News Android-Verteilung: Nougat ist weiterhin klar führend vor Oreo

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.092
#1
Die März-Statistik zur Verteilung des Android-Betriebssystems fiel aus, somit springt Google direkt von Februar zu April. Der aktuelle Monat hält jedoch keine großen Überraschungen bereit: So kann Android 7.x Nougat seinen Vorsprung weiter ausbauen, während die Verteilung von Android 8.x Oreo weiterhin nur schleppend vorangeht.

Zur News: Android-Verteilung: Nougat ist weiterhin klar führend vor Oreo
 

PC-Zocker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
359
#2
Ist ja auch Logisch...Man muss ja ewig auf das Update warten. Das nervt eh immer. Man kauft sich ein teures Handy und muss zusehen,wie die billigen Teile die Updates bekommen.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.264
#3
@PC-Zocker:
Dann kaufe dir nächstes mal halt auch ein billiges ;)

Mein P10 hat Oreo vor knapp 3 Wochen bekommen (VF Branding), kann nicht klagen.
 

der_Mace

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35
#4
Aha, nichts neues also: Das vorletzte Android ist am weitesten verbreitet und die neue Version hat nur eine Handvoll Geräte.

Mich würde eine Auswertung über den Stand der Verteilung der Sicherheitspatches mal brennend interessieren.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
223
#5
Ich verstehe auch nicht ganz den Drang "immer das neuste zu wollen". Klar, auch ich hätte am liebsten immer sofort die neuste Version von Android. Aber ich muss auch sagen, dass ich Android selbst eigentlich fast nie "direkt" benutze. Zu 99% nutzt man irgend eine App, und die sind zu 99% auch auf einer älteren Android Version identisch. So kann es doch eigentlich fast egal sein welche Version Android nun hat.

Sicherheit Updates sollten natürlich trotzdem zeitnah zur Verfügung stehen.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
876
#6
Google könnte, wenn sie wollten, Android nur dann freigebem, wenn Hersteller sich zu langen Update-Zeiträumen verpflichten. Tut Google aber nicht. Daher ist der Ist-Zustand gewollt oder zumindest geduldet. Die machen es ja selbst bei ihren teuren Pixel-Phones nicht besser.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
153
#7
Gäbe es auch diese neuen Versionen auch für ältere Smartphones, die noch leistungsfähig genug sind, sähe die Verteilung schon ganz anders aus. Und vor allem dann, wenn Google die Update Kontrolle alleine hätte und diese ganzen unsäglichen GUI Aufsätze weg fielen oder optional wären.
 

PiraniaXL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
473
#8
Bei der Updatepolitik, kein wunder.

Aber das Neuste ist nicht immer das Beste.

Hab vorkurzen mein Tablet "geupdatet" und nun läuft es irgendwie Zäh....und auch so Sachen wie Doppeltipp auf dem Screen um dem Selbigen anzuschalten giebts auch nicht mehr.......

Bin am überlegen es wieder runter zu Flashen auf die vorherige Version.....

Mfg :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
197
#9
Wusste ich bis vor kurzem auch noch nicht, aber die Major Releases sind für die Sicherheit des Geräts durchaus auch wichtig:
Beispiele in 8.0 :
"Sandboxing. More tightly sandboxed many components using Project Treble's standard interface between framework and device-specific components. Applied seccomp filtering to all untrusted apps to reduce the kernel's attack surface. WebView is now run in an isolated process with very limited access to the rest of the system.
Kernel hardening. Implemented hardened usercopy, PAN emulation, read-only after init, and KASLR.
Userspace hardening. Implemented CFI for the media stack. App overlays can no longer cover system-critical windows and users have a way to dismiss them.

Quelle: https://source.android.com/security/enhancements/enhancements80
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.057
#10
Ist ja auch Logisch...Man muss ja ewig auf das Update warten. Das nervt eh immer. Man kauft sich ein teures Handy und muss zusehen,wie die billigen Teile die Updates bekommen.
@PC-Zocker:
Dann kaufe dir nächstes mal halt auch ein billiges ;)

Mein P10 hat Oreo vor knapp 3 Wochen bekommen (VF Branding), kann nicht klagen.

nun ..... ich verbrenne alle meine Billigen Smartphones im Garten um ans Metall dran zu kommen.... O_o

Ist schon fast egal ob Billige oder teurere Smartphones Wenn der Support so lahm ist mit Sicherheitsupdates oder und Lügt das 100Pro das neue Oreo kommt ....... Da Muss Grundlegend was geändert werden. Das nicht so viel E-Schott Produziert wird.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.086
#12
Und ich gurke mit nem XPeria X hier rum, aber bereits seit Anfang Februar mit Oreo. Man kann von Sony halten was man will, zumindest was Updates angeht sind die nicht die schlechteste Wahl.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.272
#13
Absolut, ich fürchte mich schon regelrecht davor mein Galaxy S7 auf Android 8 zu updaten, wenns mal verfügbar ist. Meiner Erfahrung nach ist immer die Versionen, mit der der das Gerät ausgeliefert wurde, die stabilste.
bei samsung vielleicht so, weil die einfach null Software können. alles was die machen, ist verbuggt.


oreo läuft jedenfalls problemlos bei meinen phones (oneplus 1 und 3t), beide aber mit LineageOS.
 

