niedrig getakteten Kernen würde man trotzdem auf eine TDP von 150W oder ähnlich kommen mit misserabler Leistung pro Kern. Hat also wirklich sehr wenig Sinn


Zur News: Das liest sich ja wirklich alles sehr gut. Selbst wenns nur 10% werden wäre das nett. Ein 2 Kernen mit TDP von 9W könnte sich gut in Tablets machen
 
O

Oracle

Gast
Hier ist AMD Intel weit voraus, das Problem ist nur, dass sie nicht die Marketing Möglichkeiten haben.
Die Idee mit dem Einschlafen der Kerne ist schon Klasse. Mal sehen wie das verwirklicht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.379
hoffentlich läuft es nicht wie beim Atari Jaguar
 

Der Ahnsinnigew

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
78
Diese ganzen "Codenamen" nerven mich schon seit langer Zeit. Mit den alten Typenbezeichnungen wie Athlon und Phenom und Core2Duo hatte man eine gute Übersicht, weil diese Bezeichnung auch in den Shops gelistet wurden. Jetzt liest man nur noch Ivy und Sandy und Bulldozer und immer noch mehr. Die Modelle heißen aber i3 und i5 und A6 und FX-. Ich verfolge regelmäßig die News, kann mit diesen "Codenamen" nur schwer was anfangen und eine Verbindung zu den Prozessoren auf dem Markt ziehen. Es hat viele Monate gedauert, bis ich hinter die Bulldozers und Ivys gestiegen bin, ohne Scheiß!
 

aivazi

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.980
Diese ganzen "Codenamen" nerven mich schon seit langer Zeit. Mit den alten Typenbezeichnungen wie Athlon und Phenom und Core2Duo hatte man eine gute Übersicht
dir ist aber schon klar dass auch die alten Prozessoren solch ein Namensschema hatten?, siehe Conroe, Allendale, Penryn, waren alles Core2Duo Prozessoren ;) und der i3-i7 ist halt von Nehalem bis Ivy Bridge vertreten, soviel besser/schlechter ist die Namensgebung heute also nicht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.541
@Der Ahnsinnigew

Hättest nur mal bei Wikipedia reinschauen müssen, dort gibts die Zuordnungen mit den technischen Details, ganze 5min Aufwand für die Suche und das Lesen wäre das gewesen.

Ich werde wohl nie verstehen, warum sich Menschen mit solchen Aussagen selbst bloßstellen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.240
Wie soll man die Teile auch nennen wenn sie noch keinen Produktnamen haben?
Das sind interne Namen die vergeben werden. Ich frag mich wie manche Leute sich so eine Entwicklung vorstellen.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
Ein 2 Kernen mit TDP von 9W könnte sich gut in Tablets machen
Naja, eine TDP von 9W wäre schon recht hoch und dürfte das Gerät aufheizen. ;)

Hier ist AMD Intel weit voraus, das Problem ist nur, dass sie nicht die Marketing Möglichkeiten haben.
Hm, hast du schon mal Werbung für ARM CPUs gesehen? Trotzdem stecken die in 95% aller Smartphones und im Großteil aller Tablets.
 

Fishlike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
279
Ach ja war ein Fehler von mir. Die Tablet Plattform "Temash" soll 3,6 bis 5,9W haben bei bis zu 4 Kernen.
Kabini für die Ultrathin und Budget-Notebooks soll 9W haben
 
O

Oracle

Gast
ARM CPUs werden von großen Firmen wie Samsung, Apple und Qualcomm vertrieben, die haben das nötige Kapital, das zur Verbreitung der CPUs führt.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Einen Punkt hat Computerbase allerdings ausgelassen den Heise zum Thema berichtet :

Genau wie der Atom im Vergleich zu den Core-Prozessoren oder auch Bobcat im Vergleich zu K10/Bulldozer dürfte auch der Jaguar weniger Gleitkomma-Recheneinheiten pro Kern haben. Bei gleicher Taktfrequenz liegt die potenzielle Rechenleistung also deutlich niedriger als bei den "normalen" CPUs derselben Generation – aber die energetische Sparsamkeit und der geringe Silizium-Flächenbedarf fordern Tribut.
Das dürfte die Freude am Jaguar etwas bremsen , vll. wurde es ja deshalb weggelassen ? ;)
 

Fishlike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
279
Voyager das ist doch genau das selbe wie bei Bobcat also ist es kaum relevant. Wenn es um Bobact vs Jaguar geht steht das auf beiden Seiten und es wird wohl auch niemand drauf kommen Jaguar mit einer "normalen" Desktop CPU zu vergleichen.

Ich sags jetzt hier nur einmal und diskutiere mit dir dann auch nicht. AMD schlecht zu machen scheint ein großes Hobby von dir zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JoeCool

Gast
Hallo Volker,

vielen Dank für diese Info. Wenn der Jaguar hält was er verspricht dann werde ich mir
ein Notebook mit dieser CPU zulegen. So wie ich das sehe geht AMD die Schwächen
von Bobcat an und versucht dabei dessen Stärken zu bewahren.

Gruß, JoeCool
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@ Fishlike

Ich wussts irgendwie, Heise zu zitieren wird gleichgestellt mit "Tötet den Überbringer der Nachricht" ;)
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.925
Kabini/Kaveri wird meinen Bobcat definitiv ersetzen. Da könnte man so langsam darüber nachdenken gar nichts anderes mehr als die Dinger zu nutzen...

Wie groß'sind die Dies denn jetzt insgeamt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fishlike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
279
@Voyager10, ich lese selber oft Heise und du kannst das ruhig zitieren und als Zusatzinfo bringen. Aber das hinzustellen, als würde CB nur Jaguar gut reden wollen, und wichtige Dinge verschweigt, halte ich für falsch.
In dem von dir angesprochenen Punkt, gibt es ja keine Veränderung zu Bobcat. Es ist kein Negativpunkt für Jaguar, genauso wenig ist es einer von Atom. Irgendwo muss ja Strom gespart werden.
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Ach ja war ein Fehler von mir. Die Tablet Plattform "Temash" soll 3,6 bis 5,9W haben bei bis zu 4 Kernen.
Kabini für die Ultrathin und Budget-Notebooks soll 9W haben
Das bezweifel ich. Kontrolliere nochmal genau! deine Quellen dieser Aussage.
Temash wird eher ein 2-Core zwischen 3,6 und 5,9 W sein.
Bobcat schafft mit einem Single-Core @ 0,6 Ghz gerade mal 4,5 Watt. Am ehesten schätze ich den 3,6W-Temash als 1-Core @ 0,8 Ghz und den 5,9 Watt-Temash als 2-Core @ 1,2 ein und das mit nicht ganz so tiefen Spannungen, um die Yields für höhere Stückzahlen zu erhöhen.

Es hieß zuerst, dass Quad-Kabini 25W-TDP haben wird. Ob die 9 Watt auch in Quad-Core möglich sind, ist IMO jetzt nicht genau zu sagen. Möglich wäre es, aber nötwendig wäre es eigentlich nicht. Denn ich wüsste nicht, ob ein 9W-Quad @ 1,0 Ghz oder ein 9W-Dual @ 2,0 Ghz besser wäre.
 
Top