Apple ist nun wertvollstes Unternehmen der Welt

Ist Apple zu Recht das wertvollste Unternehmen der Welt (Stand: 11.08.2011)?

  • Ja

    Stimmen: 19 12,8%
  • Nein

    Stimmen: 67 45,0%
  • Juckt mich nicht die Bohne

    Stimmen: 63 42,3%

  • Teilnehmer
    149
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

BlackHawk90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
507
Hey Leute,

hab eben auf Spiegel-Online gelesen, dass Apple nun das wertvollste Unternehem der Welt ist.
-> Klick mich!

Gestern hatte Apple Exxon Mobile zweitweise eingeholt, jedoch die Spitzenposition mit einer Milliarde an Wert zu Börsenschluss wieder abgegeben.
Was haltet ihr davon? Findet ihr den iHype übertrieben oder nicht?

Bin mal auf eure Meinungen gespannt. :)

Gruß

EDIT:

Hier mal der Börsenverlauf der letzten 10 Jahre... schon beachtlich, wie ich finde. Das Einzige was mir parallel dazu einfällt ist der Ölpreis, dessen Anstieg ungefähr genauso aussieht. :D
-> Klick mich auch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.912
Hatte noch nie was mit Apple zu tun. Mir kommt der ganze Kram auch einfach zu teuer vor!
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
Alles Börsenspekulationen. Kapitalistischer Schwachsinn aufgebläht in einer Blase perfekten Marketings
 

modiple

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.086
Wen Interessierts? Schreib auch nur gerade, weil ich hier auf der Arbeit Langeweile habe.

Aber bestimmt wieder so ein Thread, wo schöne Fanboy-Schlachten ausgetragen werden können.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
@ modiple willkommen im Club ;-)
 

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.473
bis steve jobs mal wieder krank wird und die aktie/das unternehmen/ an wert verliert :D
 

orpho

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
553
Apfel hin oder her, mir ist das ganze auch zu teuer und die Upgrades erst recht...
Irgendwie müssen die ja Gewinne machen, aber chic muss nicht immer teuer sein.
Und die Nachhaltigkeit der Apfelprodukte (Apfelmus:D) ist mir auch zu gering, siehe Akkus der iPods...
 

memory_stick

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
268

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Im Gegensatz zu den anderen großen Unternehmen, hängt der Erfolg von Apple an einem Gefühl, einem Trend. Jedes Apple Produkt, muss dieses Gefühl bedienen, tut es das nicht ist Apple nichts besonderes, sondern einfach nur teuer.

Guckt man in die Geschichte, war der Erfolg bei Apple immer von Steve Jobs abhängig. Wenn er nichtmehr ist, wird es aus meiner Sicht sehr schwer bis unmöglich diesen Erfolg weiterzuführen.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.605
Definitiv NEIN!

Das ganze liegt einfach nur an den ganzen Apple-Jüngern, die ohne Verstand jedes neue Produkt ihres Sekten-Führers Jobs kaufen und das auch noch zu jedem Preis. Kein Mehrwert sondern lediglich als Prestigeprodukt. Und dann noch die ganzen Restriktionen, die Apple in jedem Bereich auferlegt. Ich kann es nicht verstehen, dass man glücklich damit sein kann, sich so einschränken zu lassen und dann dafür noch 30-50% Aufpreis zahlt. Und nach den aktuellen Klagewellen v.a. gegen Samsung und HTC ist Apple für mich ganz unten durch. Von mir wird dieser Sauladen niemals auch nur einen einzigen Cent sehen!

Apple = Most hated company!
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.118
Wenn ein Unternehmen, dessen Produkte für 98 Prozent der Weltbevölkerung keine Rolle spielen, so bedeutend ist, muss was falsch laufen. Hype par excellence.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
bringt das Studium doch was lol
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.368
Zitat von soulflier:
alles börsenspekulationen. Kapitalistischer schwachsinn aufgebläht in einer blase perfekten marketings
stimme ich zu,

zumal man bei apple sowie so alles anders betrachten muss
den wert des gerätes und DEN WERT

aber das würde hier jetzt wieder auf eine diskution apple, teurer mist ausaten und das möchte ich nicht
es sind alles nur spekulationen

aber dennnoch, es stimmt, Apple hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt,
hauptsächlich wegen dem iPhone,
Anfangs war es eine seltenheit, ein Luxus objekt, ein statussymbol, Heute rennt jedes 2. 15jährige kind mit nem iPhone 4 rum xD
hat für mich also an status sehr stark verloren ...
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
@ DerBaya
Apple ist nicht wirklich überteuert, die meisten verwenden nur den falschen Bezugsrahmen.

Klar, wenn man einen 27" iMac mit einer selbstgebauten Daddelkiste ohne Monitor, Peripherie und Betriebssystem vergleicht, dann wird der iMac natürlich mehr als das doppelte des Selbstbau-PCs kosten.

Aber dabei fehlen dann etliche Punkte, die man bei einem iMac dazubekommt.

Ein Betriebssystem, bei einem Selbstbau-PC muss man das für 80€ aufwärts dazukaufen. Nicht jeder hat zig alte Versionen von Windows 7 in der Schublade.
Eingabegeräte, die kabellosen Eingabegeräte von Apple kosten einzeln zusammen schon 100€ und sind kaum mit einer 10€ Maus oder sowas vergleichbar. Die Maus hat eine Multitouchoberfläche, das kostet auch für Windows-PCs von anderen Firmen 50€ und aufwärts, alternativ wählt man ein großes Touchpad, was es so nicht für den Windows PC von anderen Firmen zu kaufen gibt.
Das Bluetoothmodul ist im iMac bereits eingebaut.

Dann bekommt man natürlich auch einen 27"-Monitor, die Dinger bekommt man auf der Straße nicht unter 650€, im Apple Design teurer.

Überhaupt hat man beim Selbstbau kein All-in-One Gerät, sondern muss noch einen fetten Tower unterbringen und Kabel auf dem Tisch verlegen.

Man hat auch keine Garantie die das gesamte Gerät betrifft, Fehler muss man selber suchen, das kann sehr langwierig und auch teuer werden.

Das sind alles Punkte die in den Rechnungen normalerweise übersehen werden und dann irrig zu der Annahme führen, Apple sei teuer.

Apple ist ganz einfach nichts für Selbstbauer.

Aber das sind HP, Dell und Alienware auch nicht.

Und in anderen Bereichen führt Apple preislich sogar deutlich, so wurden alle iPad Konkurrenten von Anfang an höher bepreist, erst im Nachhinein senkten die Konkurrenten die Preise, viele sind aber immer noch 100-200€ teurer als ein iPad.

Und auch bei Subnotebooks wie dem MacBook Air liegt Apple preislich sehr gut, das hier bei CB getestete Samsung 9003A ist beispielsweise sogar einige hundert Euro teurer, andere Konkurrenten sind auch nicht günstiger als das MBA - die Gerätekategorie in der das MBA ist, ist nun mal etwas teurer als die 400€ Einsteiger-Plastikbombernotebooks die man sonst so sieht.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.023
Für mich ist ganz klar "Microsoft" das wertvollste Unternehmen der Welt. Viele Dinge haben sie eigentlich richtig gemacht. Jedoch liegt das Hauptargument bei "Bill Gates"

Gruß Andy
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
Ich finde das was WErtvoll ist sollte man für sich selbst definieren und sich nicht durch irgendwelche Ratings vorgeben lassen. Sogesehen bin ich für mich selbst das wertvollste Unternehmen, dann nur weil jemand sagt "Apple" hab ich davon nix zu essen ;-)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top