je87

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
717
#14
Ich würde mein Smartphone und Tablet ja gerne auf neuere Versionen als 5.1.1 updaten, nur wenn Sony und Samsung keine neueren Versionen anbieten, geht das eben nicht und ich sehe es nicht ein, nur weil die Hersteller einen dazu zwingen wollen neue Geräte anzuschaffen, völlig funktionstüchtige Geräte in den Elektroschrott zu geben. Zumal mir deren Geschwindigkeit und Funktionsumfang völlig ausreichen.
Dieser Schwachsinn ist eine Unsitte! Ein finanzieller und umwelttechnischer Wahnsinn!
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
765
#15
Google sollte definitiv einige Regeln einführen bzw. verschärfen denn das würde ihrem gesamten System zugute kommen:

1. Jedes veröffentlichte Gerät MUSS mit dem aktuellsten Android rauskommen und mindestens zwei Major-Updates bekommen (ja es gibt genügend Geräte die nicht mal eines bekommen oder mit veralteten Versionen released werden)
Das würde dann den unnötigen Release von 6 Versionen eines Modells mit winzigen Veränderungen oder dem billigsten Schrott etwas eindämmen weil es sich bei diesen Geräten meist nicht lohnt wenn man auch noch Updates liefern muss
2. Jedes Gerät muss innerhalb von 100 Tagen nach Release des Major Update eben dieses erhalten und dafür sollten sie ab Project Treble etwas enger mit Google zusammen arbeiten damit die Prozedur nicht so lang gezogen wird.
3. SOC-Hersteller MÜSSEN Treiber für mindestens 2 Major-Updates liefern damit auch diese in die Pflicht genommen werden. Mediatek wird es dann zum Glück schwer haben ihren frisch produzierten Schrott loszuwerden. Eine Geschichte wie beim Tegra 3 und ONE X/X+ damals wird dann auch unwahrscheinlicher

Damit hätte Google definitiv einen Hebel um die Hersteller mal etwas zu "ermuntern" damit das Ökosystem rund um Android mal etwas gestrafft wird
 

CrunchTheNumber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
458
#17
Also auf meinem Tablet läuft immer noch 4.4. Und es reicht mir völlig aus. Man muss ja nicht der Industrie dauernd frisches Geld in den Rachen werfen, nur weil man mit Tablet-Neuverkäufen Geld verdienen kann und Updates nur Kosten verursachen. Darf man halt nichts sicherheitskritisches mit so einem alten System machen.

Irgendwie werde ich noch zum echten Microsoft-Fan. Die bringen immerhin noch Updates für knapp 10 Jahre alte Systeme heraus...

Gruß,
CTN
 

AYAlf

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.624
#18
MS war ja auch das beste Betriebssystem, auch für Mobile Geräte. Leider hat auch MS nicht alle Geräte mit Updates versehen. Das Alleinstellungsmerkmal damit wieder aufgegeben.
Hätte MS alle seine Mobile Geräte gleich behandelt, dann hätten sie sich vielleicht durchgesetzt.
 

Slurpee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
102
#19
Google sollte definitiv einige Regeln einführen bzw. verschärfen denn das würde ihrem gesamten System zugute kommen:

1. Jedes veröffentlichte Gerät MUSS mit dem aktuellsten Android rauskommen und mindestens zwei Major-Updates bekommen (ja es gibt genügend Geräte die nicht mal eines bekommen oder mit veralteten Versionen released werden)
Das würde dann den unnötigen Release von 6 Versionen eines Modells mit winzigen Veränderungen oder dem billigsten Schrott etwas eindämmen weil es sich bei diesen Geräten meist nicht lohnt wenn man auch noch Updates liefern muss
2. Jedes Gerät muss innerhalb von 100 Tagen nach Release des Major Update eben dieses erhalten und dafür sollten sie ab Project Treble etwas enger mit Google zusammen arbeiten damit die Prozedur nicht so lang gezogen wird.
3. SOC-Hersteller MÜSSEN Treiber für mindestens 2 Major-Updates liefern damit auch diese in die Pflicht genommen werden. Mediatek wird es dann zum Glück schwer haben ihren frisch produzierten Schrott loszuwerden. Eine Geschichte wie beim Tegra 3 und ONE X/X+ damals wird dann auch unwahrscheinlicher

Damit hätte Google definitiv einen Hebel um die Hersteller mal etwas zu "ermuntern" damit das Ökosystem rund um Android mal etwas gestrafft wird
Das alles würde dazu führen, dass die Gerätepreise steigen bzw. Geräte, die sich für so einen hohen Preis einfach nicht verkauft lassen, aus dem Sortiment kommen. Entwicklung kostet nämlich Geld. Jedes weitere Gerät das 2 Jahre lang supported werden muss, erhöht den Aufwand. Wenn das Ding dann auch noch 150€ kostet, braucht man sich halt nicht zu wundern, wenn es mit den Updates nicht klappt.

Ihr könntet ja auch mal statt euch immer nur zu beschweren, einfach mal Konsequenzen ziehen und eben kein Samsung und co. kaufen.
Es gibt Unmengen an Herstellern und wie es um deren Support bestellt ist, ist anhand alter Geräte sehr schnell herauszufinden.

Stattdessen wird bei Support-Ende rumgeheult und kurze Zeit später das nächste Galaxy S bestellt...
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
725
#20
Das Ich hier auf Android 6 fest stecke liegt da dran das LG das G4 nicht mehr updated.

Hersteller die nach nur 2 Jahren nix mehr tun sowas gehört verboten aber das ist die Unsitte das alle möglichst gleich im Jahrestakt das marginal "bessere" Gerät wollen ..............

Ich kauf nur frühstens wieder komplett Vertragsfrei gegen Bares alle 3 Jahre nen neues und das auch nur wenn"s wirklich Fortschritt gibt.
 
Top